Unsere Landespflegeheime bieten auch eine Kurzzeitpflege an. Das habe ich mehrmals für meinen Schwiegervater in Anspruch genommen, wenn ich in Urlaub gefahren bin. Als er dann für immer dort sein musste, war ihm alles nicht fremd.
Außerdem gibt es die Tagesbetreuung und man wird abends wieder nach Hause gebracht, hat aber den ganzen Tag Essen, Unterhaltung und Betreuung, sozusagen als Übergangslösung.
[quote="agapanta"]
Wie wäre es wenn Du hier mal die Gegend reinschreibst in der Du suchst ?
Vielleicht gibt es den ein oder anderen, der/die Erfahrung hat mit einem Heim in der Nähe und könnte Dir das dann per pn zukommen lassen ?[
/quote]


Hallo @Agapanta,

Die Gegend ist nicht einmal so sehr wichtig – es gibt meines Wissens sowieso keine Verwandten/Bekannten, die sich da besuchsmäßig großartig einbringen würden – jetzt einmal völlig unabhängig von der Corona-Situation.

Insofern erscheint mir lediglich die „Pflegequalität“ des betreffenden Pflegeheimes von Bedeutung zu sein – und wenn dieses Heim noch dazu eine „glaubhafte“ Qualitätsauszeichnung hätte, wäre es für meine Überzeugungsarbeit noch besser.

Grundlegend wären Sachsen-Anhalt, Thüringen oder Sachsen schon die Bundesländer, die ich auf Grund einer räumlichen Nähe auswählen würde, aber um mich es ja in keiner Weise.

Insofern ist das Bundesland eher von geringer Bedeutung als mögliches Auswahlkriterium, die Qualität der Pflege aber dafür um so mehr.
Für mich wäre ein Bezug zur Heimat schon wichtig.
Wenn ich mir vorstelle, ich müsste in Köln in ein Heim...
ich pack den Kölner Humor absolut nicht ....
Hallo @Hawaii.75 (10.01.2021, 17:43)

Die Zeiten der Tagespflege sind für diese Person leider vorbei – das wird so nichts mehr.

Kurzzeitpflege sehe ich eher als eine Option an, wenn die betreffende Person noch eine reale Chance auf ein eigenbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden hätte.

Aber so, wie ich das Ganze sehe, würde hier nur ein Umweg von der Kurzzeit- in die stationäre Altenpflege gemacht werden. Davon hat – so glaube ich – niemand etwas.
Hallo Patriarch,
gute Einrichtungen/Heime gibt es wohl genügend. Richte dein Augenmerk auf das Personal.
Ich würde doch gern noch einmal „nachhaken“ wollen:

Hat jemand bereits ein Pflegeheim auf Grund einer „Qualitätsauszeichnung“ ausgewählt und wie waren die Erfahrungen mit diesem Pflegeheim?

Wir können uns auch sehr gern per PN verständigen. Vielen Dank!
Ja, ich werde das Heim in meinem Wohnort wählen, in dem ich schon seit 12 Jahren als Ehrenamtliche ein und aus gehe.
cron