Ach was, Auffrischung, Erfrischung,
überrascht wird msn so oder so
HoffnungaufZukunftzuZweit hat geschrieben:
Gundulabella hat geschrieben: @Ohewa
Männer und Frauen gleichermaßen zu selbstbewußt ?

wahrscheinlich klappt es deshalb so selten mit dem Zusammenkommen ?.....

oder einfach deshalb, weil jeder von uns etliche Jahrzehnte ein jeweils anderes Leben gelebt hat ?


Bin zwar neu hier, aber ich gebe Dir recht mit den "eingefahrenen Schienen" , um es offen auszusprechen. Mir ist eine Selbstbewusste Frau lieber, als ein Mütterchen am Herd. Ich denke diese Zeiten sollten vorbei sein. Ich Drück Euch allen die Daumen, den Deckel für den Topf zu finden.


Ich war ein "Mütterchen am Herd", d.h. während meiner Ehe nicht berufstätig.
Deine Vorstellung über solche Frauen darfst du gerne mal überdenken :wink:
Rotkäppchen, auch ich war ein „Mütterchen am Herd“ und ich war es gerne.
So hatte ich viel Zeit für mein Kind, das ich mir so sehr gewünscht habe.
Ja, manchmal drücken sich einige Herren der Schöpfung einfach ein wenig ungeschickt aus. :wink:

Die Generation der "Mütterchen am Herd" ist wohl schon lange Geschichte.

Nachfolgend gab es überwiegend selbstbewusste Generationen Muttis, die nach Ausbildung und oft ein paar Jahren Beruf, gerne mal für die Brutpflege, auch Zeit am heimischen Herd zugebracht haben.

Meine Kiddis fanden es total klasse, wenn sie aus der Schule kamen und etwas Warmes auf die Gabel, eine gute Zuhörerin, Trösterin und Hausaufgabenhilfe am heimischen Tisch vorfanden.

Da ich selber als Schlüsselkind aufgewachsen bin, war mir das ein echtes Anliegen. Meinem Selbstbewussstsein war diese Familienzeit eher zuträglich.
ich denke nicht, daß jetzt das "Heimchen am Herd" negativ besetzt ist, sondern evtl. der Kopf, der nicht mehr bereit war,sich zu öffnen für andere,neue Dinge!Auch ich war ein "Heimchen", kommt sicher von daheim?? :lol: und habe meine Kinder in ihre Selbstständigkeit begleitet und es ist total gelungen,worüber ich froh bin, denn es ist "mein" Verdienst mit allen Höhen und Tiefen! :)

Essen wollten nämlich alle gut,schön angerichtet sollte es sein,besonders auch die Herren und das war einfach nur möglich ....mit Herd :lol:
Heute gibts halt Essen aus der (Gefrier) Tüte und Karton! Kinderlein haben ihren Spielgefährten im Smarty sind sind total "autark" :roll: und "selbstständig"!

Eigentlich kann ich echt nicht beantworten, was schwierig im Alter und Partnerschaft sein soll? Junge Menschen/ Paare haben auch große Probleme, sich zu finden,ja was denn nun?
Mit ein wenig Achtsamkeit,Liebe und gegenseitiger Wertschätzung und friedvoller Toleranz,ist doch vieles möglich! Nur das Wollen und den Mut ,etwas Neues zu wagen , fehlt oft in unserer ach so aufgeklärten Gesellschaft!!
Nun gut, jedem wie es ihm gelingt,es muß fließen........................ :wink:
@Rotkappe 12.07
ich war nie ein Mütterchen am Herd - und dennoch war ich keine selbstbewußte Frau.... hatte immer wieder Zweifel und Durchhänger in meinem Leben....

......es gibt so viele Facetten - so viel wie es Menschen gibt .... das ist für mich irgendwie tröstlich...... :wink:
Sind wir jetzt bei Muttern ? Schöööön!

Also ich mag das, weil ich habe allein schon 10 Jahre gebraucht bis die Bratkartoffeln einigermaßen so schmeckten wie bei Muttern.

