Was schenkt man seinen Lieben bzw. Jemandem, der alles hat oder sich selbst kaufen kann?

Das Beste ist unzweifelhaft Zeit und gemeinsame Erlebnisse.

Gutscheine, auch hübsch gestaltete, sind für mich wie Geld - unpersönlich.

Für selbstgemachte Gemälde fehlt mir das Geschick, zum Häkeln, Stricken oder Klöppeln die Muse.

Bücher wären für mich immer eine Freude aber für den Beschenkten auch?

Ich habe bereits Einiges, was zwar dem Geber gefiel, aber überhaupt nicht meinen Interessen entspricht.
Deshalb:

Schenke groß oder klein, aber immer gediegen.
Wenn die Bedachten die Gabe wiegen, sei dein Gewissen rein.

Schenke herzlich und frei. Schenke dabei,
was in dir wohnt an Meinung, Geschmack und Humor,
so dass die eigene Freude zuvor dich reichlich belohnt.

Schenke mit Geist ohne List. Sei eingedenk,
dass dein Geschenk – Du selber bist.

(Joachim Ringelnatz)

Für gute Ideen sind vielleicht noch mehr Leser dankbar.
Jemand, der Alles hat oder sich kaufen kann,
würde sich vielleicht dennoch nicht alles kaufen
und kennt manches nicht.
So habe ich vorsorglich heute im Angebot ein paar Flaschen Pommery gekauft. King Crab legs als Teil einer Bewirtung werden Jemanden erfreuen. Das Essgeschirr dazu habe ich mir aus USA mitgebracht.
So habe ich bisher meistens Freude bereiten können .
Leider wird Weihnachten viel zu sehr mit Essen & Trinken in Verbindung gebracht, was sich dann auch in derartigen Geschenken manifestiert.
Ich schließe mich daher der Meinung von @Kultii an (ohne andere Meinungen kritisieren zu wollen) und bin weniger für "originelle" Geschenke sondern welche die liebevoll und mit Bedacht ausgesucht werden, genauso wie wir vielen Mitmenschen Freude machen können, ihnen viel von unserer Zeit zu widmen und diese gemeinsam zu verbringen.
Dabei heißt es doch, „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“, bedeutet:
Gutes Essen und Trinken ist gut für Körper und Geist.
Ganz abgesehen davon sind es Grundbedürfnisse des Lebens.

Bei einem gemeinsamen Essen verbringt man Zeit miteinander, schenkt Zeit und Gemeinsamkeit.
Zeit und Gemeinsamkeit jemandem, der schon alles hat oder sich kaufen kann-wie die Frage lautete- zu schenken kann auch voll daneben gehen. Oft hat gerade eine solche Person selbst wenig Zeit.

So ist es auch nicht selten mit den selbst gemachten Geschenken, auch wenn mit Talent und viel Geschick erstellt. Den Geschmack des Empfängers zu treffen ist keine Selbstverständlichkeit. Die größte Freude daran hat meistens der Hersteller selbst.
Mein Haus wäre eine Galerie von Kunstwerken Anderer, aber nicht der Platz für mich, wo ich die Dinge, die ich liebe und mir gefallen, arrangiere.
Schenken ist eine Kunst, wenn sie dem Empfänger Freude bereiten soll.
So habe ich kürzlich eine offizielle Einladung zu einem großen Geburtstag erhalten mit dem Hinweis, dass man sich über Geldgeschenke freuen würde. So etwas kannte ich gar nicht, und ich tue mir sehr schwer damit. Das scheint jedoch nicht mehr unüblich zu sein, um genau dem vorzubeugen, „Irgendetwas“ zu bekommen.

Originelle Geschenke schließen keineswegs aus, liebevoll und mit Bedacht ausgesucht worden zu sein. Im Gegenteil.

Ich wünsche Allen Geschenke, die sie wirklich erfreuen.
@Crash
da hast du schon recht mit Leib und Seele zusammen halten, aber das ist doch immer, also nicht nur zu Weihnachten so gültig, oder?
Klar, immer, also auch zur Weihnachtszeit. Liebe geht ja bekanntlich auch durch den Magen....
... und danach, wenn sie den Magen verlassen hat, wo landet sie dann? Schon darüber nachgedacht .... :?: :lol:
Klar, dann wird sie recycelt...
recycelt...
als originelle Geschenkidee für.....
So ist das mit der Liebe und dem Nachdenken. Vorurteile und Oberflächlichkeit wären weniger originell, zu weit verbreitet und praktiziert.

Was die Fragestellerin wohl gemacht hat?
Ja genau so ist das mit dem Nachdenken... wer zu früh damit aufhört, verfehlt den Prozessdurchlauf, an dessen Ende auch ein Ergebnis wartet.
Ja, dann man tau, und bleibe nicht an den vordergründig "positiven" Absichten deiner Verhaltensweisen hängen... ;-)
Crash0 hat geschrieben: recycelt...
als originelle Geschenkidee für.....
So ist das mit der Liebe und dem Nachdenken. Vorurteile und Oberflächlichkeit wären weniger originell, zu weit verbreitet und praktiziert.

Was die Fragestellerin wohl gemacht hat?
die sucht vielleicht immer noch nach dem "Passenden" :oops: :lol:

Es ist schon ein Gefrett mit der Schenkerei,selbst die Eltern und Großeeltern wissen nimmer was sie ihren "Kleinen" noch schenken sollen!
ich verschenke gerne z.B. Thater -oder Konzert /Musical Karten! Auch ein gemeinsamer Besuch z.B. in die Bielefelder Puppenbühne,die ist Spitze oder Einladung zu meinem Käsefondue!
Kultur und Natur hat immer Saison! ich schau halt , was zum Beschenkenden paßt!