Bitte helft den Tieren in den Tierversuchslaboren:
die Europäische Bürgerinitiative ----www.stopvivisection.eu/de----- gegen Tierversuche
braucht 1 000 000 Unterschriften bis 31.10.2013 um die Europäische Kommission zu zwingen die Gesetze neu zu überarbeiten. Gebt den Tieren online unter http://www.stopvivisection.eu/de eure Stimme. Hier findet ihr auch weitere Informationen
Luna,
ich danke Dir, dass Du diese Petition hier eingestellt hast und hoffe sehr, dass viele User sich beteiligen und unterschreiben. Ich habe es getan und alle Leute, die ich kenne, aktiviert.
Falls jemand noch unschlüssig ist, hier mal reinschauen:

Tod im Labor - Warum Tierversuche sinnlos sind

https://www.youtube.com/watch?v=g1hpI6V19rY - Teil 1 (6 Min.)
Es ist so grausam. Die Tiere werden regelrecht gefoltert.
Man muss sich mal überlegen, das passiert Tag für Tag in unzähligen Laboren, überall auf der Welt.
Allein in Deutschland wurden 2010 mehrere Milliarden Euro (Steuergelder) dafür bereitgestellt. Für die Erforschung alternativer Methoden hatte man lediglich 3-4 Millionen übrig, ein Almosen...

https://www.youtube.com/watch?v=wJrIT_G_QA0 - Teil 2 (10 Min.)
Immer mehr Arzte, Tierärzte und Wissenschaftler erkennen, dass Tierversuche der falsche Weg in der Medizin sind. Hier wird erklärt, warum die meisten gar nicht auf den Menschen übertragbar sind und deshalb mehr Schaden anrichten, als Nutzen bringen.

https://www.youtube.com/watch?v=0qdN_tVyV7Y - Teil 3 (2 Min.)
Warum werden dann trotzdem Tierversuche durchgeführt? Hier wird es erklärt.....hat mit Geld und Macht zu tun...

https://www.youtube.com/watch?v=K-b0WdqB3Yw&list=PL70DE52654C9C53F2-Teil 4 (6 M.)
Geht es auch o h n e Tierversuche? JA, man muss es nur wollen!!!

Lasst uns den Politikern zeigen, dass wir Tierversuche nicht wollen!
Es kostet ... nur eine Unterschrift.
Danke Dir Luna für den Hinweis.
Das Leid der Tiere in Gefangenschaft ist groß und unerträglich.
Grausam zu was wir Menschen fähig sind.
Wie wollen wir in Notsituationen Hilfe und Schutz
erlangen, wenn wir dem Geringsten unter uns,
den stummen Brüdern, unseren Beistand verwehrt haben.

kosmopolit1
Ich verstehe nicht, warum die Schweiz nicht auf der Liste steht!!
Ich sehe das völig anders: Sicher sind viele Tierversuche (z.B. für die Kosmetikindustrie, meine Damen) ersetzbar, beispielsweise durch Zellkulturen.
Aber diese Zellen (etw. Primärkulturen von Leberzellen) müssen auch erst mal gewonnen werden und ihre Eignung als Modell überprüft werden. Dazu braucht man dann teilweise wieder Tierversuche, etwa Entnahme und Perfusion der Leber. Bei derartigen "Tierversuchen" (die keine sind), stirbt dann aber das Tier, der Versuch erfolgt danach anhand der primären Leberzellen. Hat also überhaupt nichts mit Vivisektion zu tun (vgl. Def. der Vivisektion lt. Duden)!

In Bezug auf Medikamente ist mir ein Tierversuch allemal lieber als ein Menschenversuch! Alle, die unterschreiben wollen, bleibt es unbenommen, sich freiwillig zum Testen von Medikamenten in der Erprobungsphase mit ungewissem Ausgang zur Verfügung zu stellen 8) .
Rosetta,
die Schweiz gehört nicht zur EU. Sicherlich gibt es in der Schweiz auch Aktionen gegen Tierversuche.

koaner,
was Du da fettgedruckt geschrieben hast, ist der übliche Spruch, der meistens von Leuten kommt, die sich mit diesem Thema nicht oder nur wenig beschäftigt haben. Vermutlich hast Du Dir auch die obigen 4 Links nicht angeschaut.
Nun, es ist Deine Meinung und die wirst Du wahrscheinlich auch noch die nächsten 30 Jahre über haben, egal, was passiert.
Hier wird sicherlich keiner versuchen, Dir diese Meinung zu nehmen oder Dich "bekehren" zu wollen!