Und erst neulich sagte einer zu mir nach seiner zweiter Scheidung: "....und dabei wollte ich nie was anderes wie eine Frau, die so kochen kann wie meine Mutter, aber ich hatte nur welche die so saufen konnten wie mein Vater...".
im Nachhinein ist man halt immer gscheiter.....
nur gut, dass wir inzwischen eine höhere Lebenserwartung haben..... :P
swimmy, ich lese deine Kommentare sehr gerne,z.B.

ich denke nicht, daß jetzt das "Heimchen am Herd" negativ besetzt ist, sondern evtl. der Kopf, der nicht mehr bereit war,sich zu öffnen für andere,neue Dinge!Auch ich war ein "Heimchen", kommt sicher von daheim?? :lol: und habe meine Kinder in ihre Selbstständigkeit begleitet und es ist total gelungen,worüber ich froh bin, denn es ist "mein" Verdienst mit allen Höhen und Tiefen!

Einfach toll ! :D
Was für eine Berufsbezeichnung und das noch von einer Frau hier aufgeschrieben!

Ich hatte das große Glück mich selbst zu verwirklichen und zwei tolle Kinder auf den Wwg ins Leben zu bringen und zu studieren um nwun eigenes Geld zu verdienen

Eine Abhängigkeit hatte ich noch nie zu einem Mann verspürt


Und wenn ich sehe, wie viele Männer wegen Stress sich mal für 2Jahre auf die faule Haut legen um dann erwerbsunfähig zu werden..,

Jeden Tag sporteln um jung zu bleiben und zu blenden

Was passiert gerade in der Republik?

Also mit so einem Mann möchte ich nichts zu tun haben
Hätte ich einen fixen Partner, der, was Gott verhüten möge, sogar bei mir wohnen sollte, wäre ich wahrscheinlich für ihn wieder "Heimchen am Herd". :wink:
So sehe ich meine vergangene Rolle als "Managerin von Haushalt, Fortpflanz, Ämter- und Behörden und Freizeitgestaltung.."
Ich hätte mir nie Kinder gewünscht, um sie dann in fremde Hände zur Betreuung zu geben.
Petrusch hat geschrieben: swimmy, ich lese deine Kommentare sehr gerne,z.B.

ich denke nicht, daß jetzt das "Heimchen am Herd" negativ besetzt ist, sondern evtl. der Kopf, der nicht mehr bereit war,sich zu öffnen für andere,neue Dinge!Auch ich war ein "Heimchen", kommt sicher von daheim?? :lol: und habe meine Kinder in ihre Selbstständigkeit begleitet und es ist total gelungen,worüber ich froh bin, denn es ist "mein" Verdienst mit allen Höhen und Tiefen!

Einfach toll ! :D


Danke Petrusch für Deine lieben Worte,bin grade im Wohlfühlmodus, bedingt durch einen Blog! :lol:
Soll mir mal einer sagen,er hört nicht gerne was friedliches, schönes! :D
Also "rauf auf die Bäume".............wie Astrid......... sagt, :P ....solange sie noch dastehen ,wachsen und existieren dürfen!! Alles Gute in den schönen Norden!
:wink:

Hawaii ,bin da ganz deiner Meinung , sollte aber mal der "richtige" auf dieser Erde unterwegs sein, darf er sich trotzdem vorstellen! :lol: :lol:
Hawaii.75 hat geschrieben: Hätte ich einen fixen Partner, der, was Gott verhüten möge, sogar bei mir wohnen sollte, wäre ich wahrscheinlich für ihn wieder "Heimchen am Herd". :wink:
So sehe ich meine vergangene Rolle als "Managerin von Haushalt, Fortpflanz, Ämter- und Behörden und Freizeitgestaltung.."
Ich hätte mir nie Kinder gewünscht, um sie dann in fremde Hände zur Betreuung zu geben.


Hm.....da mein Partner nicht kochen kann, stehe ich also wieder am Herd (allerdings nix Aufwändiges). ABER ich mache es gerne, denn schließlich übernimmt er die handwerklichen Arbeiten, wovon wiederum ich keine Ahnung habe.
Wir ergänzen uns (auch sonst) ganz optimal.
Man soll nie "nie" sagen :wink:
auf jeden Fall.... :wink: