adimus hat geschrieben: Mit der zu erwartenden und steigenden Erwerbslosigkeit wird das Thema BGE künftig immer aktueller, wenn nicht gar zur Not-wendigkeit werden.


KI = Alchemie

Ali Rahimi von Google präsentierte mit seinen Kollegen auf einer KI Konferenz in Vancouver die Behauptung dass „machine learning algorithms, in which computers learn through trial and error, have become a form of alchemy“, und ein Kollege ergänzt "People gravitate around cargo-cult practices, relying on folklore and magic spells".

Die Entwickler wissen nicht, wie der Algorithmus zu seinen Ergebnissen kommt, weshalb ein Algorithmus dem anderen vorgezogen wird, die Verbesserung der Parameter erfolgt ohne zu wissen „weshalb das besser ist“. Es werden gar stochastische also zufällige Änderungen zwecks Verbesserung einprogrammiert: ein Herumstolpern in der Dunkelheit.
http://www.sciencemag.org/news/2018/05/ ... ng-alchemy
Die Alchemisten haben den „Stein der Weisen“ immer noch nicht gefunden! Bis wir alle dank KI ein BGE erhalten wird daher wohl noch einige Zeit ins Land gehen.

Noch ein kleines Beispiel aus der Rad-Lieferbranche: In einem Unternehmen wurden besonders schnelle Fahrer vom Algorithmus damit „belohnt“, dass sie immer längere und weniger lukrative Strecken erhielten; bis es ihnen auffiel. Das war ja noch einfach. Interessant wird es, wenn die Bank, die Schufa und die Polizei auf KI setzen.
Wenn man die Kirche im Dorf lässt, gibt es aber durchaus gute Anwendungen. Ein KI Programm zur Melanomerkennung erkannte 95 Prozent der Melanome und stufte 63,8 Prozent der gutartigen Muttermale korrekt ein. 58 Dermatologen kamen - mit Zusatzinformation zum Patienten - auf eine Quote von 88,9% bzw 75,7%. Nur 13 Ärzte waren besser als das Programm.
Folgerung: Ein wirklich hervorragendes Hilfsmittel für die Diagnose.
https://www.welt.de/gesundheit/article1 ... erzte.html
(Ich befürchte allerdings, dass in Deutschland auf Grund der steigenden Kosten die Diagnose dann schon nicht mehr per Video-Chat mit einem Arzt erfolgt sondern gleich auf das Programm durchgestellt wird! - nur zu unserem Besten)
Ja, @dick01, auch in der Medizin wird der Einsatz von KI eine grosse Revolution einläuten. Auf dem Feld der Diagnostik sind die Hoffnungen berechtigterweise gross und durch die riesige Menge an zusammengetragenen Daten und der hohen Rechenleistungen der Computer können künftig zielsicherere Beurteilungen möglich werden. Zudem wird durch diese Entwicklungen medizinische Hilfe auch in abgelegenen Orten zugänglicher gemacht werden können – Operationen per Roboter, die aus der Ferne überwacht werden z. Bsp., sind ja bereits heute schon machbar. Aber auch im Bereich der Präventiv-Medizin besteht grosses Potenzial, das zum Wohl der Menschheit genutzt werden könnte, was sehr zu begrüssen wäre.

Ungemütlich wird’s aber spätestens dann, wenn man sich Gedanken darüber macht, wer denn so alles Zugriff auf die äusserst sensiblen sowie strikt vertraulichen Daten über unsere Gesundheit und Körper bekommen könnte und wie und wozu diese verwendet werden. Ebenso muss unbedingt die Anfälligkeit für Manipulationen ernst genommen werden. Ob all dies letztendlich auch nur zu unserem Besten sein wird, wird sich noch zeigen müssen.


''Die Alchemisten haben den „Stein der Weisen“ immer noch nicht gefunden! Bis wir alle dank KI ein BGE erhalten wird daher wohl noch einige Zeit ins Land gehen.''

