Ich möchte mich bei allen die ihre Stimme den Tieren geben,damit diese grausamen Versuche endlich aufhören, bedanken.
Es werden aber immer noch viele Stimmen gebaucht, bitte,bitte druckt die Flayer aus (Lobby pro Tier/ Downloads) und verteilt sie überall wo es möglich ist.

An Koaner[/color]:

Auch in der Medizin hat es hoffendlich mitlerweile Fortschritte gegeben und daher sind Tierversuche nicht sinnvoll und notwendig.

siehe: Ärzte gegen Tierversuche
youtube Tod im Labor- Warum Tierversuche sinnlos sind

Es werden jährlich Milliarden Euro Steuergelder für den Unterhalt der Labore ausgegeben:

2010 Deutsche Forschungsgemeinschaft DGF- Hochschule 2,3 Milliarden Euro
2011 Max Plank Institut 1,4 Milliarden Euro

Ausgaben für Neubauten
: Riems 350 Millionen Würzburg 31 Millionen
Mainz 29 Millionen Erlangen 25 Millionen
Jena 25 Millionen Göttingen 18 Millionen = 478 Millionen Euro

für tierversuchsfreie Tests nur 4-5 Millionen jährlich.
Hallo Luna,
danke für Deinen Beitrag über die Petition gegen Tierversuche.
Ich habe gerne unterschrieben und gebe diese Information in meinem Umfeld weiter.
Liebe Grüße
Rosamea
Hallo Luna,
ich hab´ noch nie so gern meine 3 Kreuze gemacht. Hast Du auch die Werte von 2012 ? Man ist mir schlecht, wenn ich das lese. Das ist doch der reinste Hohn gegenüber unseren Mitgeschöpfen, den Tieren ! 

Wenn ich bisher kein Interesse an der Bundestagswahl hatte, jetzt weis ich genau , welche Partei ich wähle ! Ich hoffe, dass das nun auch viele andere so sehen und diese Politiker, welche dies zu verantworten haben, zur Rechenschaft ziehen.


Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken! 
(Noka)


 BildBildBildBildBild
Luna schrieb:
Bitte helft den Tieren in den Tierversuchslaboren:
die Europäische Bürgerinitiative ----www.stopvivisection.eu/de----- gegen Tierversuche
braucht 1 000 000 Unterschriften bis 31.10.2013 um die Europäische Kommission zu zwingen die Gesetze neu zu überarbeiten. Gebt den Tieren online unter http://www.stopvivisection.eu/de eure Stimme. Hier findet ihr auch weitere Informationen


Hier mal der heutige Zwischenstand:

629.258 Menschen haben bisher ihre Stimme für die Tiere abgegeben.
Das sind 62,92%

Es sind nur noch 49 Tage Zeit...
Luna,
danke für Deinen Beitrag über die Petition gegen Tierversuche.
Ich habe sehr gerne unterschrieben und wünsche mir, dass dies noch viele, viele Menschen tun.
Hallo, Luna
habe sehr gern die Petition unterschrieben. Viel zu viel Geld wird für Sinnloses ausgegeben, Tierversuche sind nicht nur sinnlos, auch grausam. Tiere haben eine Seele, können Schmerzen und Angst empfinden
und sind von uns weniger weit entfernt, als wir oft glauben mögen. Forschungsgelder sollten für wissenschaftlich fundierte Studien ausgegeben werden und wenn selbst die Statistik ( mit der man ja (fast) alles so drehen kann, dass es passt) keinerlei Aussagekraft für Menschen belegen kann, sollte man dies zur Kenntnis nehmen und es zukünftig  anders/besser? machen.
Hallo,
ich hab gerade unterschrieben und hoffe das wir damit was ändern können.
Hallo Luna...;-)))

Die Tiere haben jetzt auch meine S T I M M E !!!

Hast Du den Link schon bei Facebook eingestellt ???

LG. Sonnenschein05
hallo,
vielleicht solltest du noch irgendwo werbung für die unterschriftssammlung machen, es weiss ja kaum jemand davon, ich bin auch nur zufällig drauf gestoßen, es würden bestimmt noch mehr leute unterschreiben , wenn sie davon wüssten.
Vanadine hat geschrieben: hallo,
vielleicht solltest du noch irgendwo werbung für die unterschriftssammlung machen, es weiss ja kaum jemand davon, ich bin auch nur zufällig drauf gestoßen, es würden bestimmt noch mehr leute unterschreiben , wenn sie davon wüssten.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nicht nur EINER, EIN JEDER der auch nur ein Funken Nächstenliebe
in sich hat, sollte wissen und spüren welches Leid Tieren zugefügt
wird, ist aufgerufen ein Anwalt für die von Menschen misshandelten,
stummen Brüder zu sein.
Einiges können wir tun, um das Leid der Tiere zu mildern.
Unterschriftensammlung, weniger Fleisch essen, besser noch auf
Fleisch verzichten.
Unsere Stimme erheben, da wo wir Einfluß nehmen können, auf
unseren eigenen, verhängnisvollen Irrweg, im Umgang mit den
Tieren hinzuweisen.
.
Wollte grade auch meine (wie schon des öfteren ) Stimme für den Tierschutz abgeben.
Aber....die wollen mir zuviel wissen. Name, Adresse, Geburtsdatum,- Ort undund....
Das ist nicht üblich ! Name und Mailadresse sind genug und usus.
Bin jetzt misstrauisch...was wenn diese Daten geschäftstüchtig verkauft werden?
Falls mir jetzt jemand etwas vorwerfen möchte...ich bin Vegetarier, kaufe nur einwandfreie Produkte im Bioladen, habe selber mehrere Not-Tiere adoptiert und spende oft.
Hallo Fred_F.,
warum sollte Dir jemand vorwerfen, dass Du wegen der persönl. Abfragen nicht unterschreiben willst? Es ist Deine Entscheidung. Ich finde es allerdings etwas schade.

