Shekinah hat geschrieben: [
Dann erkläre uns doch gefälligst was normal ist. Vieles was du schreibst empfinden sicher auch viele als nicht gerade normal aus deren Sicht.



*Lach*
Kaschmir wollte sicherlich nur auch mal mit den großen Hunden eine Runde durch das Revier drehen und konnte leider doch nicht das Beinchen heben.
Konnte sich wohl nicht zwischen Dornenbusch und Eichenstamm entscheiden.
Shekinah hat geschrieben: Konnte sich wohl nicht zwischen Dornenbusch und Eichenstamm entscheiden.



Das denke ich nicht, denn wer das Beinchen nicht heben kann dann braucht man sich ja nicht zu entscheiden. :mrgreen:
Und wieder mal ein Mittel um sein Leben zu retten und umzugestalten.


Ausgabe Spektrum Homöopathie 01/2012 Rosina Sonnenschmidt: Am Tor des Todes
Burnout, Panik, Depression - Spektrum Homöopathie 01/2012
Rosina Sonnenschmidt: Am Tor des Todes
Oxyuranus microlepidotus – ein Fallbeispiel zur ganzheitlichen Burnoutbehandlung auf der Basis von miasmatischer Homöopathie.

Burnout wird als Verlust vitaler Energie und Störung des Lebensrhythmus beschrieben und dem Krebsmiasma zugeordnet. Dem drohenden Kollaps des ganzen Systems wirken besonders die potenzierten Schlangengifte entgegen, wie ein Fallbeispiel von Taipan im Rahmen einer multimodalen Behandlung zeigt.



SCHLÜSSELWÖRTER: Burnout, Crotalus horridus, Elaps corallinus, Erschöpfung, Krebsmiasma, Miasmatik, Naja tripudians, Oxyuranus microlepidotus, Schlaflosigkeit, Schlangenmittel, Skrofulose, Syphilis,

https://www.narayana-verlag.de/spektrum ... -des-todes
In Ruhe mal den ganzen Text in dem Link lesen und dann an die ganz vielen und abgeschobenen Alten in den Pflegeheimen denken. Ihr müßt im Alter werden wie die Kinder!!

https://www.homoeopathie-fuer-kinder-ev ... eboele.pdf
Fundsache im Netz. Baumessenzen als Hilfe bei der Lebensgestaltung

http://www.gesundheits-zentrum-gg.de/di ... enzen.html
Fundsache im Netz, wenn es vielleicht um die Enkelkinder geht

https://www.experto.de/praxistipps/das- ... etzen.html
Hier für alle an Heilungen Interessierte ein Link um die Heilkarten herunter zu laden. Das System funktioniert indem man z. B. ein Glas Wasser mit den dazu angezeigten Karten programmiert

http://www.dreamoflight.de/sanjeevini/f ... ?idcat=121
Weil es jeden von uns erwischen kann, der Graue Star

https://www.narayana-verlag.de/spektrum ... -homeonews
ein Schatz aus der Natur, soll sogar Diabetes heilen können

http://www.wildkrautgarten.de/2014/08/0 ... eilmittel/
Fundsache im Netz, die das Leben schon leichter machen kann, wenn man die richtigen Mittel in Hohen Potenzen verwendet.

BEZUG  SELTENER  HOMÖOPATIKA: Neben den üblichen homöopathischen Arzneien kann
 
Lanthaniden-Serie nach Jan Scholten
zusammengestellt von JJ Kleber

Scholten J: Secret lanthanides; stiching alonnissios November 2005
Scholten J: Geheime Lanthaniden Narayana-Verlag

LANTHANIDEN: gehören zur Goldserie ab Stadium 3 Lanthanum, Cerium, Praesodymium, Neodymium, Promethium, Samarium, Europium, Gadolinium, Terbium, Dysprosium, Holmium, Erbium, Thulium, Ytterbium, Lutetium,
ESSENZ:  wollen Freiheit für sich + andere, SELBST-ständig sein (eigener Boss, kein Widerspruch, Aversion beeinflusst zu werden, Aversion zu Arzt, Operation, Schule, Lehrer); wichtig ist geistige MACHT + KONTROLLE (über Welt + sich selbst, stur); im Vergleich zur ->Gold-Serie<- suchen Lanthaniden innere Macht durch Erkennen, Macht über sich selbst (SELBST-Erkenntnis -> SELBST-Beherrschung); SELBST-Kontrolle auch über Psyche + Instinkte bis Entspannung nicht mehr möglich (außer durch Drogen, Sex); Einsicht in Emotionen, innere Motivation, Spiritualität -> SUCHE nach dem SCHATTEN (dunkle Seite in sich), Reintegration statt Projektion des Bösen im Sinne der Eigenverantwortung (Themen sind Vision, Licht + Dunkel); SELBSTREFELEXION (Selbstbeobachtung während reden + denken verursacht langsames Antworten), Versuch objektiv, von oben, von außen zu beobachten (Therapeuten, Psychologen, Sucher nach Wahrheit); innerer SELBSTWERT muss entwickelt werden, auf diesem spirituellem Weg eventuell allein (Aversion Smalltalk) [1]
-- DIFFERENTIALDIAGNOSE
- Kohlenstoffserie: müssen ihr EGO entwicken -> Lanthaniden müssen das EGO reinigen, verfeinern, erforschen, in Fragestellen [1]
- Eisenserie: müssen hart Arbeiten -> Lanthaniden haben Lebensaufgaben [1]
- Silberserie: müssen Kreativität entwicken -> Lanthaniden die schon erworbene Kreativität an um ihre Aufgabe zu bewältigen [1]
- Goldserie: wollen Macht in der Welt anwenden; -> Lanthaniden sollen die Macht prüfen, ob sie wert ist angewandt zu werden [1]
-- PATHOLOGIE: AUTO-Immunkrankheiten wie MS, Autoimmunerkrankungen, Allergie, auch AIDS (Thulium); Arhritis (PCP, Bechterew), Arthrose [1]
LANTHANUM
-- Stadium 3 Lanthanidenserie: verzweifeltes Suchen nach und Zweifel um eigene Autonomie (unsicher, zögernd, ängstlich) [4]; Zweifel ob Verantwortung übernehmen kann [5]
-- ESSENZ: will Unabhängigkeit, eigenständiges Format mit vielen Versuchen erlangen (wie in alle Richtungen zu selben Zeit schauen); bei teasing oder Kritik totale Verunsicherung mit Rückzug in eigene innere Welt, in der wieder verwirrt [4]; wollen einen großen Mund haben, geben aber auf wenn ein anderer einen größeren Mund hat [1] 
- Ursache: dominierender Vater, Spott in Schule
- Leitsymptome: hänseln (TEASING), SPOTTEN (auch über eigene Unfähigkeit) und verspottet werden; Pokerface; Lächeln aus Unsicherheit um andere auf eigene Seite zu bringen [4]; suchen, versuchen, zögern, zweifeln, unentschlossen, changeable; unable to succed [2]
- Talent: ein problem aus 3 Perspektiven anschauen [2]
-- LANTHANUM BROMATUM: Unsicher über eigene Autonomie wegen Schuldgefühlen (gegenüber Gruppe); evtl. als Sündenbock ausgeschlossen verwirrt über eigenen Wert; innerlich wütend aber auch verunsichert in sich selbst (als Therapeut) [4]
-- LANTHANUM CARBONICUM: verwirrt über Selbstwert wollen sie autonom werden, um ihre Persönlichkeit zu beweisen; immer wenn glauben das Wahre gefunden zu haben, werfen andere Aspekte wieder zurück in Unsicherheit [4] 
- Ursachen: verhöhnt in Kindheit [4]
-- LANTHANUM FLUORATUM: verbergen Selbstunsicherheit (Confusion) hinter Glamour und Erfolgsinsignien; versuchen viele Möglichkeiten Reichtum, Glamour zu erlangen, um ersehnte Freiheit/Autonomie, Persönlichkeit zu demonstrieren; bei Kritik darüber Lachen als Selbstschutz; max unsichere Kriminelle Versuche [4]
- Ursache: lange Zeit abgelehnt, fertiggemacht (als Kind) [4]
-- LANTHANUM OXYDATUM: Unsicher und confused über sich selbst und Eigenwert, Autonomie mit Gefühl verachtet, vernachlässigt, missbraucht zu sein; als extrem verspotteter Outcast, Bettler, der mit erzwungenem Lächeln die Situation erträgt [4]
- Ursache: Missbrauch, Vernachlässigung [4]
- Leitsymptome: Armutsangst wegen Verlust der Autonomie, oder Angst egositsich zu scheinen [4]
 