Dass das BGE-Konzept sogar bei Topmanagern wie Amazon-CEO Jeff Bezos oder dem Siemens-Vorstandvorsitzenden Joe Kaeser und selbst bei der Tech-Elite des Silicon Valley auf grosse Begeisterung stösst, lässt aber auch Skepsis sowie den naheliegenden Verdacht aufkommen, dass sie sich lediglich bequem aus der Verantwortung für Ihre Mitarbeiter schleichen wollen – oder ist es gar ein Ausdruck von Hilfslosigkeit? Schliesslich wird ja von den 'Alchemisten' vorgegeben, mit KI die Welt zu einem besseren Ort gestalten zu wollen. Aber dieser kann niemals dadurch entstehen, dass viele Menschen einkommenslos in die Arbeitslosigkeit geschickt und sich selbst überlassen werden, was auch sicherlich dem sozialen Frieden nicht sonderlich gut bekäme...
Ungemütlich wird’s aber spätestens dann, wenn man sich Gedanken darüber macht, wer denn so alles Zugriff auf die äusserst sensiblen sowie strikt vertraulichen Daten über unsere Gesundheit und Körper bekommen könnte und wie und wozu diese verwendet werden.

In der EU gilt ja ab dem 25. Mai die sogenannte Datenschutzgrundverordnung, mit den Vorschriften wird die Verarbeitung personenbezogener Daten neu geregelt. Ob mehr Schutz für die Privatsphäre dabei herauskommt, ist bei Experten umstritten. Wer Daten online eingibt, dem muss klar sein das sie gespeichert und verarbeitet werden.

Die KI wird heute so programmiert, dass man einem Netzwerk alle möglichen Daten einfüttert, bis es Zusammenhänge herstellt. Dazu gehören natürlich auch Adressdaten. Ich behaupte, dass es bei der KI gar nicht möglich ist, wie von der DSGVO vorgeschrieben, nachträglich personenbezogene Daten zu löschen.
Daten sind das Öl, die Künstliche Intelligenz die Raffinerie
Schöne neue Welt ... ist jetzt

LIVE: Roboter tritt erstmals als Zeuge im britischen Parlament auf

Pepper, ein "emotional und kulturell sensibler" Roboter, der geschaffen wurde, um bei der Betreuung älterer Menschen zu helfen, wird am Dienstag als erste künstliche Intelligenz vor dem britischen Parlament als Zeuge auftreten. Er wird dem Bildungsausschuss helfen, die Auswirkungen der künstlichen Intelligenz zu verstehen und Fragen zu Robotik, künstlicher Intelligenz und der so genannten "vierten industriellen Revolution" beantworten.

https://www.youtube.com/watch?v=NcEUB8yUKkU
Interview mit Pepper - dem Roboter mit der niedlichen Stimme - ab Min. 54:00


Solche ''emotional und kulturell sensible'' Roboter wie 'Pepper' sollen / werden also künftig menschliches Mitgefühl und Verständnis bei der Betreuung älterer Menschen ersetzen…….
Gestern auf 3SAT .... alles ist offen und im werden wo es hingeht weiß keiner

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=75728
Danke @Touha

Dass zeigt, dass wir uns in einem gewaltigen Umbruch befinden. Die KI ist keine Revolution, sondern eher eine Evolution im Verhältnis von Mensch zu Maschine, die aber auch viele positive Effekte hat, das sollte man nicht vergessen. Das Ziel der Digitalisierung besteht darin, so viel wie möglich automatisiert von Maschinen machen zu lassen, von Robotern, durch künstliche Intelligenz.

Allerdings steht bei allem nicht der Mensch im Mittelpunkt, sondern der Profit. Solange dieses Prinzip nicht überwunden wird, sind digitaler Wandel und Automatisierung weder Errungenschaften für die Menschheit noch werden sie den Planeten besser machen.
Dass zeigt, dass wir uns in einem gewaltigen Umbruch befinden. Die KI ist keine Revolution, sondern eher eine Evolution im Verhältnis von Mensch zu Maschine, die aber auch viele positive Effekte hat, das sollte man nicht vergessen. Das Ziel der Digitalisierung besteht darin, so viel wie möglich automatisiert von Maschinen machen zu lassen, von Robotern, durch künstliche Intelligenz.


