BilderBerger hat geschrieben:
Freeone hat geschrieben: Es gibt keine Anderswelt, sondern nur verschiedene Bewusst-sein-s-zustände.
...denn letztendlich sind das alles Erscheinungen im Bewusstsein.
Im Grunde musst Du Dich selbst immer wieder infrage stellen... :D

Es gibt nicht nur eine Anderswelt, sondern unendlich viele.

Letztendlich lebt jeder Mensch in seiner eigenen Anderswelt.


Das Multiversum lebt danke danke!!
Shekinah hat geschrieben: Freeone, behaupten kannst du ja vieles, genau wie Fumaria auch. Wer von euch kann mir unwiderlegbar beweisen, dass einzig und alleine eure Aussage richtig ist? Ich selber gehe grundsätzlich davon aus, dass etwas möglich ist, solange es nicht widerlegt wird. Als könnte es doch auch eine Anderswelt geben. Ach so, ja klar, es kann ja nicht sein, was nicht sein darf.

https://www.youtube.com/watch?v=UixKrF2y010



Konkrete Aussage!

Bevor Du den gefühlt 200. Wanderprediger postest, kannst Du Dich mit der umfangreichen Ausbeute von Wahr-heit beschäftigen!

https://de.wikipedia.org/wiki/Wahrheit? ... KkW6byxfQI


Natürlich nur, wenn es Deine Dauerpräsenz zulässt....?!
Kann es nicht auch so sein.

Es gibt verschiedene Bewußtseinszustände, die zu verschiedenen Wahrheiten führen. Für mich zweifelsohne korrekt. richtig.

Aber dass schließt doch nicht aus, dass es auch verschiedene Welten, Universen oder wie auch immer man das bezeichnet geben könnte.

Das letzte was ich zu dem Thema gehört habe war eine Theorie, dass das was da an dunkler Materie zur "letzten"(?) Wahrheitsfindung in der Wissenschaft benötigt wird, lediglich die Auswirkungen bzw. Einflüsse eines oder mehrerer Parallelwelten sind.
Jetzt muss ich versuchen, das, was ich vor längerer Zeit mal recherchiert habe, noch zusammen zu kriegen.....

Also, es wird angenommen, dass in der Zirbeldrüse der körpereigene Botenstoff DMT (Dimethyltriptamin) produziert wird, der aber im Normalfall sehr schnell durch das körpereigene Enzym Monoaminooxidase wieder abgebaut wird, und nur im Moment der Geburt und im Moment des Todes vermehrt im Gehirn vorkommt.

DMT ist das stärkste Halluzinogen, dass man bis heute kennt. Und man kann es sich unter Umständen zuführen...... ich persönlich würde sehr davon abraten, es zu sich nehmen!!!!

Ich habe mich durch zig Berichte unter DMT- Wirkung hindurch gearbeitet und durchweg die gleichen Erlebnisse und beschriebenen Ereignisse unter eben diesem körpereigenen Halluzinogen gefunden.

Na ja, um mir mehrere Fragen zu beantworten:

1. Warum gibt es ein körpereigenes Halluzinogen mit dieser Wirkung???

2. Wieso gibt es kein einziges Volk auf der Erde, das nicht an eine übergeordnete Macht glaubt???? Egal, wie immer diese übergeordnete Macht dann bezeichnet oder auch verehrt wird.

Und 3. Wieso hab ich machmal Erlebnisse, die mit dem normalen Menschenverstand nicht mal annähernd zu erklären sind???

Und letztere war für mich natürlich die wichtigste Frage, wie man sich denken kann..... :-D

Und da ich beruflich aus der Chemieecke komme und mir von daher eben alles erstmal stofflich zu erklären versuche..... war das die plausibelste Erklärung dafür, dass der eine mehr Zugang zu dem hat, was wir die höheren Welten nennen, und der andere halt weniger.

Beweisen läßt sich damit nichts. Aber es gibts nichts auf dieser Welt einfach nur so, weil es das halt mal gibt. Alles macht Sinn. Und das DMT kann uns den Zugang in eine Welt eröffnen, die für unsere kleinen Köpfe und unser schon sehr begrenztes Denken nicht fassbar ist......bzw. es betrifft eigentlich sehr viel mehr unsere schon sehr begrenzte Wahrnehmung.

Was nicht heißt, dass es diese Welt nicht gibt!!!