CERIUM
-- Stadium 4 Lanthanidenserie: Blockade / Steckenbleiben beim Autonomiebeginn, aus Angst dass etwas schief geht [4]
-- ESSENZ: wollen ihre Unabhängigkeit deklarieren, gleichzeitig Angst es zu tun (-> BLOCKADE, wie erstarrt zwischen Wollen + Angst vor zu starker Außenwelt); sind wie am Sprung (nervös + unruhig) aber wegen Zaghaftigkeit noch ohne Tat; wollen ohne Hilfe, gemäß ihrer Eigenheit autonom + powerful sein, zögern aber, da sie keine Fehler machen wollen; praktizieren deshalb alles IN GEDANKEN, bis sie es dann plötzlich tun können; öfters um ihre Schwäche zu verbergen Rückzug in GEDANKENWELT, Gefühl mit realer Außenwelt nicht verbunden zu sein, isoliert, wie durch Glas abgetrennt zu sein [4] 
- Pathologie: Augenmuskeln; Verspannungen im Kiefer; Übelkeit, Sodbrennen, Erbrechen; SCHWANGERSCHAFTSERBRECHEN [2]
- Leitsymptome: KONTAKT-SCHWÄCHE, ISOLATIONs-Gefühl, Selbstgespräche, Dinge wie in Glasglocke/Cocon eingeschlossener zu empfinden (nicht mit der Welt richtig in Kontakt); FURCHT vor NEUEM (Herausforderungen) (vor allem Kinder, die alles was sie tun schon vorher perfekt wissen wollen); bei Rückzug wollen nicht berührt werden, vor allem nicht mental; frustriert eigener Entscheidung nicht gewachsen zu sein [4]
-- CERIUM CARB0NICUM: wollen autonom/selbstständig werden, haben aber Angst ihren Selbstwert zu verlieren; so zögern alleine/selbstständig Lebensentscheidungen zu treffen einerseits, andererseits könne sie ihr Autonomiebestreben nicht aufgeben (gehen vor + zurück, fühlen sich in eigener Person festgefahren, von der Welt oder auch ihrer inneren Welt wie durch eine Glasscheibe getrennt); wollen ihre Selbstständigkeit oder Kraft/Macht/Personalität verkünden, haben aber Angst sie können ihre Unabhängigkeit nicht durchhalten; zu starker Vater macht sie schüchtern + unentschlossen oder haben Vater der sich nicht traut unabhängig zu werden [4]
-- CERIUM IODATUM: fühlen sich als Fremder/Imigrant in ihrer Lebensumgebung, was Erlangung der Autonomie und freier Selbstentfaltung erschwert, durch Rücksichtname auf Umgebung; dieser Widerspruch führt zur Blockade, zum Gefühl im  Niemandsland zu sein; evtl. auch Emigration um frei zu sein und wieder in der Unentschlossenheit anzukommen, oder Wunsch in die Freiheit auszuwandern mit Zögern aus Angst in der Fremde nicht anerkannt zu werden [4]
-- CERIUM OXYDATUM: die Angst bei Autonomie/Selbstständigkeit egoistisch/ ausnützerisch zu sein und der Wunsch nach Freiheit führen zur Blockade; oder Angst sie können nach Selbstständigkeit Resourcen nicht mehr so gut ausnutzen; als Extrem durch Spannung Autonomie-Wunsch <-> Versorgungswunsch Destruktivität (Selbstmutilation), um auf eigene Bedürfnisse hinzuweisen [4]
- Ursache: evtl. als Kind vernachlässigt, missbraucht mit Gefühl der Wertlosigkeit (Oxygen)

-- CERIUM PHOSPHORICUM: die Angst bei Autonomie + Freiheit Freunde (Geschwister) zu verlieren mit dem starken Wunsch nach Unabhängigkeit führt zur Blockade/Zögern/Spannung bis zu innerem Rückzug (Isolation von sich + anderen ohne frei zu werden); evtl. auch Freunde/Geschwister, die aus Zögerlichkeit nicht zu ihrer Autonomie finden [4]
-- CEREUM SULFURICU M: Angst eigene Autonomie zu offen zu zeigen oder zu beginnen wird Wertschätzung/Liebe zu Partner/ Freunden gefährden, so zögerlich den ersehnten eigenen Weg zu gehen, die zustehende Freiheit zu nehm en; Problem Liebe + Eigenständigkeit gleichzeitig zu leben; deshalb auch zögerlich neue Liebes-
Beziehung anzufangen (dam it Freiheit nicht aufgeben müssen) oder auch von Partner an der Freiheit gehindert; so eingeschl l ossen in eigener Welt der widersprechenden Impulse [4]
 

