So, und jetzt weiss ich Bescheid.
Ich mache vieles selbst.
Ich war noch nie in Maniküre und in Pediküre auch nicht.

Und wenn ich in "normalen Zeiten" weg gehe,
lackiere ich gerne meine Nägel knall-rot.
An Unterlack habe ich nie gedacht!!!!
Aber jetzt.

Es müssen noch "normalen Zeiten" kommen, damit ich endlich weg gehen kann.
Mit knallroten Fingernägeln :lol: :lol:
Pediküre geniesse ich regelmäßig, allerdings ohne Nagellack. Im Gegensatz zu einer Maniküre geht die Pediküre auch mit Wohlgefühk einher, schließlich gibt es am Schluß ja immer eine wohltuende Fußmassage :D
Zur Maniküre gehe ich nur ganz selten, da fällt ja der o. a. Wohlfühleffekt weg. Allerdings gestehe ich, dass ich mir hie und da auch gerne die Fingernägel farblos lackiere, einfach wel es mir gefällt wenn sie schön glänzen.
Ich lackiere meine Fingernägel durchgängig seit
vielen Jahren, durch Unterlack haben sie keinerlei
Verfärbungen.
Viele Jahre schwarz, da ich auch fast nur schwarze
Klamotten trage, im Moment bin ich auf rot umgestiegen.
Habe auch die Erfahrung gemacht, dass die teuren Lacke
nicht länger halten als die preiswerten
Im Moment nehme ich den Lack von Margret Astor, der hält
so ca. 5 Tage.
Meine Fingernägel lackiere ich nicht, habe aber einigen Goldschmuck am Finger.
Aber rote Zehennägel auf braungebrannten Beinen in offenen Sandalen im Sommer.....très chic! 8)
Gott gütiger, ich bin nicht die Einzigste

nach 25 Jahren künstliche rote Nägel, habe ich im November diese Phase meines Lebens beendet und trage wieder Natur

ich war ja erstaunt, dass meine Nägel darunter noch einiger maßen lebten,
ok sie hatten / haben längs Rillen und waren
etwas weicher als ich es in Erinnerung hatte.

ich habe mir eine Spezial Pflege aus der Apotheke geholt,
bestehend aus Feile, Öl und Nägel härter ( ca 45 Euro) ,

also feilen, ölen, Nagel härter drauf

was ich aller 3 Tage mache und ich bleibe dabei...

ich knuffel manchmal an den Nägeln, was ich bei den künstlichen nicht gemacht habe...

mit der Farbe lasse ich mir noch etwas Zeit, erst sollen meine Nägel wieder stark und länger sein, damit ich sie mit Farbe hervor heben kann.

PS. ich nenne bewußt keine Marke um nicht gegen Richtlinien zu verstoßen
und
in der Apotheke wird Frau gut beraten zumal jeder Nagel anders ist.
Nagelhärter nehme ich auch. Da die Nägel dadurch leicht glänzen, ist er ein guter Ersatz, wenn man keinen Lack auftragen möchte.
Ich gehe seit Jahren monatlich zur Pediküre. Diesen Turnus einzuhalten, war ja durch Corona nicht möglich. Fußnägel lackiere ich immer, finde es gerade im Sommer sehr schön, wenn ich offene Schuhe trage. Die Fingernägel bleiben bei mir unlackiert, da ich sie kurz halte. Bei den meisten Frauen finde ich lackierte Fingernägel schön, wenn gepflegt und nicht abgeblättert.
Honey, ich mag es, gerade wenn die Nägel kurz sind, sie zu lackieren. Na ja, lang mag ich sie sowieso nicht. Kann dann so schlecht am PC tippen. Weil ich schnell tippe (gelernt ist gelernt), rutsche ich dann von den Tasten :D

Meine Fußpflegerin hat(te) die ganze Coronazeit geöffnet. Gehe aber mittlerweile nur alle zwei Monate hin, weil sie ganz schön teuer ist.
Figges hat geschrieben: Es müssen noch "normalen Zeiten" kommen, damit ich endlich weg gehen kann.
Mit knallroten Fingernägeln :lol: :lol:


Übergangsweise könntest Du ja mal an einem Zoommeeting teilnehmen und dann die schön lackierten Fingernägel in die Kamera halten :wink: :D
:lol: :lol: :lol: :lol:
Ich halte meine Fingernägel relativ kurz und lackiere meistens in ganz dunklem Rot. Das gefällt mir gut. Mein Nagellack ist von Douxxxs und preisgünstig. Die Fußnägel halten Winterschlaf, d.h. dann ist Erholungsphase. Im Frühjahr und Sommer geht es wieder farbig zu - mit offenem Schuhwerk.