Am Sonntag sind wir zu sechst mit drei Zweiern von Weitendorf nach Eickhof gepaddelt - 17 km in etwas mehr als vier Stunden. Wir wurden im Naturdorf Eickhof herzlich empfangen und der Regen hatte sich verzogen. Nach einem Begrüßungsschluck wurden wir zur Einsatzstelle transportiert.
Mit einem lachen im Gesicht starteten wir auf der Warnow. Die ersten zwei drittel der Strecke ging
es gemütlich vorwärts. Bevor es ins Warnowdurchbruchtal ging machten wir eine ausgiebige Pause und stärkten uns mit Hugo, Würstchen, Minifrikadellen, Brötchen , Gemüse, Kirschen und noch mehr......
Die Warnow hatte Hochwasser so das wir die Brücke vor der Mildenitz lieber umtragen haben - wir hatten davor Pause gemacht. Das Durchbruchstal selbst war heute eher harmlos was dem hohen
Wasserstand geschuldet war. Wir stießen zwar an den Steinen an, aber die Strömung trieb uns
weiter. Das hatte wir schon anders erlebt. Bei Klein Raden wollten wir eine letzte Pause machen aber dann kam er doch noch - der Regen. Ein Gewitter streifte uns und wir wurden nass.
Das war nicht so tragisch - jeder hatte Wechselsachen im jetzt nur noch 30 Minuten entfernten Eickhof.
Danach kam sogar die Sonne wieder etwas raus :-)
Es war ein wunderschöner Tag und wir machten noch Rast im Kloster Rühn Kuchen und Kaffee
Durch den hohen Wasserstand wurde der Blick auf die Landschaft nicht durch das Schilf behindert was zu ganz neuen Eindrücken führte.
Die Tour kann man nur empfehlen und wir werden sie irgenwann wieder einmal machen.
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.