PRASEODYMIUM
-- Stadium 5 Lanthanidenserie: VORSICHTIG, VERMEIDEND (Probleme meiden wollen), zögern sie den eigenen Weg autonom zu gehen [4] 
-- ESSENZ: wollen selbstständig/autonom ihre eigenen Pläne verwirklichen, aber zögern aus Angst Projekt ist unrealistisch, haben zu wenig Durchhaltevermögen, (nach allen Seiten abwägend mit Gefühl zu schwach / zu unvorbereitet zu sein); innerlich ist eigene Wahl getroffen, aber Verwirklichungsversuche machen verletzlich, werden bei Problemen wieder abgebrochen; auch Versuche der Selbst-Beherrschung, -Entwicklung werden immer wieder aufgegeben, wenn wieder neue Probleme auftauchen [4]; zwischen 4 und 5 bereiten sich vor für die eigentliche Arbeit vor, aber Angst es zu beginnen, es wirklich zu tun; verliert Kraft durch das Vermeiden der wirklichen Aufgabe [2]
- Leitsymptome: vorbereiten, vorschlagen, verzögern, VERMEIDEN (von Problemen); VORSICHT, Unentschlossenheit, Entscheidungsschwäche; Parkinson; Augenlinsenproblem; 
- Talent: können schwierige Aufgaben aus einer anderen Perspektive betrachten [2]
- DD zu Cerium: nicht so stark die Blockade, die Isolation (Kontaktschwäche), mehr das Schwanken [4]
-- PRASEODYMIUM CARBONICUM: Angst Selbstwert (Carb) zu verlieren, wenn sie nicht frei + autonom handeln; sind sehr vorsichtig nicht Kontrolle zu verlieren, was Lebens-Freiheit sehr einschränken kann; Wechsel zwischen kraftvoll + aufgeben, suchen Wege autonom zu handeln und denken wieder es klappt nicht; aufgeben + neuer Versuch; evtl Angst vor + Vermeiden von ihren inneren Fähigkeiten (Intuition, Hellsehen) aus Vorsicht nicht davon überwältigt zu werden; Vater kann zu ängstlich für Unabhängigkeit sein, oder schwanken zwischen Autonomie + kindlichem Verhalten [4]
-- PRASEODYMIUM FLUORATUM: selbstbewusste Maske (großartig, glamourös) mit vorsichtig, unsicherem Innerem; evtl zurückgestoßen/missbraucht (als Kind oder später), macht später unsicher wie sie eigenen (mondänen) Weg gehen können ohne ausgestoßen zu werden (kriminell, unmoralisch); evtl. Angst vor innerer unmoralische Seite; bei Kritik Aufgabe und dann neuer Versuch [4]
- Leistsymptome: als Situationsmittel in Pubertät nach verlorener Kindheit unsicher, wie neue Lebensphase mit Sexualität weitermachen soll [6]
-- PRASEODYMIUM MURIATICUM: ersehnte Autonomie/Selbstständigkeit wird (immer wieder begonnen und dann doch) VERMIEDEN wegen des Wunsches umsorgt zu werden (oder Notwendigkeit zB Kinder zu versorgen), oder durch übervorsichtige Mutter; oder zu frühes Drängen in Selbständigkeit verursacht Angst / Vorsicht / Risikovermeidung [4]
-- PRAESODYMIUM OXYDATUM: vorsichtig im Streben nach Autonomie, Selbstständigkeit oder viele Versuche um nicht egoistisch zu erscheinen (deshalb verachtet zu werden); Unabhängigkeit gibt Selbstwert mit depressiven Phasen der Abhängigkeit (werden ausgenutzt, wollen nicht selfish erscheinen); (als Kind) vernachlässigt, verachtet besonders wenn eigene Wege ging (so Angst/Vorsicht Freiheit zu eigenem Tun ist bad); auch Abhängigkeit wegen Finanznot (Armutsangst; Geld gibt ihnen Unabhängigkeit, aber das Vermeiden der Autonomie macht Gelderwerb schwierig)[4]
-- PRASEODYMIUM SULPHURICUM: vorsichtiges Zögern bei Selbstständigkeit/Autonomie aus Angst dann Lieber/Wertschätzung zu riskieren, bis zum Steckenbleiben im bloßen Planen; auch Partner versucht sie in Selbstständigkeit zu drängen, und Vermeidung aus Versagensangst (wenn nicht klappt Lieber verloren; oder Partner hindert an Selbstständigkeit durch Angst dann Liebe zu verlieren, oder nicht mehr genug kümmern zu können [4]
 

NEODYMIUM
-- Stadium 6 Lanthanidenserie: Autonomie BEWEISEN MÜSSEN; KAMPF für UNABHÄNGIGKEIT (womans lip, Kampf-Sport) [4]
-- ESSENZ: robuste, harte kräftige Eigenständigkeits-Ausstrahlung (toughness; tapfer + autonom; wird nach Mittelwirkung weicher) verbirgt innere Unsicherheit (schwache Stellen nicht zeigen); Tendenz zu Beweis ihrer Unabhängigkeit durch Tun von Besonderem, Gefährlichem, VERBOTENEM (Tabus, Gesellschaftsregeln gelten nicht für mich bis Schurke), aber dahinter verstecken innerer Gefühle, Gedanken + Schwäche [4]; innerlich Angst vor der übergroßen Aufgabe, deshalb bei plötzlichen unerwarteten Ereignissen, als Zeichen widerstrebender Impulse evtl. awkardness (ungeschicktes Verhalten) psychisch + körperlich Verdrehungen) [1,2]
- Leitsymptome: verschlossen, hart, unberührt cool; wirken mental unverwundbar + furchtlos [4]
- Talent: Vertrauen, dass noch nie gewagte Aufgaben lösbar sind, da die Lösung immanent in der Sache vorhanden ist (durch göttliches Gesetzt) [2]
- DD: RNA [4]; Neodymium kämpft da er den Erfolg braucht, Dysprosium kämpft ägerlich aber offen die Freiheit zu halten, Holmium kämpft mit Ärger nur wenn sich sicher ist [6]
-- NEODYMIUM CARBONICUM: müssen Autonomie zeigen um ihren Selbstwert zu beweisen; oft tougher Vater, dem sie durch Tapferkeit imponieren wollen; evtl. spirituell harte Herausforderungen annehmen (Joga, Meditation ...) um die Wahrheit, die Bedeutung der Welt zu finden [4]
-- NEODYMIUM FLUORATUM: eines der härtesten Mittel, da Fluor + Neodymium einen Schutzwall bauen (Kampfsport); tapfer gegen alle Widerstände eigene Autonomie durchsetzen (Stuntman, Boxer), da sie (oft wegen Ablehnung evtl in Kindheit) das Gefühl der Wertlosigkeit haben; möglich ist unabhängiger Kampf gegen das Verbrechen, wie auch verbrecherischer Einzelkämpfer gegen die Gesellschaft, die ihn ausgeschlossen hat [4]
-- NEODYMIUM NITRICUM: überschwängliche Einforderung von Eigenständigkeit + Freiheit; evtl. alles verbotene oder gefährliche unternehmen unternehmen um Selbstüberwindung zu beweisen, bei Misserfolg später auch sehr unzufrieden und rachsüchtig; Autonomie + Lebensgenuß im Exzeß [4]
-- NEODYMIUM OXYDATUM: Autonomie gegen Bestechungsversuch tapfer bewahren; hart und unbeirrbar Eigenständigkeit beweisen, um Minderwertigkeitsgefühle wegen Missbrauch, Vernachlässigung oder Armut zu verbergen; zäh Selbstkontrolle / Selbstverleugnung gegen Egoismus und Eigennutz erringen [4]
-- NEODYMIUM PHOSPHORICUM: suchen ihre Autonomie in gleichberechtigten Freundschaften in der jeder autonom ist; wollen selbstständige, freie Freunde; leiden wenn die gewünschten Freundschaften sie in ihrer Autonomie einschränken, oder die Freunde Eigenständigkeit aufgeben; wollen clevere freidenkende Menschen sein mit guter Schul-/Lern-Leistung [4]
-- NEODYMIUM SULFURICUM: stellen sich Aufgabe Liebe und Autonomie unter einen Hut bringen, können Abhängigkeit durch Liebe nicht ertragen (auch Partner soll autonom sein, nur freie Partner könne wahrhaft lieben), wollen aber trotzdem für ihre Liebe alles geben; auch Gefühl für die Liebe viel tun zu müssen; auch Versuch in der Liebe die wirkliche Freiheit zu finden; Krankheit oft wenn fühlen können ihre Liebe nicht genug beweisen, oder Gefühl müssen um ihre Liebe zu beweisen ihre Freiheit aufgeben [4]
 

