spacestation

Bild

spacetown overderdrive

Bild

tower of power

Bild

spacetown # 2

Bild

@ mooonrise..

Etwas mehr Bescheidenheit täte Dir gut zu Gesicht stehen.

Warum hier im Forum "Kultur & Kunst" alles mit unzähligen Threads mit jeweils nur einem Beitrag übersäen,  wenn es auch ein einziger täte, dem Du ja immer wieder etwas neues  hinzufügen könntest?

Ich eröffne ja auch nicht für jede Besprechung eines Buches einen separaten Thread, sondern füge den aktuellen Beitrag dem Thread "Literatur" bei - obwohl es sich um verschiedene Autoren handelt und sich jede*r Use*in daran beteiligen kann.

Und Du als Einzelner beanspruchst unzählige Threads nur für Dich allein - dazu mit ganz ähnlichen Beiträgen?
Für solche Performances eigener Werke ist dieses Forum sicher nicht gedacht.

Schau bei 50plus doch mal dort nach:
Gruppen / Themengruppen / Fotografie / Forum /  Eigene Kunstwerke - selbst fotografiert.

Direkter Link:  https://www.50plus-treff.de/forum/eigene-kunstwerke-selbst-fotografiert-t60570.html




PS

Auch wenn Du Deine Bilder nicht fotografiert, sondern direkt am PC erstellt hast und sie von dort hier einstellst, ist der genannte Ort sicher der geeignetere dafür.


Etwas mehr Bescheidenheit würde auch anderen Usern gut zu Gesicht stehen.

Habe ich da was verpasst, gehörst du jetzt zu den Admins?

Nein – aber Du vielleicht? :wink:

Denn Du schriebst gestern ja ganz ähnliches @moonrise..
im Forum Sexualität & Erotik:

Shekinah hat geschrieben:

Wie wärs mit einem Thread im Musikforum? Dann würden hier nicht jede Menge Threads mit einem einzigen Musiklink in der Gegend rumschwirren.
Verdandi hat geschrieben:
@ mooonrise..

Etwas mehr Bescheidenheit täte Dir gut zu Gesicht stehen.

Warum hier im Forum "Kultur & Kunst" alles mit unzähligen Threads mit jeweils nur einem Beitrag übersäen,  wenn es auch ein einziger täte, dem Du ja immer wieder etwas neues  hinzufügen könntest?

Ich eröffne ja auch nicht für jede Besprechung eines Buches einen separaten Thread, sondern füge den aktuellen Beitrag dem Thread "Literatur" bei - obwohl es sich um verschiedene Autoren handelt und sich jede*r Use*in daran beteiligen kann.

Und Du als Einzelner beanspruchst unzählige Threads nur für Dich allein - dazu mit ganz ähnlichen Beiträgen?
Für solche Performances eigener Werke ist dieses Forum sicher nicht gedacht.

Schau bei 50plus doch mal dort nach:
Gruppen / Themengruppen / Fotografie / Forum /  Eigene Kunstwerke - selbst fotografiert.

Direkter Link:  https://www.50plus-treff.de/forum/eigene-kunstwerke-selbst-fotografiert-t60570.html


Kommentarlos mal ein Zitat von Dir.
-----------------------
Zeitgenössische Kunst hat nix mit Können zu tun. Kunst ist Kunst. Punkt. Sie ist originär, aufregend innovativ, depressiv, halluzinativ, visionär, nüchtern, minimal, üppig, bunt, monochrom, gegenständlich, abstrakt, naiv, konzeptionell, planlos, strukturiert, gewaltig, winzig, alles oder fast ein Nichts…

Es existieren für sie keine Normen, keine Vorgaben, keine Grenzen. Sie dient sich nicht an, sie will nicht „gefallen“, im Gegenteil, wenn es so sein soll, soll sie sogar stinken – so wie Stinke-Käse richtig stinken muss, um genau richtig zu sein. Sie ist in ihrer ureigentlichen Bedeutung losgelöst vom kommerziellen Denken – wenn sie ist was sie ist: nämlich Kunst. – Und dennoch ist sie nicht beliebig! Das zu unterscheiden, ist die Kunst am Kunstverständnis.
--------------------------

Und falls Du wissen willst, WIE solche Kunst von z.B. moonrise entsteht, was man als Grundhandwerk auch für diese Art Kreativität beherrschen muss, wie lange die Erstellung exclusive reiner Rechenzeit dauert - dann frage einfach. (kannst auch mich fragen). Besser hingegen - versuch es selbst!
Die Zahl Drei ist übrigens nicht gleichbedeutend mit *unzählig*.
Liebe Grüße
Aylurah
Wer rosarote Lätzchen häkelt, hat das Recht, zu behaupten , es wäre Kunst.
Auch, der ein Loch in einen Stein bohrt, darf das.

Die Betrachter haben ein Wörtchen mitzureden - sie sagen oft: Das ist keine Kunst - und haben manchmal damit recht.

Manche sagen: Das ist Kunst - weil sie fürchten, eventuell was besonders Künstlerisches nicht zu verstehen.