Ich glaube, Luna hat die Überschrift "Petition gegen Tierversuche" nicht gewählt, um über das Thema Tierversuche allgemein zu diskutieren (Das gab es hier auch bei 50+ schon), sondern als Info, dass es diese Petition gibt und dass noch viele Unterschriften benötigt werden.
Meine Meinung!
es ist schon grausam, was der Mensch mit den Tieren anstellt, sie können sich nicht wehren und sind hilflos ausgeliefert, deshalb brauchen sie unsere Unterstützung. Ich wünsche mir, daß viele die Petition unterschreiben, denn Tiere brauchen dringend eine Lobby.

Darum ist es auch wichtig darauf zu achten, welche Produkte wir kaufen, daß es ohne Tierversuche hergestellt wurde. Das Leid der Tiere in Versuchslaboren ist unermeßlich.

Der Mensch ist das schlimmste Raubtier und mißbraucht die Tiere.
Der schöne Spruch, seit dem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere, trifft zu.
koaner hat geschrieben: Ich sehe das völig anders: Sicher sind viele Tierversuche (z.B. für die Kosmetikindustrie, meine Damen) ersetzbar, beispielsweise durch Zellkulturen.
Aber diese Zellen (etw. Primärkulturen von Leberzellen) müssen auch erst mal gewonnen werden und ihre Eignung als Modell überprüft werden. Dazu braucht man dann teilweise wieder Tierversuche, etwa Entnahme und Perfusion der Leber. Bei derartigen "Tierversuchen" (die keine sind), stirbt dann aber das Tier, der Versuch erfolgt danach anhand der primären Leberzellen. Hat also überhaupt nichts mit Vivisektion zu tun (vgl. Def. der Vivisektion lt. Duden)!

In Bezug auf Medikamente ist mir ein Tierversuch allemal lieber als ein Menschenversuch! Alle, die unterschreiben wollen, bleibt es unbenommen, sich freiwillig zum Testen von Medikamenten in der Erprobungsphase mit ungewissem Ausgang zur Verfügung zu stellen 8) .

Es gibt genug Menschen die man für Versuche von Medikamenten herziehen kann, z. B. Kindesmörder ,....
Marinadelrey hat geschrieben: es ist schon grausam, was der Mensch mit den Tieren anstellt, sie können sich nicht wehren und sind hilflos ausgeliefert, deshalb brauchen sie unsere Unterstützung. Ich wünsche mir, daß viele die Petition unterschreiben, denn Tiere brauchen dringend eine Lobby.

Darum ist es auch wichtig darauf zu achten, welche Produkte wir kaufen, daß es ohne Tierversuche hergestellt wurde. Das Leid der Tiere in Versuchslaboren ist unermeßlich.

Der Mensch ist das schlimmste Raubtier und mißbraucht die Tiere.
Der schöne Spruch, seit dem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere, trifft zu.

Ich glaube auch, daß man selbst sehr viel dazu beitragen kann daß Tierversuche nicht benötigt werden. Ich kaufe schon "ewig" Kosmetikartikel welche nicht im Tierversuch getestet wurden- und auch alles wo ich es weiß. Geschockt hat mich eine Liste (lag bei unserem Tierarzt) wieviele Firmen Tierversuche sponsern z.B. Ebly, Uncle Bens, alle Mars Produkte, Kitekat, Whiskys, Chappy, Catsan, Seramis (wozu Pflanzenmittel im Tierversuch !!!) .......ich lehne Tierversuch prinzipiell ab - auch bei Medikamenten - läßt sich auf den Menschen gar nicht übertragen, und warum nehmen wir Menschen uns das Recht besser zu sein als die Tiere ??
Die Überlegung Strafgefangene zwecks Medikamenten- und andere Medizynischen Experimenten zu gebrauchen, halte ich persönlich für abwegig.  Und wenn es erst 2 Jahrhunderte später ist, die Nation die so was gemacht hat wird sich dafür bitter schämen
Man könnte stattdessen mit Geld drohen!
Dann kommen gleich ganz viele gelaufen.
Ich bin mir ABSOLUT sicher.
Das ist übrigens nicht unethischer,
als die freiwillige Selbsttötung auf Raten, per Genussmitteln wie Geistliche Getränke und Rauchwerke!
Luna2201
Das mache ich sehr gerne, vielen Dank für Dein Engagement!
organismus57 hat geschrieben: Die Überlegung Strafgefangene zwecks Medikamenten- und andere Medizynischen Experimenten zu gebrauchen, halte ich persönlich für abwegig.  Und wenn es erst 2 Jahrhunderte später ist, die Nation die so was gemacht hat wird sich dafür bitter schämen
Man könnte stattdessen mit Geld drohen!
Dann kommen gleich ganz viele gelaufen.
Ich bin mir ABSOLUT sicher.
Das ist übrigens nicht unethischer,
als die freiwillige Selbsttötung auf Raten, per Genussmitteln wie Geistliche Getränke und Rauchwerke!

