dann denkt sie womöglich dass ich sie ernst nehme, da stell ich lieber das berühmte umgefallene Fahrradel auf :D
...aber es beschäftigt dich mehr als dir lieb ist :?
Einen fröhlichen guten Morgen an alle Fahrraddiebe in Deutschland :-) Morgen (Samstag) kaufe ich mir das 3. Fahrrad in 15 Monaten. Irgendwelche Farbwünsche?
Einen fröhlichen guten Morgen an alle Fahrraddiebe in Deutschland :-) Morgen (Samstag) kaufe ich mir das 3. Fahrrad in 15 Monaten. Irgendwelche Farbwünsche?
Nach dem Diebstahl des Fahrrades meines Enkels haben wir sogar das Video aus der Überwachungskamera am Rad-Parkplatz von den ÖBB bekommen, auf dem der Dieb zu sehen war, leider nur von hinten und somit war es wertlos.
Manchmal nützt es schon, kontinuierlich private Verkaufsanzeigen zu verfolgen. ;-)
Bei uns ist das in einer Stunde im Ostblock oder Süd/Osteuropa. :?
Ich liebe es, wenn so ein wunderschöner, sonniger Tag damit beginnt, dass meine kleine Hündin vom Fussende meines Bettes zu mir hoch kommt.....ihr Köpfchen an meine Wange schmiegt und wir beide noch etwas kuscheln können.
Heute geht's den ganzen Tag raus in die Natur. Was habt ihr so geplant? Ich hoffe, dass ich keinem mit meiner Schreiberei hier im Strang auf den Wecker falle :-)
Schreiben und lesen,das mach ich hier gern.
Aber einen Hund im Bett,daß ist nicht so mein Fall!
Aber bei uns im ganzen Haus ist sowieso
kein Hund erlaubt.
Hund im Bett .... na ja, wer das als artgerechte Haltung sieht ...
Moin
Da google ich gerade so vor mich hin und lese, dass eine Züchterin in Sachsen-Anhalt ihren 15 Welpen Ohren und Schwanz abgeschnitten hat. Wie gut, dass ich in den Köpfen solcher Menschen nicht spazieren gehen kann. In ihren Fäkalien sollen sie gelegen haben. OK, meine Hündin kommt aus dem Tierheim und da ist es mit den Fäkalien in den Zwingern nicht anders. Die Tiere liegen zwar nicht darin, doch wird der Kot auch mal vor lauter Hunger oder Mineralienmangel gefressen. Einzeller Parasiten, Flohkot im Fell, etc.sind keine Seltenheit
Schwere Kost am Morgen....
Ein Hund im Bett ist der Gesundheit des Menschen nicht gerade förderlich und zudem DER Beziehungskiller überhaupt. ;-) Da stimme ich dem Großteil der menschlichen Bevölkerung zu.
Doch überlegt mal, mit wie vielen Bazillen kommen wir täglich in Berührung. (?)
Zwar hören das die Männer nicht gerne, doch im männlichen Bart (der am Tag etliche Male "gestreichelt" wird) befinden sich. ........ach, lassen wir das. Ich werde jetzt erstmal lecker frühstücken.
Tadaaa! Ich bin wieder da. Freut ihr euch? Manche sind ja eher sehr introvertiert und können es nicht so zeigen. Ich wage mal eine Prognose : Die Freude hält sich in Grenzen. Wenn überhaupt Freude aufkommt. Möglicherweise ist es auch wurscht ob ich nun da bin oder nicht. Meine Freundin sagt immer: Du machst dir viel zu viel nen Kopp.
Mich würde es interessieren wie ihr die Karnevalszeit verbracht habt. War es lustig in der lachenden Köln Arena? Habt ihr euch verkleidet? Wir haben uns eine rote Nase und ein kleines, buntes Hütchen aufgesetzt und dann ging's unter die Leute. Ich kann euch sagen....die besoffenen Frauen um uns herum waren schlimmer als die Männer. Das habe ich schon einmal erlebt während einer Busfahrt nach Kopenhagen. Ein Frauen Kegelclub, ein Männer Kegelclub und wir. Dieses Gekreische.....Ich finde, so richtig lustig sein kann man nur mit Männern.
Froh bin ich, dass diese angeblich närrische Zeit nun wieder vorbei ist. Ich halte von dieser organisierten Heiterkeit bzw. der manchmal sogar erzwungenen Lustigkeit nicht viel. Heiterkeit und Spaß ist für mich keine Frage einer bestimmten Zeit oder einiger vorgegebener Tage, sondern sollte eine Lebenseinstellung sein welche immer gültig ist. Kenn leider zu viele Menschen, die das ganze Jahr mürrisch unterwegs sind und glauben, wenn sie sich im Fasching einen bunten Hut oder eine Pappnase aufsetzen nun anders sind.

Wenn man die historischen Hintergründe kennt, weiß man, dass die „5. Jahreszeit“ ihren Ursprung im christlichen Alltag hatte – als einzig möglicher Zeitraum, vor der Fastenzeit noch „einen drauf machen“ zu können, sich nicht penibel an die Regeln halten zu müssen, auch ungestraft gegen die Obrigkeit zu Felde ziehen zu dürfen – kurz: Die Narrenfreiheit in diesem geschützten Zeitraum auszukosten. Das war natürlich nicht das ganze Jahr über möglich, versteht sich.

Die bei uns üblichen „Sitzungen“ der Karnevalsvereine waren ursprünglich blanke Parodien auf die Obrigkeit und wurden natürlich nicht tierisch ernst genommen, sondern maßlos übertrieben – so, wie die Uniformen und Bezeichnungen der Karnevals-„Herrschaften“… Alles diente nur einem: Dem nur in dieser Zeit ungestraften Tabubruch.

Dass diese Tradition heute noch Bestand hat, sollte eigentlich dafür genutzt werden, heutige Tabus zu brechen! Zu erkennen ist das jedenfalls noch an so manchem frech-ordinären Rosenmontags-Festwagen, der die heute brisanten Themen und Skandale auf die Schippe nimmt.

Der pure „Frohsinn“ gepaart mit nicht enden wollender Sanges- und Schunkellust ohne jegliche aufrührerische Absicht hat sicher solche ursprünglichen Ziele längst hinter sich gelassen und dümpelt bloß noch kraftlos an der banalen Oberflächlichkeit. – Das ist jedenfalls auch mein Ding gewiss NICHT.

Hinzukommt, dass die Westfalen im Gegensatz zu den benachbarten Rheinländern nicht allzu viel Sinn für überschäumenden Frohsinn haben… obwohl es sogar hier in den Großstädten Rosenmontagszüge gibt - die allerdings keinem Vergleich mit denen in den rheinischen Städten Düsseldorf und Köln standhalten - , gehen wir Westfalen doch bekanntlich zum Lachen lieber in den Keller, … aber da ist dann ordentlich was los! :wink:

Natürlich gibt es noch sehr viel mehr Wissenswertes über die verschiedensten Ursprünge, Art und Weisen, Karneval zu feiern - insbesondere auch länderübergreifend. In der Schweiz bedeutet es auch heute noch etwas ganz anderes als bei uns. In Venedig etwas anderes als in Brasilien… usw. Wer sich damit mal eingehender beschäftigt, lernt auch viel über die Geschichte der Länder selbst und über ihre unterschiedlichen Traditionen - meist religiösen Ursprungs - kennen.



Besser hätte ich es nicht sagen können. Ganz großes Kino :-)
cron