Dasselbe wurde seinerseits der Industrialisierung auch nachgesagt. Was dabei rauskam, wurde von Charlie Chaplin auf humorvolle Weise aufgezeigt:

https://www.youtube.com/watch?v=HAPilyrEzC4

Bleibt nur zu hoffen, dass wir über die Auswirkungen der (Über)Digitalisierung künftig dann auch noch so beherzt lachen können…

Die Macht- und Profitgier - vor allem der Gross-Konzerne - lassen da tatsächlich berechtigte Zweifel aufkommen, ob diese Errungenschaften zum Wohle der Menschheit oder unseres Planeten eingesetzt und genutzt werden...
Hallo!
Künstliche Intelligenz hängt eng mit der Definition von Intelligenz zusammen!

Aber was soll das ganze?
Das beherrschende Thema zur Zeit ist schlechte Luft. ...
Sie ist zwar besser als die Luft in anderen Ländern, aber als grünes Wahlkampfthema mußte sie schon immer herhalten! ..

Es gibt eine Erfindung in Deutschland die heißt "City Trees"
Eine Mooswand 4mx4mx0,5m , aus vielen speziellen Moosarten verbessert die Luft wie 275 Bäume (Focus). .....In London und Brüssel stehen sie schon .....
An Stelle der Meßstellen, die man an exponierten Stellen installierte, ....man will schließlich in einer sauberen Stadt etwas messen .... 275 Bäume, die nur geringfügig Platz wegnehmen, eben wie eine Mooswand, installieren?

Natürlich wäre das eine Platzfrage. ....Ich sah ein Bild mit vielen Meßstellen auf 4 qm, wahrscheinlich um den Durchschnittswert zu verbessern. .....Logisch, oder? ....... Wie die Streichholzschachtel mit dem Juchtenkäfern am Stuttgarter HauptBahnhof.......

Wäre das nun grüne Intelligenz? .....Künstliche Intelligenz? ...
Oder doch einfach Betrug .....
@Bernie
Künstliche Intelligenz hängt eng mit der Definition von Intelligenz zusammen! Aber was soll das ganze?


Lesen bildet :wink:

Es gibt eine Erfindung in Deutschland die heißt "City Trees"
Eine Mooswand 4mx4mx0,5m , aus vielen speziellen Moosarten verbessert die Luft wie 275 Bäume (Focus). .....In London und Brüssel stehen sie schon .....
An Stelle der Meßstellen, die man an exponierten Stellen installierte, ....man will schließlich in einer sauberen Stadt etwas messen .... 275 Bäume, die nur geringfügig Platz wegnehmen, eben wie eine Mooswand, installieren?


Das ist doch nichts Neues.
City Tree, das STADTMÖBEL, 2016 hoch gelobt, Heute ein winkliges Betonteil, ausgestattet mit Wassertank, Umwälzpumpe, Solarzellen, Zuleitungen, ein Pflanzencontainer ausgestattet mit Elektronik, ein Monstrum bestückt mit Moos und Stauden und div. konstruktiven Mängel. Wirksamkeit höchst fraglich und die Pflege ziemlich kompliziert.
Immerhin haben es die Dinger bis in Wikipedia geschafft.

Das Thema hat nun wirklich nichts mit künstlicher Intelligenz zu tun. :wink:
Nii Hau – Neuigkeiten aus China

Das staatliche chinesische Medienunternehmen Xinhua und eine in Peking ansässige Suchmaschine haben zwei künstliche Nachrichtenmoderatoren vorgestellt, die Mandarin und Englisch sprechen. Beide sind dem echten chinesischen Nachrichtenmoderator Zhang Zhao nachempfunden.

Die Computer-basierten Animationen und die synthetische Stimme sollen demonstrieren, was künstliche Intelligenz (KI) inzwischen leistet.
Noch klingt die Stimme sehr roboterhaft, aber Xinhua sagt, dass der virtuelle Moderator durch das Anschauen von Videos mit menschlichen Nachrichtensprechern selbständig lerne und die «Nachrichten so natürlich lesen kann wie ein professioneller Nachrichtensprecher». Aktuell gelingt das noch nicht so recht, doch bei der Geschwindigkeit, wie sich KI seit einigen Jahren weiterentwickelt, dürften Katja Stauber und Co. bald harte Konkurrenz erhalten.
Quelle: https://www.watson.ch/digital/china/671 ... -oder-cool

Hier stellt sich die KI-Moderator-Puppe gleich selbst persönlich vor:
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... AfiATTQufk
Und ich würde sagen, China ist da ganz weit vorn. Zurzeit liefern sich die USA und China auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz einen Wettstreit um die Führungsrolle.
Und nicht vergessen, alles hat immer zwei Seiten. Wir bekommen nie nur die Vorteile einer Entwicklung.

