Das ist keine Werbung; sondern Interesse meinerseits.
Wer möchte seine Erfahrungen mit Magnetfeldtherapie hier mitteilen?

de.wikipedia.org/wiki/Magnetfeldtherapie

Ist das eine langwierige Therapieform? Vermutlich je nach Problem ....
Freue mich über Auskünfte,

TG
Also Magnetfeldtherapie kenne ich nur so am Rande, aber Elektrosmog um so mehr.
Wir bekommen ja täglich unseren Quantum an Frequenzen, auch ohne Verordnung, nicht wahr.
Tarantel60 hat geschrieben: Also Magnetfeldtherapie kenne ich nur so am Rande, aber Elektrosmog um so mehr.
Wir bekommen ja täglich unseren Quantum an Frequenzen, auch ohne Verordnung, nicht wahr.


Also wirklich, was wären wir ohne dich. :D

Wie meinst du das denn, das du diese Therapie nur am "Rande" kennst.
Was denn, frage ich dich freundlich - Friede sei mit dir :lol:

Soviele Klicks und nur eine (deine) freundliche Antwort :shock: :lol: :mrgreen:


Vermutlich habe ich die Klicks deinem Namen zu verdanken :wink:
In diesem Sinne ................
TanzGudi hat geschrieben:
Tarantel60 hat geschrieben: Also Magnetfeldtherapie kenne ich nur so am Rande, aber Elektrosmog um so mehr.
Wir bekommen ja täglich unseren Quantum an Frequenzen, auch ohne Verordnung, nicht wahr.


Also wirklich, was wären wir ohne dich. :D

Wie meinst du das denn, das du diese Therapie nur am "Rande" kennst.
Was denn, frage ich dich freundlich - Friede sei mit dir :lol:

Soviele Klicks und nur eine (deine) freundliche Antwort :shock: :lol: :mrgreen:


Vermutlich habe ich die Klicks deinem Namen zu verdanken :wink:
In diesem Sinne ................




Ich möchte dir deine Hoffnung nicht nehmen, aber die Magnetfeldtherapie zählt zu den IGEL Leistungen, die eine gute Möglichkeit bieten, die Löcher in den Kassen der Ärzte zu füllen.

Bisher ist nur eine geringe, nicht zu verallgemeinernde Wirksamkeit belegt.

Das bedeutet, wenn du Geld übrig hast, um einen Selbstversuch zu finanzieren, kannst du es tun.
Es sind auch noch keine schädlichen Nebenwirkungen,ausser Geldverschwendung :wink: , nachgewiesen.

Wahlverwandtschaften
TAnzGudi
Ich lese soeben hier und pflichte Wahl_verwandtschaften voll bei.

Die Erfahrung, die eine Freundin von mir machte, bestätigt : Hände weg - Hört sich momentan gut an, ist aber völlig wirklungslos. Die einzige positive Wirkung die zu beobachten ist- die Kassa des Anbieters füllt sich erfreulich.

Kennst Du die Scheuerlappen, die so kupferrot und wie ein Waschlappen sind? Den kannst Du auch nehmen und dorthin legen, wos weh tut. Dieselbe Wirkung-nämlich keine, aber bedeutend billiger. Und zur Not kannst Du dieses Ding dann noch zum Topfausreiben verwenden. Um dieses Geld bekommst Du wirklich zielführende, sehr gute Therapien.
Hallo Wahl_verwandschaften und lilien08,

ich danke euch recht herzlich für eure Meinung dazu. :D
Dann werde ich doch eine andere Lösung finden ......... :mrgreen:
Für welches Leiden wolltest du sie einsetzen? Vielleicht weiß ich dir was Besseres.
TanzGudi hat geschrieben:
Tarantel60 hat geschrieben: Also Magnetfeldtherapie kenne ich nur so am Rande, aber Elektrosmog um so mehr.
Wir bekommen ja täglich unseren Quantum an Frequenzen, auch ohne Verordnung, nicht wahr.