Und was erst recht nicht heißt, dass ich Prophezeiungen glaube, die jemand glaubt, aufschreiben zu müssen, um sie dann der Welt zu verkünden. DAS passiert IMMER aus Eigennutz. Meine These.... :-)

https://de.wikipedia.org/wiki/Dimethyltryptamin
Neben dem DMT gibt es natürlich noch andere Wege in die Anderswelt. Als Krötengift ist es schon sehr lange und weltweit in kultischem Gebrauch und wird heute immer noch in der Hopa als Mittel verwendet

https://www.homoeopathie-fuer-kinder-ev ... eboele.pdf

Wirkstoff-Info: DMT
Name:

DMT

Chemischer Name:

Dimethyltryptamin

Informationen:

Dimethyltryptamin, kurz DMT, ist ein Molekül, strukturverwandt den Botenstoffen des Gehirns (Melatonin und Serotonin). Es kommt im menschlichen und tierischen Körper und in Pflanzen vor. In hohen Dosen geraucht oder injiziert ist es eines der stärksten bekannten Entheogene bzw. Halluzinogene.

Konsumenten der Droge DMT berichten unter anderem von Reisen zu anderen Planeten, mystischen Gotteserfahrungen und außerkörperlichen Erfahrungen.

Die Schamanen der Indio-Stämme entlang des Amazonas nutzen DMT für die Heilung ihrer Patienten.Dimethyltryptamin, kurz DMT, ist ein Molekül, strukturverwandt den Botenstoffen des Gehirns (Melatonin und Serotonin). Es kommt im menschlichen und tierischen Körper und in Pflanzen vor. In hohen Dosen geraucht oder injiziert ist es eines der stärksten bekannten Entheogene bzw. Halluzinogene. Auch die orale Einnahme ist möglich, führt jedoch nur bei gleichzeitigem Konsum von sog. Monoaminooxidase-Hemmern, kurz MAO-Hemmer, zu einer halluzinogenen Erfahrung, da das DMT sonst zu schnell vom körpereigenen Enzym Monoaminooxidase abgebaut wird. Einen zum Zwecke der Berauschung gebräuchlichen MAO-Hemmer stellen z.B. die Samen der Steppenraute dar, welche über MAO-hemmende Inhaltsstoffe verfügen.

Konsumenten der Droge DMT berichten unter anderem von Reisen zu anderen Planeten, mystischen Gotteserfahrungen und außerkörperlichen Erfahrungen.

Die Schamanen der Indio-Stämme entlang des Amazonas nutzen DMT für die Heilung ihrer Patienten.

DMT ist der Hauptwirkstoff von Ayahuasca, einer kultisch verwendeten halluzinogenen Droge indogener Kulturen Südamerikas.
@Schneeweiss
Dazu fällt mir nur folgendes ein:

Es gibt jede Menge körpereigene Stoffe bei denen man nicht weiß, warum es sie gibt. Man weiß ja nicht mal warum es so was erheblich komplexeres wie DNA gibt. Im Laufe der Evolution ist da viel herum experimentiert worden von Mutter Natur. Manches blieb manches wurde wieder verworfen. Klingt jetzt vielleicht was platt und primitiv. Ich sehe das erstmal alles als Zufallsprodukt an. Denn eines hatte die Evolution im Überfluss: Zeit.

Die zweite Frage ist da für mich schon wesentlich schwieriger zu beantworten. Ich glaube erstmal nicht daran, dass es dafür nur eine Ursache gegeben hat. Die heutigen Weltreligionen existieren in ihrer Urform nicht mehr. Wie die Urform ausgesehen hatte, kann man drüber streiten. Heute dienen Weltreligionen nur der Unterdrückung, freier Menschen.

Und zu drei: Warum träumen wir warum müssen wir schlafen? Es gibt da nur Vermutungen und Hypothesen. Ich hatte mir mal die Frage gestellt: kann ein Organismus sich selber erkennen und verstehen? Ich glaube nicht.

Na und sicher gibt es diese Welt nur was ist das? Das was wir mit unseren primitiven Sinnesorganen wahrnehmen ? Bestimmt nicht ? Das wir mit unseren Halluzinationen wahrnehmen wohl auch nicht.