PROMETHIUM
-- Stadium 7 Lanthanidenserie: Zusammenarbeit unter freien autonomen Partnern; wegen schnellem radioaktivem Zerfall künstlich erzeugtes Element [4] 
-- ESSENZ: Autonomiestreben (Einzelgänger) der Lanthaniden soll mit Erfahrungsmehrung durch Zusammenarbeit vereint werden; helfen / lehren / lernen mit anderen Leuten in und zur echten Unabhängigkeit (auch Meister des eigenen Unterbewussten); können nur gut zusammenarbeiten, solang jeder einzelne autonom ist und sein eigenes Arbeitsfeld hat (Autonomie Vorraussetzung für echte Kooperation); im 7. Stadium geht es um Ausbau, Verbesserung, in Teamarbeit geduldig Einsichten vertiefen und auch anderen vermitteln [1,2]
 

SAMARIUM
-- Stadium 8 Lanthanidenserie: mit Zwang und DRUCK autonome (altruistische) Zielsetzungen DURCHSETZEN (going on + on + on ...) [4,6]
-- ESSENZ: SCHWERE, Druck und Anspannung durch EINSATZ für große altruistische Aufgabe; autonome harte für selbstverständlich genommene Arbeit (ich habe mich dafür entschieden, also muss ichs weitermachen) unter Druck für Nutzen anderer durchsetzen, was keine freie Zeit übrig lässt Spiritualität zu entwickeln; Ringen gegen Widersacher (aber ohne andere unter sich zwingen zu wollen), die übergeordneten Wert und Ziel der großen Aufgabe nicht anerkennen; sich voll einsetzen, um spirituell frei zu werden (+ Selbstkontrolle) [4]
- Talent: kompromisslose Idealisten für eine bessere + freiere Welt [2]
-- SAMARIUM CARBONICUM: Gefühl viel leisten zu müssen (unter Druck zu stehen) um Autonomie und dadurch Respekt zu erlangen (hart Arbeiten für Freiheit); evtl für Autonomie der Familie hart arbeitender Vater (hart erarbeiteter Besitz als Basis der Autonomie), der auch Kinder zu harter Anstrengung anhält um autonom zu werden; oder auch hart arbeiten an innerer Freiheit um echten Selbstwert tief in der Seele zu finden (extrem Freiheit nur in Gott oder Nirwana finden wollen) [4]
-- SAMARIUM FLUORATUM: harte Arbeit um Anerkennung eigener Autonomie/Respekt; einsames Bemühen gegen die Amoral der Welt, oder auch um eigene Freiheit ohne Taboos leben zu können; als Kind ausgestoßen (Waise, Kinderheim, Drogesucht), totaler Rückzug und autonom Aufbau einer Glamourwelt; auch gewaltige Anstrengung um innere Freiheit zu erlangen frei von Sex und äußeren Werten [4]
-- SAMARIUM MURIATICUM: Bemühen um Autonomie (oft beruflich) und wirkliche Sorge (versorgt werden oder Fam. versorgen) zu vereinen, was alle Zeit benötigt; Bemühen (der Mutter) um Autonomie der Kinder (gute Ausbildung), evtl. auch harte Arbeit sich aus dem overprotectiveness zu befreien [4]
-- SAMARIUM OXYDATUM: hart arbeiten um Autonomie zu erreichen trotz eines Handikaps (Behinderung, Armut, Schulden, niederer Stand, als Kind vernachlässigt unrespektiert); später hart an spiritueller Selbstkontrolle arbeiten, um nicht durch Besitz korrumpiert zu werden, oder Begierden nach zu geben [4]
-- SAMARIUM PHOSPHORICUM: harte Anstrengung echten tiefen Kontakt zu Freunden zu haben und trotzdem Unabhängigkeit zu bewahren; oft tiefer Kontakt zu Freunden, die hart für ihre Unabhängigkeit arbeiten müssen; oder harte Arbeit, um durch Lernen/Schule unabhängig zu werden; oder Druck spirituelle zu werden und Suche nach tiefen Kontakten in religiösen Gruppen [4]
-- SAMARIUM SULPHURICUM: finden Freiheit und Liebe zu vereinen eine harte Aufgabe und setzen sich unter Druck um geliebt zu werden, obwohl sie lieber weniger täten (prefer to be lazy); evtl. arbeitet Partner hart für seine Autonomie, oder drängt Pat. autonom/unabhängig zu werden [4]
 EUROPIUM
-- Stadium 9 Lanthanidenserie: letzte Bestätigung durch VERSTEHEN verleiht ersehnte Autonomie [4]
-- ESSENZ: Dualität von wirklicher autonomer Selbstsicherheit und letzter Unsicherheit, will vollständig VERSTEHEN; letzte Selbst-BESTÄTIGUNG durch VERSTEHEN, um sich zu versichern, dass sie richtig liegen und dann wirklich AUTONOM sind; durch VERSTEHEN sich und die Welt beherrschen (um autonom + frei zu werden) [4]
- Leitsymptome: Erfolgreich mehr durch smart, geschickt, Intellegenz als durch Anstrengung (DD Neod., Samar.); EIGENTLICH, FAST verstanden, fast autonom, fast sein Leben im Griff haben [4]; rechthaberisch, missionarisch, Retter (die müssen mich verstehen, warum verstehen die nicht) [2]
-- EUROPIUM CARBONICUM: Selbstwert fast erreicht, hängt an letzter Bestätigung wirklich autonom zu sein; frei und autonom zu sein nur möglich bei Einsicht, wenn man sich selbst und das Leben voll verstanden hat; Vater unterstütz durch seine Weisheit das noch benötigte Verstehen, oder behindert, da Pat glaubt Vaters Weisheit nicht erreichen zu können (immer wenn Antwort gefunden, weiß es Vater besser) [4]
-- EUROPIUM NITRICUM: Um volle Autonomie und Selbstzufriedenheit zu erlangen müssen sie bedeutend sein, oder tiefe Selbsteinsicht haben; evtl. verhindert das zuviel wollende Ego die fast erreichte Autonomie (sich aufblasen, um Unsicherheit zu verbergen Nitr.; nicht verstehen durch zu viel sich selbst in Vordergrund spielen) [4]
-- EUROPIUM OXYDATUM: wollen erreichte Unabhängigkeit noch vervollständigen, nach verlorenem Selbstvertrauen, da lange Zeit vernachlässigt / verachtet; wollen noch mehr Besitz, Geld haben, um ganz unabhängig + frei zu sein, um nie wieder missbraucht / verachtet werden zu können; evtl. auch durch Verachtung / Missbrauch verlorene Würde wieder finden, durch fast schon erreichtes volles Verständnis der eigenen Psyche [4]
-- EUROPIUM PHOSPHORICUM: wollen schon fast erreichte Autonomie durch Lernen + Erfahrung (auch Reisen), + Diskussion mit ihren (oft weisen) Freunden / Geschwistern zur völligen Unabhängigkeit ausbauen; versuchen die Welt zu verstehen durch Vergleich ihrer Erfahrungen mit denen der Freunde, und sind unsicher einen Aspekt noch vernachlässigt zu haben; übertrieben könne sie oder ihre Freunde zu überzeugend werden [4]
 

