Apropos dessert...ich hab schon mal in einem Lied die Zeile "Ich möcht der Knopf an deiner Bluse sein" gehört, aber "Ich möcht der Stab in deinem Nachtisch sein"...da musste ich doch jetzt sehr lachen.
Alles mit einem Augenzwinkern lesen ;)
Ich finde diesen thread gut. Wer weiß, was wir für tolle Gedichte und Geschichten hier zu lesen bekommen. Doch besser als die biestige Klopperei in vielen anderen threads.
Gebt dem thread eine Chance.
Melissa56 hat geschrieben: Huhu, Tiramisu, 
hier schreiben Laien, urteile nicht so hart :-)))
(Sonst fress ich dich, du ach so süßes Desserchen)  :-))))

Sie hat doch extra in einem blog gefragt, was sie tun soll.
Und es wurde ihr so geraten.

Kunst liegt immer im Auge des Betrachters :-)


 
 


Melissalein, huhuhu - ich habe ihr zu Hobby & Freizeit geraten - möchte ich nicht unerwähnt lassen.

Und wie es so schön in meinem Profil steht: NEIN! Tiramisu ist nicht nur ein Dessert! :lol: :lol:
:D :D :D :D :D :D
wieder mal ein schönes beispiel dafür, wie man einen thread schreddert...
Hier wird nicht geschreddert.
Die selbsternannte Nobelpreisjury ist mir wurscht - ----

--- JE PREISER GEKRÖNT DESTO DURCHER GEFALLEN ---

Sich künstlich aufregen ist auch eine Kunst. Die Rolle der Drama-Queen will gekonnt sein.
Ich arbeite daran.
@ translation – 13:07
Ich finde dein Poem sehr gut. In aller Kürze legst du sehr viel Aussagekraft hinein. Chapeau!

@ Seanachie – 14:13
Du bringst in deinem kurzen Text sehr gut die schnelllebige Oberflächlichkeit und Gefühllosigkeit zum Ausdruck. Das heißt natürlich nicht, dass ich dich selbst so einschätze, es geht nur um den Text, den ich wirklich gut finde, verstehe es bitte nicht falsch. Ein Autor, der über Mord oder sonstige Verbrechen schreibt ist auch nicht selbst ein Verbrecher.

@ rheinnixe – 14:35
Du hast hier einen sehr guten, humorvollen Text abgeliefert, der wirklich zum Schmunzeln anregt. Danke!

@ Jeaniesweet – 13:16
Deine Geschichte liest sich gut, du beschreibst einfach die Erfahrung, die unter Umständen in diversen Portalen gemacht werden kann. Als ersten Text hätte ich an deiner Stelle vielleicht eine andere Geschichte gewählt, denn so wird das Augenmerk doch mehr auf „Erotische Geschichten“ gelenkt, ist aber auf keinen Fall schlecht.


@ Tiramisu – 15:24

Warum ist dein Kommentar so bissig? Keiner hier, der einen Text eingestellt hat, hat behauptet, dass sein Text Kunst oder Kultur ist!
Wie schon Melissa oben erwähnte, Jeaniesweet hat extra im Blog nachgefragt und es wurde ihr zwar nicht von dir, aber von anderen geraten, hier einen Thread reinzustellen.

Lass doch einfach den Menschen, die gerne Gedichte oder Geschichten schreiben und sich in einem Thread darüber austauschen wollen ihre Freude, ohne gleich alles hinunterzuziehen.

Du sagst – ich zitiere: „Und - nach meiner Meinung fällt alles, was hier bisher zum Besten gegeben wurde, sicher weder unter "Kunst" noch unter "Kultur" - aber jeder schätzt sich ein wie er mag.“

Bist du wirklich so prädestiniert Tiramisu, um hier solche Urteile abzugeben?
Dank Tiramisu kommen mir Zweifel, ob die Überschrift "Kunst und Kultur" für mein Geschreibsel so angebracht ist.
Wohl eher nicht, wobei ich hinzufügen möchte, dass ich meine Sachen nie für Kunst gehalten habe und sie nur auf Euren Vorschlag hin hier untergebracht habe, weil ich zunächst nicht gewusst hatte, wohin damit.
Meinen Blog hielt ich nicht für so geeignet, weil ich dachte, dass man da nur selbsterlebte Sachen hineinschreibt. Ich bin halt keine erfahrene Blogschreiberin.

Aber gut, meine folgenden Texte werde ich wieder in meinen Blog schreiben und immer angeben, ob es sich um Selbsterlebtes oder um Ausgedachtes handelt.
Ach Jeaniesweet, lass dich doch nicht beirren und dir die Freude nehmen.
Es passt schon, dass du diesen Thread hier eröffnet hast.

Es wird immer jemand geben, der meckert, der alles herunterziehen muss,
egal ob in einem Thread oder im Blog. Manche haben halt ihre Freude nur daran.

