Nordischer hat geschrieben: Religion ist das Opium für das Volk.
Scharfe Klinge hat es wohl falsch verstanden und irriger Weise ordentlich von dem Zeug konsumiert, deren Folge wir nun hier von ihm zu lesen erhalten. Andererseits ist das stecken bleiben im geistigen Sumpf des Mittelalters kein gutes Fundament, um sich Entwicklungsstand moderner Menschen und ihres Umgangs anzupassen oder sie nur annähernd zu verstehen.
Haben wir also etwas Nachsicht.
Ein Neandertaler passt nicht in die Zeit von heute. :roll: :mrgreen: :twisted:


——-

Also bitte, wo soll ich denn dann hin, wenn ich als Neantalerin nicht in die heutige Zeit passe? :shock:
Ich möchte nicht mit einem katholischen Geistlichen tauschen, der seinen Beruf ernst nimmt.
Für ihn gelten die Gesetze des ,,unfehlbaren'' Papstes, der die Segnung
homosexueller Paare verbietet.
Ich persönlich denke, daß sie sich genau so lieben und ehren wollen,
bis daß der Tod sie scheidet, wie heterosexuelle Paare.
Und wenn sie dann noch gläubig sind und deshalb den Segen der Kirche wünschen, ja, was dann?
Ich finde, ein Priester sollte mehr auf sein Gewissen hören als auch die Gesetze.


Scharfe Klinge,
eine Frage: Bist Du Theologe?
Wie ist Deine Meinung dazu?
So lange die Erde eine Scheibe war konnten Neandertaler aufrecht gehen, erst aus die Erde eine Kugel wurde sind die Neandertaler runter gefallen.... Zitat aus Rom
@Upsundnu
Come to me. :mrgreen:
Scharfe_Klinge hat geschrieben: @Hauke Das könnte sein. Jesus hat Armut und Besitzlosigkeit gelehrt UND gelebt


Viel Zeit, um Geld zu machen, hatte er ja nicht.
Scharfe_Klinge hat geschrieben: @Jonathan Ja, gebe dir Recht. Die Kirche hätte sich im 1. und 2. Weltkrieg gegen die Obrigkeit stellen müssen. War damals aber undenkbar

Die Kirche war und ist ein Teil der Obrigkeit.
Wie ihr Verhalten gegenüber LGBTQ denn auch deutlich zeigt.
Rheinlaender hat geschrieben:
Scharfe_Klinge hat geschrieben: @Hauke Das könnte sein. Jesus hat Armut und Besitzlosigkeit gelehrt UND gelebt


ich bin nicht religiös.....doch Jesus und andere Leute in dieser Zeit haben erkannt, dass da vieles im Argen liegt.....
kommentieren ist leicht - etwas gegen Mißstände unternehmen - schwer .....
und ja - oft lebensgefährlich - bis heute !
Rheinlaender hat geschrieben:
Scharfe_Klinge hat geschrieben: @Hauke Das könnte sein. Jesus hat Armut und Besitzlosigkeit gelehrt UND gelebt


Viel Zeit, um Geld zu machen, hatte er ja nicht.


Sorry, ich musste eben grinsen über soviel Pragmatismus. Ganz mein Fall :D
Homophobie ist eine Form von Rassismus ! :evil:
Und Rassismus ist das Argument, das immer zieht.
BilderBerger hat geschrieben: Und Rassismus ist das Argument, das immer zieht.



VORSICHT! Lasst euch nicht von einen BilderBerger indoktrinieren. Gerade hat mich ein Mitbewohner darauf hingewiesen, dass es sich dabei um ganz wilde Verschwörungstheorektiker handelt; ich solle doch mal bei Wikipedia nachschlagen.
Und tatsächlich.
Was bezweckt ein BilderBerger hier?
Warum sollten sich schwule Paare nicht den Segen von der Kirche holen.
Sie haben das gleiche Recht wie all die anderen.
Außerdem sind einige Priester selbst schwul und wurden wiederum gesegnet. Wozu also die Aufregung :shock:
oder ist das hier ein Fake?
Wir sind alle ' Menschen'.
-Liebe- ist das Zauberwort.

Mir ist jeder lieber, der jemanden liebt,
als die, die einander in Kriegen oder aus
Fanatismus töten.
Es ist schon eigenartig, dass dieses Thema in der heutigen, angeblich sooo aufgeschlossenen Zeit, ein kontroverses ist.

Mir ist es aber auf jeden Fall lieber wenn Priester heute einander liebende Menschen, egal welchen Geschlechts, segnen und nicht wie früher, ganze Heerscharen bevor diese in eine Schlacht ziehen um einander zu töten.
Priester segnen Autos , Hunde , Pferde , Kanonen Brücken und vieles andere mehr .
Selbstverständlich kann man auch Homosexuelle segnen.

Hoffe nur auf die Lesben wurde nicht vergessen. Wegen Gender und so..........