GADOLINIUM
-- Stadium 10 Lanthanidenserie: SELBST-BEWUSST (-zufrieden) aber gestört bei Disharmonien, Streit, gestörter HARMONIE 
-- ESSENZ: Zufrieden mit sich und erreichter Autonomie, wenn alles in Balance, Harmonie und Frieden (in sich, in Beziehungen, in Umwelt); sie sehen immer beide Seiten (yin + yang) ausgeglichen; Disharmonie, Imbalance, Assymetrie, verunsichert sie, lässt sie Kontrolle (über sich und Umwelt) verlieren, gefährdet ihre Autonomie und lässt sie erkranken; sind gute Präsidenten von Organisationen, lassen allen die Autonomie, lassen alle Aspekte zu und bringen ohne Bevormundung (in Balance mit den anderen) alles zum Ausgleich; spirituell suchen sie die Freiheit durch Balance in ihrer Mitte [4]
 GADOLINIUM NITRICUM: wollen die Besten sein um sich im Gleichgewicht zu befinden, fühlen sich nur dann frei + autonom; könne nicht ertragen eingeengt oder unterlegen sein, versuchen im Wettbewerb um der Harmonie willen zurückzustecken, könne aber explodieren wenn zu sehr eingeengt, oder wenn andere sich zu sehr in den Vordergrund stellen; spirituell kann zu starker Drang innere Harmonie zu erlangen, zu Unzufriedenheit und Disharmonie führen [4]
-- GADOLINIUM OXYDATUM: wollen ihre Autonomie bewahren durch Balance im Geben + Nehmen; haben die Einsicht, dass man im Leben von anderen nimmt und die anderen auch nach eigener Entscheidung nehmen, was sie brauchen; sind selbstzufrieden mit dem was sie haben (auch wenn wenig) und haben dies evtl. gelernt in langer Zeit der Vernachlässigung oder Armut; nehmen aber die anderen zuviel, werden sie zu sehr ausgenutzt oder missbraucht, wird die Balance gestört und sie erkranken [4]
-- GADOLINIUM PHOSPHORICUM: haben Autonomie erreicht durch Lernen und Austausch (Reisen, Freunde, Austausch von Gedanken, Emotionen, Erfahrungen); fühlen sich frei zu erfahren was immer und mit wem immer sie es wollen; brauchen ebenwertige Freunde und haben oft autonome gleichwertige Geschwister; suchen sprituelle Entwicklung meist mit Gleichgesinnten [4]
-- GADOLINIUM SULFURICUM: Harmonie ist für sie der Schlüsse zur Unabhängigkeit; suchen Harmonie vor allem in der Liebe zu Partner, aber auch Liebe in der Welt; bei Mangel an Liebe kommen sie aus dem Gleichgewicht; das zu starke Autonomiestreben kann die Harmonie in ihrer Partnerschaft stören; spirituell finden sie Zufriedenheit in innerer Ausgeglichenheit, entweder durch Liebe in der Partnerschaft oder Liebe zur Welt [4]


TERBIUM
-- Stadium 11 Lanthanidenserie: erreichte Autonomie muss durch KONTROLLE (Selbstkontrolle) ERHALTEN und GESICHERT werden für alle Zeiten [4]
-- ESSENZ: GENTLEMANLIKE (mit Charme +Humor); unter allen Umständen freundlich + SELBSTBEHERRSCHT seine Autonomie wahren und alles unter Kontrolle habe auch bei Widerständen und Turbulenzen; Ausstrahlung von Kraft / Macht + Vertrauen erweckende Zuversicht, aber tief innen Angst vor KONTROLL-Verlust, der als Bedrohung empfunden wird (Verlust der Autonomie), dadurch ein Gefühl von dauernder Spannung; auf der Hut sein vor Situationen die eigene Unabhängigkeit bedrohen [4]
- DD: Terbium sieht Notwendigkeit zur KONTROLLE der anderen, Dysprosium sieht die anderen als Feinde [4]
-- TERBIUM CARBONICUM: Unabhängigkeit + Selbstkontrolle halten Respekt für sich und andere zu halten; Normen + Werte gentelmanlike (respektvoll) erhalten; Vater erwartet korrekte Selbstkontrolle, oder Versuch unabhängig sein vom Respekt erwartendem korrektem Vater [4]
-- TERBIUM MURIATICUM: Kontrolle über eigene Autonomie zu halten und trotzdem Sorge um Angehörige / Patienten nicht zu vernachlässigen; Unabhängigkeit erhalten, um für andere Sorgen zu könne, oder versorgt zu werden, dabei Gefühle kontrollieren, vor allem kein Selbstmitleid zeigen; Mutter mit starker Selbstkontrolle haben, die Angehörigen / Klienten ermahnt ja nicht eigene Autonomie / Selbstkontrolle zu verlieren [4]
-- TERBIUM OXYDATUM: korrektes Verhalten mit perfekter Selbstkontrolle soll davor bewahren ausgenutzt, missbraucht zu werden; andere könnten ihre Gedanken + Gefühle ausnutzen um sie zu betrügen; oder auch Angst andere zu übervorteilen, wenn sie sich nicht dauernd unter Kontrolle haben Angst vor eigenem Egoismus (Schatten); auch wenn (evtl durch Betrug) alles Verloren haben, bewahren der Selbstkontrolle und bitten mit autonomer Würde [4]
-- TERBIUM PHOSPHORICUM: Selbstkontrolle halten um (wiederum selbstbeherrschte) Freunde zu haben, und kontrollieren trotz Freundschaft autonom zu bleiben; Kommunikation, ausrechend zu Lernen + Erfahrung zu sammeln muss in Kontrolle gehalten werden um Autonomie nicht zu verlieren (z.B. durch zu wenig lernen wegen Faulheit) [4]
-- TERBIUM SULPHURICUM: Gentleman sein, Selbstkontrolle halten, Kontrolle über eigenes Aussehen halten (Diät), um geliebt zu werden; Partner sind selbstkontrolliert oder ermahnen zur Selbstkontrolle [4]
 