Lass dir jetzt die Freude mit diesem Thread nicht verderben, es ist gut wie es ist.
Ich sage danke dafür und lese gerne jeden Beitrag.
@Tiramisu
Und - nach meiner Meinung fällt alles, was hier bisher zum Besten gegeben wurde, sicher weder unter "Kunst" noch unter "Kultur" - aber jeder schätzt sich ein wie er mag.

Wieso wieder so bissig. Kannst Du nicht anders.
Hier hat keiner behauptet ein genialer Poet zu sein. Wenn Du den suchst, solltest Du wirklich das Portal wechseln.
@ Jeaniesweet. Danke für den Thread. .
Lass Dich nicht unterkriegen. Manche Menschen können halt nicht anders. Keine Ahnung, wo da der Frust her kommt.
LC
Wenn ich nicht weiss, was ich tun soll, bekomme ich nicht die ´Zweifelscheissei`(das ist jetzt bayrisch)..sondern mach weiter...also noch ein Poem von mir, das keinen Anspruch auf Kunst erhebt:

Denen, die die Liebe lieben
zeigt sie sich in jedem Wesen.

Denen, die das Lieben lieben
zeigt es sich in jedem Kosen.

Denen, die das Leben lieben
zeigt es sich veränderlich.
@ALLE

Ich habe um 13:33 h eine aus meiner Sicht humorvolle Bemerkung gemacht, die von der TE sehr säuerlich und völlig humorlos aufgenommen wurde. Erst dadurch habe ich mich zu Kritik hinreißen lassen, die sich weder auf die Einträge anderer User bezog noch auf andere Inhalte. Dass sich dann alle gleich angesprochen fühlen und Schuhe anziehen, die gar nicht für sie bestimmt sind, kann man mir nicht anlasten bitte. Mir mit Allgeimeinplattitüden zu unterstellen, ich sei frustriert, entbehrt jeder Grundlage. Ich schreibe selbst gern und viel, würde aber nie auf die Idee kommen, dies als Kunst oder Kultur einzuordnen.

Freie Meinungsäußerung ist hier nur erlaubt, wenn sie positiv gegenüber dem Thread und dem/der TE ist? Sehe ich das richtig? Kritik ist nicht erwünscht und steht mir und anderen nicht zu? Das ist dann gleich "geshreddert?" Na gut, ich hab es kapiert und lasse die künstlerische Crème de la Crème jetzt unter sich. 
Zauber



der umhüllt

einhüllt, wie in eine Decke

warm, weich, wohlig, samtig,

rosarot und doch ehrlich



offen für den Anderen

bis in die Tiefen der Seele

auch bis in die dunklen Ecken der Seele

die das Licht, das Helle unterbrechen



Wissen voneinander

das Gesagte

und das Ungesagte

das zwischen den Zeilen gelesene und nicht gesagte



Zauber von unzählig schönen Worten

fantasievoll von Dir

Deinen Fantasien entsprungen

und doch ehrlich gemeint



Zauber von vielen kleinen Gedanken

Gedanken, auch nicht ausgesprochen

von mir, aber erahnt

von Dir



Zauber eines Regenbogens

wunderschön

farbig, nicht zu greifen

Brücke von Dir zu mir



Zauber beim Betreten des Regenbogens

der Brücke von mir zu Dir

vom Zauber in die Realität

bleibt der Regenbogen - Zauber ?



Worauf die Gedanken tanzen können

Worte spielen können

wie Kinder

im Zaubergarten



sich freuen wie die Kinder

lieben wie die Kinder

unbeschwert, fernab der Realität

im bunten Regenbogen - Zaubergarten



gefangen und doch frei im Regenbogen - Zaubergarten

- meins -
Ein tolles Gedicht, Donna Toscana! So zart und leicht! Gefällt mir.
Im übrigen gefallen mir auch die Gedichte, die ich jetzt nicht extra erwähnt hatte. Ich war...nun ich war abgelenkt gewesen und bitte um Entschuldigung.

Aber zu dem, was Du, Tiramisu, geschrieben hast, möchte ich noch was äußern:
Wenn jemand einen Text OHNE Begründung als plump und in einem weiteren Kommentar als nichtssagend bezeichnet, so handelt es sich dabei nicht um eine berechtigte Kritik, sondern ist
allein von dem Wunsch getragen, diesen Text schlecht zu machen.
Dies jedenfalls ist meine Meinung. So etwas kann ich nicht als Kritik ansehen.
ja, jeaniesweet, ich liebe es zu schreiben,
..ich bleib jetzt mal aus reinem Sportsgeist beim Thema und jetzt beim Konjunktiv und beim viel- LEICHT:

Vielleicht-
(ja, wenn ich könnte)
verlöre ich mich gern
in Dich hinein.

Vielleicht-
ja wenn ich´s könnte
verlöre ich mich gern

Vielleicht,
ja, wenn ich´s täte
fände ich mich darin wieder.

Verlöre mich
leicht
in Dich hinein