Gestern hat sie noch herzlich gelacht
weil es ihr soviel Freude macht
das Singen
und Swingen
doch leider hat es ihr Kopfweh gebracht
Idee gehabt
angefangen,
Mist ,kaputtgegangen,
neu versucht
ausprobiert,
stolz darauf,
was jetzt
die Stube ziert.
Am Computer gesessen,
Butterbrot gegessen,
Kaffee getrunken,
mit Smilies gewunken,
Freud gehabt,
Nacht gesagt.
(richtig?)
Sprüche, die die Welt nicht braucht.
Jede Menge, kenn ich auch.
Doch was sollt es mich bewegen
wenn andere sich darob erregen
Ich versuch mal ein Gedicht
hoffe, das erzürnt sie nicht
Dick und fett
ist nicht nett
lang und schmal
mir egal
dumm und blöd
einfach öd
arm und reich
ist doch gleich
glatt und rund
wenn gesund
klug und heiter
dann geht"s weiter
rheinnixe hat geschrieben: Sprüche, die die Welt nicht braucht.
Jede Menge, kenn ich auch.
Doch was sollt es mich bewegen
wenn andere sich darob erregen
Ich versuch mal ein Gedicht
hoffe, das erzürnt sie nicht


Deine Verse liebe Nixe,
gefallen mir besonsers gut,
diesen wohlgeformten Texten
merkt man an,
dir liegt`s im Blut.
Der eine Mann sagt gleich Cherie
ein anderer bleibt steif beim Sie
Doch wenn du einmal schaust genau
eins wollen beide, eine Frau:
Ein jeder macht"s grad wie er kann.
Die Hauptsache, er ist ein Mann.
Das ist es doch, was unsere Welt,
von Anfang an am Laufen hält.
Und ficht uns auch das Alter an,
gilt: jung gewohnt ist alt getan.

Und ist es oft kein Lustgewinn,
es zieht uns zu fast jeder hin,
glaub mir o keusche Nixe,
ob Heilige, ob Schickse.
rheinnixe hat geschrieben: Samtpfote, dein Gedicht ist wunderschön, reine Poesie :D

finde ich auch..... nur schade, daß der Verfasser nicht angegeben ist :shock:
So weit so gut
und nun,
was soll ich nur
als nächstes tun?
Ich muß mir noch
zu manchen Sachen
einige Gedanken
machen.
:?
Da steh ich nun am Rand der Zeit und habe einem Vogel gleich,
wohl tausend mal die Erde... umkreist...
hab mich an ihr verletzt - und um sie geweint und tauche täglich auf,
um ihr aufs neue zu begegnen.
Was in mir zart, hat sich bewahrt... denn unzerstörbar ist mein Wesen...
ich sehe und fühle... und mit Geduld lasse ich jeden Augenblick neu entstehen,
und lege ich meine Gedanken in die Lichter der Sterne .....
so sollen am tage tausend Blumen für mich blühen.
"Menschen gibt"s, die gibt es nicht"
so fängt an ein alt" Gedicht
Könnte ich es besser sagen
und vielleicht dann auch noch wagen
ihm zu sagen ins Gesicht:
"Mir graust vor dir, ich mag dich nicht!"
Wieder hat die Nacht,
mir etwas Schönes mitgebracht.
Draußen vor dem Fenster lag,
strahlend hell, ein schöner Tag.
:lol:
Lauf nur ins Leben, mein Kind!
Vergiss, wie manche Mütter sind:
Sie klammern sich fest an ihren Kindern,
versuchen auf solche Art zu verhindern,
dass sie sind gänzlich mit sich allein,
da ihr Leben sonst nichts hat, sie zu erfreun.
Geh nur deinen Weg und gehe ihn fröhlich.
Wenn du mich brauchst, du rufst nicht vergeblich.
Du weißt, ich lieb dich von Herzen.
Nur wenn du nicht glücklich bist, würde mich schmerzen
Ein Nachmittag,
der Abschied nahm,
der Himmel färbte sich,
ein rosaroter Abend kam,
wie schnell doch
die Zeit verstrich.