DYSPROSIUM
-- Stadium 12 Lanthanidenserie: KÄMPFEN, verteidigen; von allen Elementen in Stad. 12 bei Dysprosium der Kampf am deutlichsten, da unabhängig bleiben will von anderen [4]
-- ESSENZ: (einsamer) Kämpfer um die eigene Autonomie, Freiheit zu erhalten (evtl. falscher Eindruck andere dominieren zu wollen); kämpfen auch für Freiheit anderer; müssen ihre Erkenntnisse, Erfahrungen, erreichte Macht gegen Angriffe verteidigen, immer auf Attacken vorbereitet; später innerer Kampf um frei zu werden von übernommenen Vorurteilen + Regeln (Eltern, Lehrer, Uni) [4];
 - Talent: alles unter Kontrolle halten, was Widerstand erzeugt, ich warte ab bis meine Zeit gekommen ist [2,4] 
- Leitsymptome: angegriffen in ihrer Unabhängigkeit; misstrauisch andere wollen Freiheit nehmen; TRÄUME von KÄMPFEN; stehen gerne mit Rücken zur Wand; evtl. als Kind missachtet + eingeschüchtert als autonome Person; schlau + listig und sehr gutes Gedächtnis, dicke haut wie Elefant [2,4]
- DD: Neodymium kämpft da er den Erfolg braucht, Dysprosium kämpft ägerlich aber offen die Freiheit zu halten, Holmium kämpft mit Ärger nur wenn sich sicher ist [6]
-- DYSPROSIUM CARBONICUM: Kampf um Autonomie als Zeichen des Selbstwert (-Respekt): evtl. übertriebene Freiheitsansprüche mit Feinden überall; Kampf um Autonomie (vom Vater, des Vater, auch Vater als einsamer Kämpfer um Autonomie); Überbetonung des Autonomie-Gedankens [4]
-- DYSPROSIUM FLUORATUM: einsamer, furchtloser Kämpfer gegen Verbrechen, gegen verbrecherische Angriffe, für ausgestoßene (Kinder), aber auch verbrecherischer Kampf für eigene Unabhängigkeit; evtl als Kind oder später als Ausgestoßener (outcast) einsamer Kampf gegen alle [4]
-- DYSPROSIUM NITRICUM: Kampf für freie Entfaltung der Persönlichkeit, Freiheit des Genusses (Kampf gegen zu enge Moral oder um Selbstkontrolle im Genuss); Tendenz zum großen Erfolg, ausgedehnter Autonomie, Prahlerei, und evtl. Kampf dagegen; später Gefühl Entfaltungsstreben hindert innerlich frei zu werden, aber der Kampf gegen eigene Großmannsucht ist schwer [4]
-- DYSPROSIUM OXYDATUM: Kampf nicht ausgenutzt und missbraucht zu werden, oder Kampf gegen eigenen Egoismus, gegen Korruption, Unehrlichkeit, für vernachlässigte Kinder, gegen eigene Armut oder Armut anderer; besser verachtet als abhängig; später Kampf dem eigenen Egoismus; Ursache evtl. weil vernachlässigt von den Eltern, um deren Unabhängigkeit willen; Kampf gegen ganze Welt, wenn schon verachtet, dann wenigstens frei tun, was auch immer man will; später erkennen der bekämpften Korruption/Egoismus in sich selbst und KAMPF gegen den Schatten in sich, weil er die eigene Autonomie bedroht [4]
-- DYSPROSIUM SULPHURICUM: Kampf um Unabhängigkeit/Freiheit gegenüber dem Partner (Gesellschaft), mit Angst dann Liebe (Popularität) zu verlieren; oder Kampf für/um Autonomie/Freiheit des Partners; oder Kampf um Freiheit und Liebe [4]
 

HOLMIUM
-- Stadium 13 Lanthanidenserie: halber RÜCKZUG in Autonomie der inneren Welt mit dem Gefühl es besser zu wissen [4]
-- ESSENZ: Gefühl Autonomie / Unabhängigkeit nicht mehr voll halten zu können, fühlen sich dominiert, ziehen sich deswegen (halb) zurück in innere Welt mit dem Gefühl es trotzdem besser zu wissen; Kampf nur noch zeitweise / für Inseln der der autonomen Entscheidung; Leben in Nostalgie (bitter oder in Würde), in Freiheit der eigenen Innenwelt der Mythen, Literatur, Kunst, Wissenschaft usw; von Zeit zu Zeit Verlust der Selbstkontrolle (was genug ist, ist genug) [4]
- Leitsymptome: ZYNISCH + SARKASTISCH wenn Gegner nicht zu stark; veraltete Konzepte, Rituale; wechselnde Überzeugungen je nach Situation; zeitweise Gedanken alles Geleistete ist nichts wert; misstrauisch; die leiseste Kritik, der kleinste Fehler wird als totales Versagen aufgefasst; können im Rückzug buddhistische Tugenden suchen (kein Verlangen, keine Probleme, keine Verantwortung) [2,4]
- DD: Neodymium kämpft da er den Erfolg braucht, Dysprosium kämpft ägerlich aber offen die Freiheit zu halten, Holmium kämpft mit Ärger nur wenn sich sicher ist [6]
-- HOLMIUM CARBONICUM: Rückzug in Würde um (innere) Freiheit und dadurch das Selbstwertgefühl zu erhalten, da Druck / Anforderungen von Außen (Vater, Gesellschaft, Arbeit) zu groß geworden sind [4]
-- HOLMIUM MURIATICUM: auf Fürsorge (teilweise) verzichten, um nicht abhängig zu sein (werden) (evtl. verminderte Mutter-Sorge um Kinder, um eigenen Weg zu gehen); oder auf Freiheit(en) verzichten, um versorgt zu sein, mit Sorge die Fürsorge zu verlieren (innerer Rückzug bei dominierender Mutter) [4]
-- HOLMIUM NITRICUM: Aufgabe äußerer Freiheit + Rückzug in narzisstische Innenwelt (Träume von Exzellenz, vergangener Größe), mit Sarkasmus gegenüber der Realität [4]
-- HOLMIUM OXYDATUM: teilweise Aufgabe der Lebenserfordernisse (Begierden), um Autonom + (wenigstens spirituell) frei zu bleiben; oder auch Teil-Aufgabe der Autonomie, um keinen materiellen Mangel zu leiden (Ideale, eigene Meinung, Korruption); zum Schluss sarkastischer Rückzug (Frührente) in innere Fantasiewelt wegen unwürdiger Behandlung durch dominierende Außenwelt [4]
 