Und Geld regiert die Welt. Ganz klar.
[quote="Alf_2203"]@Schneeweiss
>>>Dazu fällt mir nur folgendes ein:

Es gibt jede Menge körpereigene Stoffe bei denen man nicht weiß, warum es sie gibt. Man weiß ja nicht mal warum es so was erheblich komplexeres wie DNA gibt. Im Laufe der Evolution ist da viel herum experimentiert worden von Mutter Natur. Manches blieb manches wurde wieder verworfen. Klingt jetzt vielleicht was platt und primitiv. Ich sehe das erstmal alles als Zufallsprodukt an. Denn eines hatte die Evolution im Überfluss: Zeit.<<


Nun zur DNA gibt es zwei gegensätzliche Meinungen, die Amis halten das Meiste für Müll und unbrauchbare Reste früherer Entwicklungen, Die Russen hingegenhalten es für eine wunderbare Bibliothek des menschlichen Lebens.

>>Die zweite Frage ist da für mich schon wesentlich schwieriger zu beantworten. Ich glaube erstmal nicht daran, dass es dafür nur eine Ursache gegeben hat. Die heutigen Weltreligionen existieren in ihrer Urform nicht mehr. Wie die Urform ausgesehen hatte, kann man drüber streiten. Heute dienen Weltreligionen nur der Unterdrückung, freier Menschen.<<

Jede gheutige Rekligion hat ihre Wurzeln in früheren Sternmythen, Denn früher hatten die Menschen nur die Sterne um zu navigieren, Ob auf dem Offenen Meer oder in der konturlosen Wüste sie mußten sich am Himmel orientieren um ihr Ziel oder ihr Zuhause wiederfinden zu können und als Merkhilfen oder Eselsbrücken verwendeten sie anschauliche Legenden um Sternbilder zu beschreiben und zu gut merken zu können. Später hat mann dann das ganze zu Regeln im Alltag und damit zur primitiven Religion verkommen lassen. Jesus ist letztendlich niemand anderes als der ""Mann im Mond"" der nachts wacht bei den Schafen und jeden Monat neu sein Leben für sie läßt

>>Und zu drei: Warum träumen wir warum müssen wir schlafen? Es gibt da nur Vermutungen und Hypothesen. Ich hatte mir mal die Frage gestellt: kann ein Organismus sich selber erkennen und verstehen? Ich glaube nicht.>>

Schlafen dient der Regeneration und Träumen ist wie das Aufräumen oder defraktionieren einer Festplatte beim Computer



>>Na und sicher gibt es diese Welt nur was ist das? Das was wir mit unseren primitiven Sinnesorganen wahrnehmen ? Bestimmt nicht ? Das wir mit unseren Halluzinationen wahrnehmen wohl auch nicht.
Und Geld regiert die Welt. Ganz klar.<<


Die Welt ist für mich nur eine Bühne um die eigene Schicksalsteilhabe for großem Publikum aufzuführen.
Fumaria1 hat geschrieben: ...

Schlafen dient der Regeneration und Träumen ist wie das Aufräumen oder defraktionieren einer Festplatte beim Computer
...

und das ist jetzt die endgültige Wahrheit und Antwort ?
Das ist für mich nur ein aktueller Erkenntnisstand, eine Hypothese.

Delphine schlafen ja angeblich immer nur halbseitig. Funktioniert anscheinend auch. Und was man halbseitig träumt, interessant wäre es ja schon denke ich mir so manchmal.
@Fumaria1:

Danke für Deiner Ergänzungen. Wäre doch sehr lang geworden, mein Post, wenn ich die schamanische Abwendung von DMT noch beschrieben hätte.... ;-) .... und es funktioniert ja.... mit Ayahuasca Krankheiten zu heilen....

@ Alf_2203:

Zwischen Religion, wie wir sie kennen, von Menschen gemacht und ausgelegt, auch und unter anderem als ein Unterdrückungsmechanismus, und dem Glauben an eine höhere Macht besteht für mich ein schon gravierender Unterschied. Und es gibt tatsächlich kein Volk auf dieser Erde, dass nicht in irgendeiner Weise an etwas Höheres glaubt.

Wenn mir jemand das plausibel auf einem anderen Weg erklären kann - ich bin offen für jegliche Informationen, was das angeht..... :-D

Ich kenne zwei Arten von Träumen. Die einen als ganz normale Träume, die auch zur Verarbeitung dienen. Und die anderen, sehr zeitunabhängig, als Vorausträume für wichtige Situationen, die auf mich zukommen werden. Oft mehr als 1 Jahr vorweg. Und ich weiß, wenn ich aufwache, dass das dann ein Voraustraum war, und dass ich 1:1 das erleben werde, was ich geträumt habe. Ich weiß dann nur nicht, wann.

