...und es liegt soviel Wahrheit in seinen Scherzen...
Anmerkung zu Tante Valentin & der Vespa

bei näherer Betrachtung des Profilfotos läßt sich vermuten, daß er die ohnehin
zu kurze Sitzbank mit seiner......na sagen wir mal Figur .......vollständig belegt
damit wäre schon geklärt, ob er überhaupt noch jemand mitnehmen kann

bleibt noch die Frage nach der erlaubten Zuladung, viel wird es ja nicht sein
bei geschätzten 1oo kg wäre eine Überladung quasi im Vorhinein entschieden
Ist doch immer wieder schön, wenn man sich Gedanken um seine Mitmenschen und ihre Angelegenheiten macht. Viel schlimmer wäre es, wenn einem das alles egal wäre :P
Ja Melissa, Kekserl ist eben ein herzensguter Mensch, der nicht nur an sich denkt. :P
ein armer "Tropf", der lästern mit scherzen verwechselt
eine Frage Regenfee,
würde es dir gefallen, wenn er nun im Gegenzug mit abwertenden Titeln über dich schreiben würde :?:
Zum Beispiel, Regenfee ist eine ……. :?:

Einen derben Scherz schreiben, oder auch mal lästern, ist etwas anderes, als andere öffentlich zu beleidigen.
Da ich schon länger hier bin, würde ich sagen:
Manchmal hilft nur "Ignore".
Und ich wünsche Valentin, dass er das schafft. :wink:
Valentin schafft das schon, der kann sich gut wehren. (wenn er will :wink: )
Jaa, und das wäre auch verständlich. Andererseits aber auch müssig, weil .........
Vielleicht würde ein anderer Langjähriger bessere Worte finden,
vielleicht mit Hopfen+Malz oder - so.
Wenn ihm nicht auch zu warm ist.
Melissa56 hat geschrieben:
Rotkappe hat geschrieben: Jetzt bin ich mal böse (in den Augen so mancher):

Shekinah, ich finde es schon bemerkenswert, dass du ausgerechnet zu einem Zeitpunkt deine Tetraplegie anführst (sogar in mehreren Threads), nachdem du in deinem letzten Blog einigermaßen angegangen wurdest.
Soll es in den Usern Nachsicht hervorrufen? Wohl kaum, denn im Kopf bist du sehr klar und teilst gerne aus - auch unter dem Deckmäntelchen der Satire. Also darfst du gerne auch Kritik an deiner Ausdrucksweise einstecken.

Ich weiß, dass eine Behinderung gerade bei den Menschen Mitleid/Nachsicht erregt, die mit so etwas nie zu tun haben. Zu denen gehöre ich nicht. Denn ich halte Mitleid für kontraproduktiv.





Rotkappe, ich habe den Satz: Soll es in den Usern Nachsicht hervorrufen

und den letzten Absatz mit dem Mitleid so kombiniert, daß ich interpretiere,
daß du meinst, Shekinah hätte jetzt absichtlich bekannt gemacht, daß sie krank ist, weil ihr blog nicht gut gelaufen ist und deshalb nun Aufmerksamkeit sucht und du es nicht gut findest, Mitleid zu haben.

Sie schreibt es schon seit Monaten, daß sie im Rollstuhl sitzt, immer wieder.
Es wurde nur nie thematisiert.


Und das mit den in den Wald hineinrufen ? Verstehe jetzt ich nicht.
Du hast hier einen Beitrag über Quiz geschrieben und eben diesen.
Shekinah hat dich doch gar nicht angesprochen. Ich glaube, auch niemand anderes.


Und wer als erstes vom Thema abgewichen ist, das war Scherzkeks.



Sie schreibt, dass sie nicht im Rollstuhl sitzt, sondern entgegen aller Behauptung der Meinunge der Ärzte und der Schulmedizin sich ins Leben zurückgekämpft hat und ganz alleine ohne jegliche Unterstützung wieder an Lebensqualität gewonnen hat. Und geschrieben hat sie das auch nur, weil einige lieber jammern als an der Verbesserung ihrer Leiden zu arbeiten.

Nein Mitleid brauche ich nicht, kommt ohnehin eher Heuchelei gleich. Ich habe meine Behinderung im Griff, nicht sie mich. Und jetzt koche ich mir was Feines zum Mittagessen, setze mich dann ins Auto und fahre dahin, wo es nicht heiss ist und gehe dort spazieren. Jawohll, zu Fuss durch die Natur, mein Rollator und ich. Das Leben ist wunderbar.


Ausserdem ist es ja sehr interessant, dass während meiner Abwesenheit über micht geschrieben wird. Wie wenn jemand den Raum verlässt und dann im Raub gelästert wird. Wusste gar nicht, dass ich so wichtig bin, ich selber fühle mich nämlich für die Welt gar nicht wichtig. Kümmert euch doch einfach um Wichtiges und nicht um michl
Keine Sorge, Ihr lieben Leute (Kekserl, auch du bist damit gemeint, auch wenn der Gedanke fast abwegig sein könnte), ich beherrsche das bei uns manchmal übliche
"NET AMOL IGNORIEREN"
einigermaßen perfekt, weil wirklich oft praktiziert :lol:
Shekinah, da können wir jetzt wirklich nichts dafür,
daß du so lange abwesend warst :-)))))))))))


Und jetzt willste dann schon wieder weg und Auto fahren ?

Na, da leg ich meine Hand nicht ins Feuer, was da dann wieder geschrieben wird.

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:
Regenfee hat geschrieben: noch Fragen, Herr Scherzkeks?
Zumindest kannst Du heute Abend in Dein Bett gehen und sagen : ich habe es vollbracht mit abfälligen Wertungen, Unterstellungen (weniger Scherzen) und bösen Vermutungen einen Disput unter den Teilnehmern zu verursachen.
Ist das Dein ganzer Lebensinhalt geworden?



das ist nun mal der Sinn eines lebendigen Forums, daß möglichst viele ihren
Senf dazu geben - Du natürlich eingeschlossen :) :)

Dein Bild hingegen - das frühere mit dem "unschuldsblick" hat mir deutlich mehr
gefallen als das heutige, wo Du eher verkniffen rüber kommst
Frage dazu
woran liegt denn das :?:
Melissa56 hat geschrieben: Shekinah, da können wir jetzt wirklich nichts dafür,
daß du so lange abwesend warst :-)))))))))))


Und jetzt willste dann schon wieder weg und Auto fahren ?

Na, da leg ich meine Hand nicht ins Feuer, was da dann wieder geschrieben wird.

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Weil Shekinah immer wieder beteuert, dass sie sich völlig unwichtig fühlt, beherzigen wir das und schreiben garnichts.
Jedenfalls nichts zum Autofahren!
Als ich in den jungen Jahren des ähnlich jungen Jahrtausends hier erstmals hereinschaute, da ward mir eine Wortschatzbereicherung zuteil in Form der (des?) "Abkantbank", was, so lernte ich, eine Vorrichtung ist zum Erzeugen klarer Kanten.
Und, so finde ich nach wie vor, war das eine ziemlich zutreffende Bezeichnung.

Später trafen wir uns mal im Asyl, mit noch paar Anderen, und das Meiste ist nun Gechichte, zuunterst in einem Berg von Bildern ...

Eine Kante sollte man einfach als das akzeptieren, was sie ist.
Ja, sie kann sogar scherzig sein. Ist sie aber keinesweks immer.

Wie mehrfach erwähnt: ignorieren ist nicht die schlechteste Idee.
Keine weiteren Fragen.
Gruß an den E.