ERBIUM
-- Stadium 14 Lanthanidenserie: resignierter RÜCKZUG aus dem Leben in innere Autonomie mit unbestimmter Angst [4]
-- ESSENZ: man hat Eindruck der Pat ist weit entfernt (aloof), indifferent, flach, hat sich aus dem Leben zurückgezogen; machen den Eindruck als hätten alles stoisch unter Kontrolle, in Wahrheit aber innerlich total MACHTLOS, verwirrt, chaotisch mit wandernden Gedanken; um Autonomie nicht sichtbar zu verlieren, vermeiden sie jede Konfrontation (Gefühl bei jedem Disput zu unterliegen); sind zu empfindlich für diese Welt, drücken die Emotionen weg (nur nicht daran denken), verlieren Kontakt, Rückzug in die innere Einsamkeit, aber trotzdem ein Gefühl der Bedrohung [4]
- Leitsymptome: IRONISCH, STOISCH (krank als schwermütig), LACONISCH; Gefühle flach, distanziert, resigniert, indifferent, lethargisch, aber innerlich SIE WISSEN ES BESSER -> zeitweise ironische Bemerkungen, die tiefe Einsicht zeigt; er versteht niemanden + niemand versteht ihn; tiefe Melancholie mit Gefühl schlimmes wird sich ereignen, und wissen nichts dagegen zu tun; Last der ganzen Welt auf den Schultern, ohne Entkommen; ganz alleine, ohne Trost + Unterstützung; verhält sich wie wenn er nicht merkt was passier; Sucht + Abhängigkeit vor allem Opiate, ausgebranntes Cannabis; hole Augen, niederer Augendruck [2,4]
- DD: Nickel hat ähnliche Empfindungslosigkeit durch zu viel Kontrolle + unterdrückte Emotionen; in Erbium ist es Ursache der Furcht vor dem Untergang; Opiate habe ähnliche Gefühl- Empfindungslosigkeit als Überlebensstrategie gegen Terror; bei Erbium kommt Gefahr von Innen [2,4]
-- ERBIUM CARBONICUM: fehlende Kraft eigene Autonomie zu wahren (z.B. gegen Vater), führt zu drohendem Verlust des Selbstwertgefühls; daraus evtl. distanzierte Haltung zu allen Werten im Leben (Ironie + Infragestellen von Moral und religiösen Motivationen); evtl. schwacher Vater ohne Autonomie / ohne Selbstkontrolle, der sich selbst + Pat. nicht helfen kann [4]
-- ERBIUM OXYDATUM: zu geringes Selbstwertgefühl um Kraft aufzubringen Autonom zu sein, zu sich Selbst zu stehen, oft durch lange Zeit der VERNACHLÄSSIGUNG (als Kind); wirken uninteressiert distanziert durch Rückzug in die innere Autonomie, passive Zuschauer, aber innerlich Gefühl ihnen wurde unrecht getan; bei Verlust des Besitzes düsteres Gefühl der Machtlosigkeit noch irgendwas tun zu können, aristokratisch wirkender indifferenter Bettler (egal ob was bekommt oder nicht) [4]
- Leitsymptome: melancholische Resignation; Angst vor Armut (wegen Verlust Autonomie) [4]
-- ERBIUM PHOSPHORICUM: distanzierte (Erbium) Freundlichkeit (Phos); wollen Kontakte, Kommunikation aber auf zurückhaltend distanzierte Weise, aus Angst zu schwach zu sein ihre Unabhängigkeit gegen andere zu bewahren; suchen eigene Autonomie durch Hilfe von Freunden / Geschwistern zu stützen, die sich aber oft als ebenfalls zu schwach erweisen; evtl distanzierte Freunde, zu denen sie keinen echten Kontakt aufnehmen können, was als Verlust der eigenen Freiheit empfunden wird [4]
 

THULLIUM
-- Stadium 15 Lanthanidenserie: (das Licht) ist VERLUST, aufgeben, DUNKEL [4]
-- ESSENZ: Furcht jede Autonomie (den freien Willen)zu verlieren, sich selbst aufzugeben (in ein schwarzes Loch gesogen zu werden); evtl. Verlust der Kontrolle über Gedanken + Emotionen und ausleben aller dunklen Seiten (in Sex, Fressgelage, Drogen) oder Gefühl verloren zu sein wegen des früheren Lebenswandels; Hass auf die Leute, die zu ihnen respektlos waren, evtl. nun respektlos, gewalttätig gegen andere, vor allem wenn kritisiert; evtl. Aufgabe jeder Autonomie durch resignierten Anschluss an Sekte oder Kloster, um das Heil zu finden [4]
-- Leitsymptome: Gefühl selbst dunkel und gänzlich schlecht zu sein; Dunkelangst; Träume von Hölle, Teufel, bösen Geistern, Fall in endlos tiefes Schwarz; Nihilismus, Täuschung wenn er nicht glücklich ist, ist er schlecht; auch Exzesse, Sado-Masochismus, Wildheit, dark room, Untergrund; AIDS; Gedanken von Dunkelheit, Sünde, Hölle, Erbsünde, depressiver Protestantismus, Luther [2,4]
-- Talent: in die Tiefen des Schattens (dunkle Seele, Hölle, Lilith) hinabsteigen und die Wahrheit über sich selbst finden [4]
- DD: Phos; Thuja (muß durch dunkle Seite durchgehen, versucht es aber zu verbergen); Anacardium ähnlich in Grausamkeit + Teufel, aber mehr der Kampf zwischen gut + schlecht; Thullium nur dunkel und Kampf gegen das Übel; Androctonus kämpft gegen die Welt und sieht die eigenen Dunkelheit (Schatten) nicht, aber die anderen sehen ihn; bei Solanacaeen kommt der Teufel und das Verderbnis von außen als Bedrohung, bei Thullium ist es der eigene Schatten; auch kann sich Thullium kontrollieren + Solanacaeen oft Kontrollverlust [2]; bei Bachblüten: Mustard, Sweet Chest Nut
-- THULLIUM CARBONICUM: Verlust des Selbstwertes (bis ich bin nichts); Gefühl sehr schlecht zu sein (wegen Krankheit zB AIDS, oder zB Homosexualität); Gefühl ihr Vater/Gott sieht sie absolut wertlos + schlecht, evtl. Vater selbst ohne jedes Selbstwertgefühl oder dunkle Person oder so empfunden [4]
- Leitsymptome: Träume in endlose Tiefe zu fallen; christliche Erbsünde oder persönlicher Sündenfall, Rettung + Befreiung nur durch absolute Selbstaufgabe; AIDS als Verlust des Immunsystems [4]
-- THULLIUM OXYDATUM: Gefühl schlecht zu sein, weil zu egoistisch + habgierig (evtl alles weggeben nur um gut zu sein zB Kloster, aber trotzdem keine Erleichterung finden; oder Gefühl schlecht zu sein, weil vernachlässigt oder missbraucht wurde (evtl als Kind, Missbrauch da zu wenig unabhängig Manipulation + Erpressung standzuhalten); evtl. Flucht in Sekte, oder auch mißbraucht von der Sekte [4]
-- THULLIUM FLUORATUM: Gefühl ein schlechter dunkler Mensch zu sein, verstärkt durch Aufgabe jeder Selbstständigkeit, da ausgestoßen als Person/Kind (z.B. verachtet von den Eltern zu Hause bleiben müssen, um zu überleben; Verlust von Selbstwert + Autonomie in (Zwangs)-Prostitution; wegen Schuldgefühl in Sekte dort mißbraucht) [4]
--THULLIUM SULFURICUM: sich als schlechter dunkler Mensch fühlen, der (oder weil) keine Liebe verdient; oder sich schlechter dunkler Mensch fühlen weil man Autonomie aufgeben hat (evtl. müssen) für bösen schlechten Partner [4]
-- THULLIUM MURIATICUM: Gefühl als schlechte dunkle Menschen nicht wert zu sein umsorgt zu werden (z.B. Thullium-Mutter erniedrigt ihre Kinder und/oder kümmert sich nicht); Schuldgefühle für alles was passiert; alles aufgeben, um ganze Sorge + Hingabe eines Sekte zu widmen, um frei zu werden mit dem Gefühl es doch nicht zu schaffen [4]
 

