Sagen wir mal, meine Freundin benötigt ein Medikament täglich.
Es ist ungewöhnlich, selten wird es gebraucht.
Bei einer Schilddrüsenop wurden versehentlich die Nebenschilddrüsen entfernt.
Das war ca. 1981. Der Leidensweg bis zur Diagnose dauerte Jahre.
Das Medikament AT10 war der Lebensretter.
Das Hormon kann das Nebenschilddrüsenhormon ersetzen.
So viele Jahre, so gut gelebt.
Beim Anruf bei der Hausärztin mit der Bitte um ein neues Rezept, kommt die Ansage, das Medikament ist nicht mehr lieferbar
Nicht für 4 Wochen, einfach nicht mehr lieferbar.

Menschen, die darauf angewiese sind, dürfen dann sterben????
Ich bin sprachlos....
Das ist jetzt aber sehr wichtig!!
Es kommt ja nicht darauf an, wie das Medikament heißt, sondern ob der Wirkstoff vielleicht unter anderer Bezeichnung erhältlich ist. Google doch mal oder geh in die Apotheke und frage dort.
..........also wenn's den Wirkstoff unter anderer Bezeichnung gibt, tät ich aber die Hausärztin auch wechseln
Pharmahersteller müssen manchmal die Produktion eines Medikaments aus wirtschaftlichen Gründen einstellen, gerade bei einer so seltenen Indikation wie Hypoparathyreoidismus.

Wenn dies so ist, könnte deine Freundin in Absprache mit ihrem behandelnden Arzt auf ein anderes Produkt, z.B. Natpar, wechseln.

"Was ist Natpar und wofür wird es angewendet?
Natpar ist eine Hormonersatztherapie zur Behandlung von Erwachsenen mit Unterfunktion der Nebenschilddrüsen, einer Erkrankung, die als Hypoparathyreoidismus bezeichnet wird.
Bei Patienten mit dieser Erkrankung bilden die Nebenschilddrüsen im Hals nicht ausreichend Parathyroidhormon, welches die Calcium6spiegel im Blut kontrolliert. Infolgedessen haben die Patienten niedrige Calciumspiegel, was zu Problemen der Knochen, der Muskeln, des Herzen, der Nieren und anderer Teile des Körpers führen kann.
Natpar wird als Zusatztherapie zu Calcium- und Vitamin-D-Ergänzungsmitteln angewendet, wenn diese Behandlungen nicht hinreichend wirksam waren.
Da es nur wenige Patienten mit Hypoparathyreoidismus gibt, gilt die Krankheit als selten, und Natpar wurde am 18. Dezember 2013 als Arzneimittel für seltene Leiden („Orphan-Arzneimittel“) ausgewiesen.
Es enthält den Wirkstoff Parathyroidhormon."
.
Habe auch was gefunden, Tachystin Kps., man müsste in der Apotheke nach der Verfügbarkeit fragen.

https://www.onmeda.de/Medikament/Tachys ... erung.html

und weitere Medikamente mit dem Wirkstoff Dihydrotachysterol

https://www.onmeda.de/Medikament/A.T.10 ... mente.html
Ich bin sehr dankbar über Eure äußerst hilfreichen Antworten!
Liebe Lea956 und WildRose, Euch beide meinen besonderen Dank!!
Meine eigenen Recherchen hatten mich nicht besonders weit gebracht!

Ich freue mich riesig, diese positive Nachricht so weitergeben zu können!!
Nochmals ein dickes Dankeschön!!
Selbst bei zwei Apotheken war die Antwort kurz und bündig „nicht lieferbar“!

Jacaranda, du hast recht, eigentlich sollte eine Hausärztin einem Patienten
bessere Unterstützung anbieten und ihn nicht so alleine stehen lassen!
Eine Möglichkeit wäre auch, bei einem Facharzt, in dem Fall ein Endokrinologe, anzurufen und dort nachzufragen. Die sind besser informiert.

AK
Termine bei den seltenen Fachärzten Endokrinologen zu bekommen sind äußerst schwierig, es dauert manchmal Monate, oft geht es bei Nuklearmedizinern oder in einer Schilddrüsenambulanz schneller. Die Wissen i.d.R. auch, wenn ein Medikament vom Markt genommen wird.
Ganz herzlichen Dank für die überaus hilfreichen Tipps!
Ihr habt mir sehr geholfen!
Alles Gute
In unserer Apotheke wird auch ein Generika mit gleichen Inhaltsstoffen abgegeben, wenn das namentlich auf dem Rezept erwähnte nicht vorrätig ist. Pharmazeuten haben dafür die Ausbildung und wissen sehr gut über die Wirkungsweisen Bescheid.
Ich bedanke mich ganz herzlich.
Die Vernetzung in schwierigen Fragen funktioniert so optimal!
Es gibt manchesmal im Leben Situationen, da liegt die Lösung
nicht auf dem Tisch. Als Laie findet man kein Wasser in der Wüste.
Darauf habe ich gehofft. Menschen, die Ahnung von der Materie haben
und hilfsbereit sind.
Ich oute mich, es geht um mich.
Gestern, nach der Aussage meiner Hausärztin, bin ich in ein tiefes Loch gefallen.
„ Das Medikament gibt es nicht mehr!“
Damit eine Patientin allein zu lassen, ist fahrlässig. Ich weiß, wie wichtig dieses
Medikament für mich ist......
hat mich mein Gedächtnis doch nicht getäuscht ;-)
...........ich hatte irgendwie so im Hinterkopf, daß du schon einmal von dieser Erkrankung geschrieben hättest
Schau dir doch mal die Seite https://hypopara.de/cms/ an.

Es gibt dort auch ein Betroffenenforum. Evtl. bringt dir der Austausch mit Betroffenen weitere Erkenntnisse.

https://hypopara.de/cms/#forum

"Hallo, wir sind das Netzwerk Hypopara. Hypopara steht für Hypoparathyreoidismus, das ist der medizinische Fachbegriff für die Nebenschilddrüsen-Unterfunktion. Wir sind selbst Betroffene dieser recht seltenen Erkrankung. Wir sind eine aktive Selbsthilfegruppe/Arbeitsgruppe und verstehen uns als Forum, um Betroffene anzusprechen, ihnen Hilfe bei der Bewältigung des manchmal erschwerten Alltags zu geben und über das Krankheitsbild Nebenschilddrüsenunterfunktion, dessen Entstehung und den Umgang damit zu informieren."