Also wirklich, was wären wir ohne dich. :D

Wie meinst du das denn, das du diese Therapie nur am "Rande" kennst.
Was denn, frage ich dich freundlich - Friede sei mit dir :lol:

Soviele Klicks und nur eine (deine) freundliche Antwort :shock: :lol: :mrgreen:


Vermutlich habe ich die Klicks deinem Namen zu verdanken :wink:
In diesem Sinne ................




Versuch doch mal mit Anstand und Empathie. Bei so zerstreuten Texten wird dir eine Magnetfeldtherapie kaum helfen können. Ich weiß aber, was ich ohne dich bin!
hawaii.67weibl. hat geschrieben: Für welches Leiden wolltest du sie einsetzen? Vielleicht weiß ich dir was Besseres.


Danke der Nachfrage.
Ist nichts Dramatisches ................(eine Art Schnupfen) und :D ich bin zum Glück gesund.
Es wurde mir empfohlen und mein Arzt behandelt sich auch damit.
Wollte nur mal hören, ob hier jemand damit große Erfolge erzielt hatte :wink:
TanzGudi hat geschrieben:
hawaii.67weibl. hat geschrieben: Für welches Leiden wolltest du sie einsetzen? Vielleicht weiß ich dir was Besseres.


Danke der Nachfrage.
Ist nichts Dramatisches ................(eine Art Schnupfen) und :D ich bin zum Glück gesund.
Es wurde mir empfohlen und mein Arzt behandelt sich auch damit.
Wollte nur mal hören, ob hier jemand damit große Erfolge erzielt hatte :wink:



@ ach Tanzgudi... gut das es Madame T. gibt...was wären wir nur ohne sie ??? :lol: :lol:
Tarantel60 hat geschrieben:
TanzGudi hat geschrieben:
Tarantel60 hat geschrieben: Also Magnetfeldtherapie kenne ich nur so am Rande, aber Elektrosmog um so mehr.
Wir bekommen ja täglich unseren Quantum an Frequenzen, auch ohne Verordnung, nicht wahr.


Also wirklich, was wären wir ohne dich. :D

Wie meinst du das denn, das du diese Therapie nur am "Rande" kennst.
Was denn, frage ich dich freundlich - Friede sei mit dir :lol:

Soviele Klicks und nur eine (deine) freundliche Antwort :shock: :lol: :mrgreen:


Vermutlich habe ich die Klicks deinem Namen zu verdanken :wink:
In diesem Sinne ................




Versuch doch mal mit Anstand und Empathie. Bei so zerstreuten Texten wird dir eine Magnetfeldtherapie kaum helfen können. Ich weiß aber, was ich ohne dich bin!


Was ist das denn: Anstand und Empathie :shock: :roll: :oops:
Kann man das auch mit Magnet ...... heilen? :mrgreen:

gelika: Für Manche hat sie eine Art "Unterhaltsungswert" :lol: :lol: :lol:
Hallo TanzGudi,
dieses Thema habe ich hier gar nicht erwartet. Aber was mich nicht verwundert, das die Menschen, :( die keine persönliche Erfahrung mit pulsierender Magnetfeldtherapie haben(du meinst doch sicher diese), genau wissen, dass es nicht hilft. Ich habe sie vor sechs Jahren bei einer Kur wegen Arthrose in den verschiedensten Gelenken kennengelernt und mir so ein System zugelegt. Mir geht es reichlich gut dami   :P t, und nicht nur für die Gelenke.
Gruß singrain 
Neu hier in diesem Forum, bin ich "zufälligerweise" auf das Thema Magnetfeldtherapie gestossen.

Hier für Euch aus meiner über 20jährigen Heilpraktikererfahrung heraus ein paar Orientierungshilfen, denn viele Leute fragen mich immer "woher weiß ich denn, was gute Systeme sind?" 