Und dann darf der Betrachter auch sagen: das gefällt mir nicht.
Ein Art natürlicher frischer Zuganz zu den Dingen der Kunst.
Wobei die Bauchmenschen oft davon ausgehen, ob irgendwas handwerklich gut gemacht ist.
Ja - Kunsthandwerk gibts auch.

Ob was Kunst ist oder nicht, entscheiden genaugenommen Museumsdirektoren und ihre Gremien.
Und wenn was einen hohen Marktwert hat, ist es sowieso Kunst.

Oft ist das die Kunst der Galerien, die einen echten Schmonzes zur Kunst hochhypen können.

Tja - Kunst kommt von Können - oder doch nicht!

Ein hochbezahlter österreichischer Künstler sagte mal zu seinen Kunden, die seinen Quadratzentimeterpreis für ein Bild nicht berappen wollten :

Ihr könnt mich mal.

Ja, auch das Können sollte man können.

Die meisten "Künstler" sind im Wollen besser als im Können.
Ich glaube in erster Linie kreieren Künstler Werke für sich selbst.Sie experimentieren mit Farben,Formen und vielem verschiedenen Material.
Andere entscheiden vielleicht wie erfolgreich jemand ist,ob man seine Werk kommerziell vermarkten kann, aber der Erschaffer möchte ja mit seinen Werken irgend etwas zum Ausdruck bringen und das tut er für sich selbst.
Wenn dem TE seine Bilder gefallen, dann ist das so.
Er erstellt sie nicht um reich damit zu werden sondern als etwas, was er als schön empfindet und teilt sie mit uns.
Das ist völlig okay.

Ich hatte nicht behauptet, dass es keine Kunst sei, sondern nur darauf verwiesen, dass ein Thread dafür ausreicht, ein Thema zu eröffnen, da diesem ja immer wieder neue Beiträge hinzugefügt werden können.

Falls Ihr der Ansicht seid, dass dieser formale Einwand nicht gerechtfertigt sei, werde ich mich mit meinen Beiträgen künftig dieser von Euch offenbar geschätzten neuen Gepflogenheit anpassen und für jeden meiner Beiträge einen neuen Thread eröffnen.



Auweia! Wir zittern!

Aus Vorfreude? :lol:

Verdandi hat geschrieben:
Ich hatte nicht behauptet, dass es keine Kunst sei, sondern nur darauf verwiesen, dass ein Thread dafür ausreicht, ein Thema zu eröffnen, da diesem ja immer wieder neue Beiträge hinzugefügt werden können.

Falls Ihr der Ansicht seid, dass dieser formale Einwand nicht gerechtfertigt sei, werde ich mich mit meinen Beiträgen künftig dieser von Euch offenbar geschätzten neuen Gepflogenheit anpassen und für jeden meiner Beiträge einen neuen Thread eröffnen.


Salut Verdandi.
Einen *formalen Einwand* kann man besser formulieren als mit *etwas mehr Bescheidenheit würde Dir gut zu Gesicht stehen* und *unzählige Threads*
Vor allem einem Neuling gegenüber, welcher schon in seinen ersten Blogs in einer Art und Weise zur Sau gemacht wurde, dass es Zeit für Fremdschämen war.
Der Ton macht die Musik ...

Liebe Grüße
Aylurah

@ Aylurah

Der User ist nicht neu, er war vorher schon mindestens einmal unter einem anderen Namen hier (s. hier unten allein schon in diesem Forum die als „mysterieman“ eröffneten 3 Threads mit der Bezeichnung „Art now...“.

Er hat – unter dem aktuellen Namen „moonrise_romantiker“ – in diesem Monat schon 15 Threads eröffnet, meist nur mit dem Eröffnungsbeitrag ohne weitere eigenen Beiträge, davon:

5 im Forum Sexualität & Erotik,
5 im Forum Musik,
3 im Form Kunst & Kultur,
2 im Forum Hobby & Freizeit.

Ich räume ein, dass das nur gefühlt „unzählige“ waren. Dafür aber, dass sie allein der möglichst breit gestreuten Selbstdarstellung dienten und seitdem ohne weitere eigene Beiträge herrenlos herumdümpeln, war m.E. mindestens jeder zweite schon zu viel.

Wenn wir das hier alle so halten würden, gäbe es bald eine unübersichtliche Masse von Einzelstatements mit jeweils eigenem Thread – ein jeder auf seinem ausuferndem Egotrip. Diese Vorstellung missfällt mir, von daher meine Kritik.

Du darfst das gern ganz anders sehen, liebe Aylurah, musst mir dafür aber nicht den Mund verbieten, denn hier herrscht zum Glück – wie im ganzen Land – Meinungsfreiheit. :wink:



Wo ist denn das Problem? Nicht bediente Threads verschwinden in den Tiefen des jeweiligen Forums und werden nicht mehr gesichtet. Erledigt sich doch von selbst.
Sechs Beiträge von Verdandi auf der ersten Seite.
Starke Leistung!