YTTERBIUM
-- Stadium 16 Lanthanidenserie: Aufgabe, VERLUST des Kontaktes zu Welt um gänzlich Frei zu sein [4]
-- ESSENZ: Stellen sich selbst mit Absicht außerhalb dieser Welt (außerhalb der Verpflichtungen für Arbeit, Familie, Gesellschaft; außerhalb der normalen Ordnung) und folgen ihren eigenen Ziele; bevorzugen ein mittelmäßiges Leben in Bezug auf weltliche Errungenschaften, wollen sich selbst aufgeben (Frage kommt, warum sie nicht mehr aus ihrem Leben machen); fühlen sich anders als andere Menschen (bis seltsam, outcast, evtl sehr faul), wollen es aber so, um ganz unabhängig + autonom zu sein; trotzdem erwarten sie von der Gesellschaft zu bekommen, was sie brauchen; könne aber zu faul werden um ihre Bedürfnisse zu stillen, verlieren dann auch ihre äußere Unabhängigkeit, und ziehen sich in die innere Unabhängigkeit des Philosphierens über die Welt, die Psyche und die Kräfte der Seele zurück [4]
- Leitsymptome: herumphilosophieren (Sul); Außenseiter; Träumereien über Macht und Erkenntnisse; verspielt, Amateur-Forscher mit Gefahr verspielt zu sein [4]
-- YTTERBIUM CARBONICUM: autonomes philosophieren um Bedeutung + Wesen von Welt/Leben/Universum/Gott (Diogenes); evtl. auch Publizieren aber abseits der scientific coomunity, frei von allen Verpflichtungen + Fesseln; Selbstwert + Würde sind ihnen wichtig, evtl. bedroht durch Gefühl als Outsider verachtet zu sein; evtl. ist Vater (auch) ein Außenseiter
-- YTTERBIUM NITRICUM: haben großes, selbstbewusstes Auftreten und wollen Beste + Größte sein, ohne irgendetwas dafür zu tun; evtl. sich aufblasen und gewinnen ohne was zu tun, weil die anderen Angst bekommen haben; evtl. so aufgeblasenes Selbstbewusstsein, dass sie zu anderen indifferent sind, oder dass keiner mehr mit ihnen was zu tun haben will (kümmert sie aber nicht, da sie autonom leben); evtl. wollt ihr Vater sie pushen jemand besonderer zu werden, was sie aus Faulheit aber nicht taten, und den Respekt ohne Anstrengung erwarten [4]
-- YTTERBIUM PHOSPHORICUM: wollen ohne zu Lernen Wissen + Diplom bekommen, kümmern sich aber auch nicht, wenns nicht klappt, sind dann indifferent und wollen lieber ihre Freiheit haben, zB zu reisen, wenn sie Lust haben ,
wollen viele Freunde, Kontakte, philosophische Gespräche, kümmern sich aber nicht um ihre Freunde, weil ihnen ihre Freiheit über alles geht (auch Geschwister fühlen sich vernachlässigt); evtl. Gruppe von unorganisierten Außenseitern [4]
 
LUTETIUM
-- Stadium 17 Lanthanidenserie: die Verbindungen zu realen Leben sind bereits AUFGEGEBEN; spielerisch Leben, FREI von VERANTWORTUNG [4,6]
-- ESSENZ: machen dein Eindruck von ungebundener Verspieltheit; haben sich außerhalb der Gesellschaft gestellt, ohne echte Bindungen habe sie kein Problem mit Unabhängigkeit oder Loyalität oder emotionaler Balance; erhalten ihre Freiheit als höchstes Gut in spielerischer Weise, aber unverstanden von den Anderen; ihr Risiko ist zu oberflächlich zu sein, am Leben nur als Zuschauer teilzunehmen; versuchen Probleme durch andere Betrachtung aufzulösen, da die Beschäftigung mit Widdersprüchen ihre Freiheit gefährdet [4]
- Leitsymptome: humorvoll + spielerisch; spielerische Erotic; Versuch dauernder Ausgelassenheit um Unzufriedenheit zu verbergen, um nicht zu fühlen, dass das Glück sich wendet; erzwungene Fröhlichkeit [2]
- Talent: das Positive in allem zu sehen; aus allem etwas zu machen [2]
- DD: bei Bachblüten Agrimony
-- LUTHETIUM OXYDATUM: absolut frei durch Reichtum, oder frei da Besitzlos; verschenkt sein Geld, spielt um Geld
-- LUTETIUM FLUORATUM: wollen Reichtum, um ganz frei zu werden; oder wollen frei von allen ihren Begierden werden, und geben den Besitz weg, um ihre Seele zu befreien; oder werden lustige Schwindler, Zauberer, oder ausgeschlossen wegen Freidenkertum und da sie keine Taboos kennen
 
LITERATUR
[1] Scholten Jan: Homöopathie und die Elemente; 1997
[2] Scholten Jan: Seminar Lanthaniden Krh für Naturheilweisen München 16/17.10.2004 + ausgeteilte Handzettel
[3]. Scholten Jan: Homöopathie und Minerale; Den Haag, Alonnissos 1993
[4] Scholten J: secret lanthanides; stiching alonnissios November 2005
[5] Sankaran: Sankarans Schema 2005 Edition
[6] Scholten J: Frühjahrsseminar 2006 Utrecht