Vielleicht ja auch hilfreich für den ein oder anderen von Euch:
Meiner Erfahrung nach sind wesentliche Punkte/Checkliste:
- sind es statische oder pulsierende Felder: bei jeder Art von statischen Anwendungen tritt schnell
  ein Gewöhnungseffekt ein und damit ein Wirkungsverlust
- welche Impulsarten werden verwendet: sinnvoll ist eine Kombination aus Sägezahn- und  
  Rechteckimpuls
- gibt es ein integriertes interaktives Biofeedback: erspart die Einstellung fester Programme sondern
  steuert die Anwendung jeweils individuell
- ist eine Organuhr (nach TCM) mit eingebaut
- werden massive Kupferspulen verwendet: nur so kann ich sicher stellen, dass ich ein wirklich
  bioverfügbares Signal zur Verfügung habe - Kurztest: eine Matte, die ich rollen kann, kann keine
  massiven Kupferspulen enthalten

Sind diese Grundkriterien erfüllt, hat man mit der Pulsierenden Magnet Resonanz Stimulation ein wunderbares Hilfsmittel zur Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Gesundheit.
  :D
SophiaJung hat geschrieben: Neu hier in diesem Forum, bin ich "zufälligerweise" auf das Thema Magnetfeldtherapie gestossen.

Hier für Euch aus meiner über 20jährigen Heilpraktikererfahrung heraus ein paar Orientierungshilfen, denn viele Leute fragen mich immer "woher weiß ich denn, was gute Systeme sind?" 

Vielleicht ja auch hilfreich für den ein oder anderen von Euch:
Meiner Erfahrung nach sind wesentliche Punkte/Checkliste:
- sind es statische oder pulsierende Felder: bei jeder Art von statischen Anwendungen tritt schnell
  ein Gewöhnungseffekt ein und damit ein Wirkungsverlust
- welche Impulsarten werden verwendet: sinnvoll ist eine Kombination aus Sägezahn- und  
  Rechteckimpuls
- gibt es ein integriertes interaktives Biofeedback: erspart die Einstellung fester Programme sondern
  steuert die Anwendung jeweils individuell
- ist eine Organuhr (nach TCM) mit eingebaut
- werden massive Kupferspulen verwendet: nur so kann ich sicher stellen, dass ich ein wirklich
  bioverfügbares Signal zur Verfügung habe - Kurztest: eine Matte, die ich rollen kann, kann keine
  massiven Kupferspulen enthalten

Sind diese Grundkriterien erfüllt, hat man mit der Pulsierenden Magnet Resonanz Stimulation ein wunderbares Hilfsmittel zur Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Gesundheit.
  :D


Ich besitze seit ca. 10 Jahren eine Magnetfeldmatratzenauflage und Magnetfeldeinlegesohlen. Letztere lege ich auch schon mal, bei akuten Rückenschmerzen auf die betroffene Stelle. Die Schmerzen verschwinden dann augenblicklich und zwar solange ich die Magnete dort belasse. Lasse ich die Magnete länger liegen sind die Rückenschmerzen verschwunden oder haben sich gebessert.
Manchmal entferne ich die Matratzenauflage aus dem Bett, dann habe ich oft mit Hüft- und Knieschmerzen zu kämpfen, lege ich die Auflage nach ein paar Tagen wieder ins Bett, habe ich keine Beschwerden mehr.
Ich glaube nicht an einen Placeboeffekt. Mir tun meine Magnetfeldprodukte gut.
Kann mich nur der Vorschreiberin anschließen. Mir hilft auch bei Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen und Ähnlichem meine Magnetfeldmatte. Selbst mein Mann der sehr kritisch dem Kauf gegenüber war, nutzt sie inzwischen bei Beschwerden und es hilft auch ihm ,Kann diese Art der Therapie nur Jedem empfehlen. Verwende sie seit 2002 !
.
cron