diejenigen welche Selbsttötung durch Rauchen oder Alkohol bzw. Drogen betreiben machen es freiwillig - und nehmen in Kauf, daß unschuldige Menschen mitleiden (Unfälle d. Alkohol od. Drogen, Passivrauch)
und warum sollen die Tiere für uns Menschen leiden ???
romantika1954 hat geschrieben:
koaner hat geschrieben: Ich sehe das völig anders: Sicher sind viele Tierversuche (z.B. für die Kosmetikindustrie, meine Damen) ersetzbar, beispielsweise durch Zellkulturen.
Aber diese Zellen (etw. Primärkulturen von Leberzellen) müssen auch erst mal gewonnen werden und ihre Eignung als Modell überprüft werden. Dazu braucht man dann teilweise wieder Tierversuche, etwa Entnahme und Perfusion der Leber. Bei derartigen "Tierversuchen" (die keine sind), stirbt dann aber das Tier, der Versuch erfolgt danach anhand der primären Leberzellen. Hat also überhaupt nichts mit Vivisektion zu tun (vgl. Def. der Vivisektion lt. Duden)!

In Bezug auf Medikamente ist mir ein Tierversuch allemal lieber als ein Menschenversuch! Alle, die unterschreiben wollen, bleibt es unbenommen, sich freiwillig zum Testen von Medikamenten in der Erprobungsphase mit ungewissem Ausgang zur Verfügung zu stellen 8) .

Es gibt genug Menschen die man für Versuche von Medikamenten herziehen kann, z. B. Kindesmörder ,....


 Bisher bin ich für die Todesstrafe für Kinder - und Tiermörder. Dein Vorschlag ist weitaus besser !
Gern habe ich die Petition unterschrieben.
 
Ich bin entsetzt über die Ansichten, von "Romantica" und "Tigerkralle", Mörder etc. anstatt Tiere für Versuche einzusetzen!!! Da fehlen mir die Worte! Ihr solltet mal ins Geschichtsbuch schauen!!!
Solche Meinungen schaden dem Tierschutz nur!

Leider haben auch diese beiden User die obigen Links nicht angeschaut, sonst wüssten sie, dass es hier nicht darum geht, Menschen o d e r Tiere für Versuche einzusetzen.
Bitte wenigstens mal Link 3+4 ansehen! Hier wird nochmal deutlich gesagt, worum es geht!
weidenzweig hat geschrieben: Ich bin entsetzt über die Ansichten, von "Romantica" und "Tigerkralle", Mörder etc. anstatt Tiere für Versuche einzusetzen!!! Da fehlen mir die Worte! Ihr solltet mal ins Geschichtsbuch schauen!!!
Solche Meinungen schaden dem Tierschutz nur!

Leider haben auch diese beiden User die obigen Links nicht angeschaut, sonst wüssten sie, dass es hier nicht darum geht, Menschen o d e r Tiere für Versuche einzusetzen.
Bitte wenigstens mal Link 3+4 ansehen! Hier wird nochmal deutlich gesagt, worum es geht!



Hallo Weidenzweig,
ein Vergleich mit deutscher Geschichte von 1933 - 45 ist hier nicht relevant.
Diese armen Menschen jener Zeit hatten keine Chance !  
Kinderschänder/~mörder, Tierquäler/~mörder im Gegensatz haben die Wahl. Sie müssen ihre schändlichen Taten nicht ausführen und bräuchten somit auch keine Angst vor Rache zu haben..  

PS: Ich war nicht in der Lage,die Links 1 - 3 anzusehen.