Und das was wirklich beängstigend ist, dass Menschen sich immer mehr überflüssig machen.
''Und ich würde sagen, China ist da ganz weit vorn. Zurzeit liefern sich die USA und China auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz einen Wettstreit um die Führungsrolle.''

Ja, im Streit um den Kuchen der künftigen Weltherrschaft und Machtvorstellung hat China die Nase zuvorderst, was nicht zuletzt 'dank' dem praktisch fehlenden Datenschutz im Bereich der allumfassenden Digitalisierung möglich geworden ist.
Im Bereich der Gangerkennungssoftware sind die Chinesen gerade dabei, allen anderen den Rang abzulaufen, wie der nachfolgende Forschungsartikel eindrücklich aufzeigt:

Mit Watrix in die Matrix - KI als Staatsziel

''Bis 2030 möchte China zur Supermacht im Bereich der Künstlichen Intelligenz werden. Die chinesische Regierung hat dazu milliardenschwere Förderprogramme aufgelegt. KI gilt als Allheilmittel, um die Wirtschaft zukunftsfähig zu machen – und um die autoritäre Herrschaft effizienter zu gestalten.''
https://www.deutschlandfunk.de/china-ku ... _id=440743
''Chinas Welt der Künstlichen Intelligenz zur besten Sendezeit: Ji zhi guo ren heißt eine Spiel-Show im chinesischen Staatsfernsehen. Übersetzt: „Die Maschine ist klüger als der Mensch“. Neue Technologien aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz treten gegen Menschen an.''



Info @ all
da die Diskussion betreffend des hochaktuellen sowie äusserst brisanten Themas über die gegenwärtige Forschung und Entwicklung der Robotik / KI, sowie deren mögliche Einflüsse und künftige Auswirkungen auf die Menschheit und die Gesellschaft in einem Parallel - Thread (C & I) erneut aufgegriffen wurde, hier für Interessierte Leser gleich noch der entsprechende Link dazu, da es dort auch einige sehr interessante und weitere ausführliche Beiträge nachzulesen gibt:
https://www.50plus-treff.ch/forum/kuens ... 85790.html
dick01 hat geschrieben:
adimus hat geschrieben:
...................
Noch ein kleines Beispiel aus der Rad-Lieferbranche: In einem Unternehmen wurden besonders schnelle Fahrer vom Algorithmus damit „belohnt“, dass sie immer längere und weniger lukrative Strecken erhielten; bis es ihnen auffiel. Das war ja noch einfach.

Interessant wird es, wenn die Bank, die Schufa und die Polizei auf KI setzen.


Macht letztere doch schon!
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 85873.html
Danke - @ Zaphodb - für den ausführlichen und informativen Link. Liest sich ja fast wie ein richtiger 'Science-Fiction-Krimi'. Dabei wird doch 'lediglich' der Status-Quo aufgezeigt. Es darf sogar davon ausgegangen werden, dass die Entwicklungen in Sachen 'Pre-Crime' schon viel weiter vorangeschritten sind, als der Öffentlichkeit weisgemacht wird.

Die Fiktion von Gestern wird auch in diesem Bereich zur Realität der Gegenwart. Aber wer eine weisse Weste hat, braucht ja bekanntlich nichts zu befürchten, wenn man sich nicht gerade zum algorithmisch falschen Zeitpunkt am falschen Ort befindet……..

Aber die Vorteile sind ja auch nicht von der Hand zu weisen, denn das Ganoven-Dasein verliert natürlich schon seinen Reiz, wenn man schon verhaftet wird, bevor man eine Straftat überhaupt begehen kann 8)

https://www.youtube.com/watch?v=DXoSMmlLtWU
cron