Ich nehme sehr oft an Online-Petitionen teil. Größtenteils muss man wirklich nur Name/Vorname, Land und E-Mail-Adresse angeben, dann gibt es Petitionen, da wird zusätzlich noch die Adresse gefordert und dann welche, für die zusätzlich noch Geburtsdatum und Geburtsort benötigt werden.
Für EU-Petitionen werden i m m e r die kompletten Daten gefordert. Das kann ich gut verstehen und es ist für mich logisch.

Ich habe für meinen offiziellen Schriftverkehr (Behörden, Petitionen usw.) eine separate E-Mail-Adresse mit Vorname.Nachname@.............
Der persönliche Schriftwechsel (Freunde usw.) geht über eine andere E-Mail-Adresse.

Ich habe keine Angst, davor, die für Petitionen geforderten Daten weiterzugeben, denn dort gelten die beigefügten Datenschutzbestimmungen, die man für jede Organisation 1x lesen sollte. Meistens muss man auch eine Kenntnisname bestätigen.
Bisher habe ich noch keine schlechten Erfahrungen gemacht.
Lediglich bei einer Petition über Chance.org (nur Name,Vorname + E-Mail gefordert) hat wohl was nicht geklappt. Da bekomme ich ab und an (ca. 4x pro Woche) E-Mails von Personen, die mir Kredite oder Versicherungen anbieten wollen. Die lösche ich dann gleich ungesehen. Es hält sich in Grenzen. Wenn ich mal Zeit habe, muss ich mich mal darum kümmern.

Vor einigen Jahren habe ich mitbekommen, dass unsere Gemeinde Daten verkauft. Man kann dagegen schriftlich Einspruch erheben aber ....wer weiss das schon...

Wir sind sowieso durchsichtig. Warum soll ich mich da für eine gute Sache so zieren. Bei Petitionen wird der Datenschutz noch ernst genommen - im Gegensatz zu dem, was sich unser Staat herausnimmt.

Hier der neuste Stand der Unterschriften gegen Tierversuche: 67,84 %. Am 1. November 2013 ist Schluss. Ich glaube nicht, dass die erforderlichen Unterschriften noch zusammenkommen.
Schade.
warum stellt ihr das nicht nach avaaz.org? da kommen die zahlen schnell zusammen und man kan direkt auf die kampagne verlinken? 
ach ja, danke fuer die info! 
Mitte September haben die Tierversuchsgegner Deutschland e.V. in mehreren großen Tageszeitungen jeweils einen ganzseitigen Artikel über Tierversuche geschrieben.
Die Überschrift:

Verbrechen an Mensch und Tier -
"Die Verwandlung eines Lebewesens in ein Bündel von Schmerzen und stummer Verzweiflung ist ein Verbrechen - was sollte eingentlich sonst ein Verbrechen sein?" Prof.Dr. R. Spaemann, Philosoph

Der Artikel war sehr gut geschrieben, alle Fakten und Zusammenhänge einschließlich Politik, Industrie/Lobby usw. klar dargelegt. Das sollte wirklich jeder gelesen haben.
Obwohl ich vieles schon wusste, hat mich diese kompakte Zusammenstellung der Fakten traurig und w ü t e n d gemacht. Als ich dann noch las, dass Angela Merkel, die schon seit ihrem Amtsantritt die entsetzlichen Qualen der Versuchstiere immer ignorierte, ein riesiges Tierversuchslabor auf der Insel Riems einweiht hat, da habe ich Worte gesagt, die ich sonst nicht in den Mund nehme...
Ich wollte den Artikel eigentlich als Link hier einstellen aber ich konnte ihn leider nicht kopieren (Lag vielleicht an mir.).

Hier der neue Petitions-Unterschriftenstand: 71,82 % . Nur noch 30 Tage Zeit.
Welttierschutztag!
Der 4. Oktober, Tag des Heiligen Franziskus von Assisi, wird international von Tierschützern als "Welttierschutztag" genutzt, um auf drängende Tierschutz-Probleme hinzuweisen.

Zur EU-Petition gegen Tierversuche noch ein erschütternder Link:
http://www.tierschutzbund.de/kampagne-versuchsaffen-mauritius.html
Versuchsaffenzucht auf Mauritius (Video 3,41 Min). Hier werden größtenteils Wildfänge unter grausamen Bedingungen "gesammelt" und in alle Welt (Auch Deutschlands Versuchslabore sind dabei!) mit AirFrance (die haben, im Gegensatz zu einigen anderen Fluggesellschaften, keine Skrupel...) verschickt.

Zur Info: Datenbank Tierversuche (von Ärzte gegen Tierversuche)
http://www.datenbank-tierversuche.de/

Der neuste Unterschriftenstand: 78,66 %, 27 Tage Zeit.
cron