Heute bei dem Sauwetter (Sturm und Sprühregen) wieder Post verteilt.
Dicke Kataloge vom Citti-Markt.

Weiß nicht, ob ihr in Berlin oder Hamburg diesen Markt kennt.

In Kiel ist dieser aber vertreten.

Nun ist es auch schon wieder dunkel. Ich hasse diese Zeit.
Und der Sturm rast hier wieder um den Häuserblock.

Froggy, dir wünsche ich gutes Gelingen mit deinem neuen Kompuder :D

LG newhope
@newhope,
Den Markt kenne ich hier nicht, kann aber sein das der irgendwo in Hamburg ist.
Aber hier hatte es die Briefträger besser gehabt, es regnete jedenfalls heute nicht.
Was mich nur wundert, hier kommt fast jeden Tag ein anderer wenn überhaupt mal einer kommt, denn manche Tage sehe ich hier niemanden der die Post austrägt.
Frage ich mal einen, dann ist es immer Krankheit (Korona?) oder Urlaub oder sonst irgend was.
Was macht denn dein blonder Liebling überhaupt?
Eine Ruhe hier in der Plauderecke :cry:
Schade an sich, hier war früher immer mehr los gewesen.
Nicht jammern, ist nur ein Forum, wo viele lesen aber nichts schreiben.

War heute wieder los mit der Post. Um 5 Uhr aufgestanden, weil ausgeschlafen.

Um 6 Uhr im Dunkeln losgefahren. Nur 3 Schauert unterwegs, dann viel Sonne.

Halb eins zu Hause und es mir gemütlich gemacht.

Nun bin ich auf morgen auf meine Post gespannt.

LG newhope
newhope,

steckst du dir deine Post selbst in den Briefkasten?
8)
Ein Blick heute in den Briefkasten meiner Wohnung:
Keine Post.
Nachbarin auch, keine Post.
Hier kommt manches mal Tagelang keine Post.
Weil die Zusteller schaffen ihre Touren nicht, und die Post bleibt liegen.
Dazu Ausfälle wegen Krankheit, Urlaub und Personalmangel.
Und zur Weihnachtszeit wird es wohl noch schlimmer werden.
Letzten Samstag bekam ich noch um 19 Uhr ein Paket von DHL.
Ich fragte den Zusteller wann er morgens angefangen ist, er sagte 7:30.
er musste eine weiterer Tour übernehmen wo ein Kollege ausgefallen ist.
Und da kurvt er mit seinem Fahrzeug kreuz und quer durch die Stadt bis ihn fast die Augen zufallen.
Die neue Hymne für uns........ :lol: :lol:


https://youtu.be/TW1fAghat7E
Strippe hat geschrieben: Ein Blick heute in den Briefkasten meiner Wohnung:
Keine Post.
Nachbarin auch, keine Post.
Hier kommt manches mal Tagelang keine Post.
Weil die Zusteller schaffen ihre Touren nicht, und die Post bleibt liegen.
Dazu Ausfälle wegen Krankheit, Urlaub und Personalmangel.
h die Stadt bis ihn fast die Augen zufallen.


Das stimmt und ist ein riesengroßes Problem.
Die (normale) Post darf nicht vor 8 Uhr anfangen.

Da bin ich bei (Nordbrief) schon unterwegs.
Wir haben viele Aushilfen. Ich bin Rentner und mache nur diesen Nebenjob.

Andere sind den ganzen Tag mit der Post unterwegs. Das ist keim Zuckerschlecken. Bei Wind (Sturm) und Regen untrwegs zu sein.
In unserer Familie ist auch ein Postzusteller/Briefträger oder wie sonst die Berufsbezeichnung jetzt lautet. Und wenn er so aus dem Nähkästchen plaudert, da wird einem ganz anders. Stress, geklaute Post aus den unterwegs aufgestellten abgeschlossenen Behältern, wo der Nachschub abgelegt wird, weil durch die Reklamen und sonstigen für die Briefkästen bestimmten Werbesendungen das Fahrrad des Briefträgers nicht mehr ausreicht. In unseren kleinen Straßen am Randbezirk der Gropiusstadt hat der Zusteller es einfacher. Hier sind nur Ein- bis Zweifamilienhäuser zu bedienen. In der Innenstadt, den Hochhäusern wird es schwierig, den richtigen Briefkasten/Namen dann zu finden. Aber es ist heutzutage schon echt selten geworden, einen persönlichen Brief zu bekommen. Nur Reklame, Rechnungen oder jetzt besonders stark vertreten sind die Spendenbriefaufforderungen – derzeit habe ich die Auswahl an 10 unterschiedliche Organisationen, die um Spenden bitten.

Ja, nun ist eine neue Regelung bzgl. Coronavermeidung getroffen worden. Ich verstehe nicht die Personenregelung. Von Tag A bis B nur so viele Leute treffen,zu Weihnachten dürfen es 10 Leute sein, Kinder unter14 Jahre sind
nicht mit eingerechnet....... Einkauf nur in größeren Abständen als vorher........ äh Mann, dieses Hin und Her macht mich kirre.

Damit jetzt andere Gedanken aufkommen, werde ich äußerlich einige rote und silberne Weihnachtskugeln am Treppengeländer zum Haus aufhängen. Hatte letzte Woche im Globus Baumarkt Sonderangebote an Kugeln gekauft. Die jetzt mit den mitgelieferten Bändchen versehen (da war Fingerfertigkeit angesagt, weil die Bändchen etwas kurz von der Firma geschnitten waren.....) und morgen möchte ich sie draußen anhängen. Mit der Fensterbeleuchtung habe ich noch einige Probleme, weil ich eigentlich noch vorher die Fenster putzen wollte....... Na ja, ist ja sowieso ziemlich früh dunkel und tagsüber fällt es doch auch nicht so doll auf....... Ok, Kräfte einsparen und aussuchen, an welches Fenster welche Sterne oder Beleuchtung befestigt werden sollen. Ich habe 10 Fenster in unterschiedlicher Größe zur Auswahl............. Nun ja...... auf dem Dachboden lagert noch viel mehr Lichterzeugs für Außen, doch die kann ich nicht mehr anmachen, weil da etliche Lichterstränge nicht mehr leuchten und eine Generalüberholung notwendig wäre.Wollte ich eigentlich im Sommer machen, doch da war es zu warm, um auf dem Dachboden herumzukraxeln. Ich kann mich nur noch daran erinnern, dass der Stromverbrauch im November/Dezember damals (vor mehr als 11 Jahren) ziemlich angestiegen war. Also nur Fensterdeko und Kugeln am Geländer.....

So, das wäre es mal wieder aus meiner Buckower Ecke. Liebe Grüße und etwas weihnachtliche Stimmung an alle schickt Krimifan14.