Und auch dafür nehme ich Erklärungen und Informationen sehr gern entgegen..... :-D

Ich bin mir sehr sicher, dass es da weit mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als wir uns heute mit unserer schon sehr eingeschränkten Auffassungsgabe erklären können. Ich lebe damit.... immer schon.... und so lange ich denken kann. Ich bin halt so auf diese Welt gekommen..... :-)

Aber ich nehme, was da so kommt und forciere das nicht, mit Meditaion oder anderen Dingen. Mir reicht es so, wie es ist. Mehr will ich da gar nicht, obwohl es möglich ist, da noch mehr einzusteigen. Versucht hab ich es, und es funktioniert gar nicht mal so schlecht.... ;-)
Ja und was soll ich jetzt sagen.
Ich würde Dir ja gerne helfen, aber ich weiß es doch auch nicht.

Und was die anderen "wissen", das ziehe ich immer erst mal in Zweifel. Da bin ich stur, dass ist so'ne komische Lebenserfahrung von mir.
Hallo zusammen,

bin neu hier und wurschtel mich mal so durch alle Themen.
Bei diesem Thema musste ich allerdings sofort verharren!
Wirklich alles sehr interessante Thesen, Meinungen, Überlegungen.
Ich selbst beschäftige mich schon sehr lange mit diesem Thema und werde auch darüber schreiben.
Nachfolgender Beitrag hat mir besonders gefallen.
Es gibt keine Anderswelt, sondern nur verschiedene Bewusst-sein-s-zustände.
...denn letztendlich sind das alles Erscheinungen im Bewusstsein.
Im Grunde musst Du Dich selbst immer wieder infrage stellen... :D


Ich persönlich finde es sehr wichtig, alles was so im Raum steht, zuzulassen, zu überdenken, zu erfahren und nicht unbedingt darauf zu beharren.
Wirklich seltenst mal so einen fundierten Erstbeitrag gelesen.

Eigentlich wollte ich meinen noch ergänzen:

Ich weiss nur, dass bei mir zwei Flaschen Bier zu derselben Erkenntnis führen, wie alles an Chemie was ich mir so bisher eingeführt habe, oder mir verschrieben wurde.

Ich weiss auch, dass das was da so an Chemie gehandelt wird, nicht immer so rein ist wie es eigentlich sein sollte. Und ich weiss auch dass zwei Klassenkameraden von mir jetzt die Intelligenz von Brieftauben haben, weil sie gerne chemische Experimente machten.
Alf_2203 hat geschrieben: Ja und was soll ich jetzt sagen.
Ich würde Dir ja gerne helfen, aber ich weiß es doch auch nicht.

Und was die anderen "wissen", das ziehe ich immer erst mal in Zweifel. Da bin ich stur, dass ist so'ne komische Lebenserfahrung von mir.


Das sehe ich anders, Dir fehlt einfach die Erkenntnispotential vom Fliegenpilz. Denn der ist eigentlich das was heute als Jesus verehrt wird, weil es alle Illusionen nimmt und Wahrheit schenkt. Einfach Fliegenpilz als Hopa-Mittel einwerfen und die Reise beginnt. 5 Globuli 2x die Woche von Agaricus muscarius in D200 ist alles was man braucht.
Also, ich glaube, ich muss noch mal klar stellen, dass ich mit irgendwelchen Fliegenpilzen oder auch anderen DMT -Trägern nur lesenderweise Erfahrungen gemacht habe...... :-D .... ich hab viel zu viel Angst vor irgendwelchen Auswirkungen, die passieren könnten, wenn ich mir das (Halluzinogene überhaupt) dann zu Gemüte führen würde. Und auch Bier ist nicht so mein Ding.... ;-)

Fand ich gerade wichtig, dass ich das noch mal ganz ausdrücklich zu betone..... :lol:

Ich hab das alles ganz von selbst, ganz oft sehr überraschend für mich und meistens so nebenher...... und beileibe nicht immer positiv. Na ja, sehr selten wirklich im positiven Sinne und als freudige Überraschungen.
Fumaria1 hat geschrieben: [
Das sehe ich anders, Dir fehlt einfach die Erkenntnispotential vom Fliegenpilz. Denn der ist eigentlich das was heute als Jesus verehrt wird, weil es alle Illusionen nimmt und Wahrheit schenkt. Einfach Fliegenpilz als Hopa-Mittel einwerfen und die Reise beginnt. 5 Globuli 2x die Woche von Agaricus muscarius in D200 ist alles was man braucht.


:shock: ...geht mir genauso, wenn ich genug Fliegenpilz gegessen habe, kann ich auch übers Wasser gehen.. 8)
cron