Ein Mitglied unserer Gruppe sperrt den Moderator. Die Kommunikation mit dem Moderator zu verweigern kann man machen, ist aber nach meinem Empfinden unter dem Aspekt, dass die Kommunikationsmöglichkeit eigentlich das Einzige ist, was alle 50+ Mitglieder von den Gruppenmitgliedern unterscheidet, nicht hinnehmbar. Daher wollte ich diese Mitgliedschaft löschen, was mir aber aus unerklärlichen technischen Gründen nicht möglich ist. Ich hoffe, die Administration wird es richten.
Ich bitte also daher, künftig die Gruppe selbst zu verlassen, wenn keine Kommunikation mit dem Moderator gewünscht wird.
lg sualcero
wirklich seltsam
Lese das gerade erst jetzt, weil ich lange nicht hier gewesen bin.
Wenn einer unzufrieden mit der Regionalgruppe ist, dann verlässt er diese.
Bei so manchen Regionalgruppen ist es auch zu bemerken, dass in dessen Foren auch kaum noch was geschrieben wird.
Manche Mitglieder die darauf hin was mit dem spitzen Stift schreiben, werden von anderen wieder Kritisiert.
Und endlich flackert das Strohfeuer mal wieder kurz auf und verebbt dann wieder wie ich das selbst im Hamburger Forum mal kritisiert hatte, dass dort zu viel im Hintergrund agiert wird (Veranstaltungskalender) und das liest nicht jeder insofern im jeweiligen Regionalforum da nicht darauf hingewiesen wird.
Aber auch wie du, Sualk hast da auch in deinen ländlich geprägten Forum auch andere Probleme.
Aber tröste dich damit, auch in einer Regionalgruppe wie in der Millionenstadt Hamburg, da lässt sich auch nicht alles unter einen Hut bekommen.
Und das hatte ich selbst hier vor 10 Jahren als Moderator mitbekommen müssen.
Die Zeiten ändern sich, auch in Berlin mit der größten Regionalgruppe wollen die beiden Moderatoren aus Altersgründen aufgeben, und das ist eine sehr aktive Gruppe.
Und für die Administration wird es in Zukunft Probleme geben, neue Moderatoren zu finden wie in anderen Gruppen auch, denn diese wachsen nicht auf Bäume.
cron