Nicht in die ferne Zeit verliere dich!
Den Augenblick ergreife, der ist dein

Schiller
Unglück auf dem Weg zu Tal ist Pech,
Unglück auf dem Weg zur Höhe ist Schicksal.

Waldemar Bonsels
Die Ordnung ist die Lust der Vernunft,
aber die Unordnung ist die Wonne der Phantasie.

Paul Claudel
Das Menschengeschlecht erkennt ihre Propheten nicht und tötet sie.
Doch es liebt seine Märtyrer.

F. M. Dostojewski[
Es gibt drei Möglichkeiten eine Firma zu ruinieren:
mit Frauen, das ist die angenehmste;
mit Spielen, das ist die schnellste;
mit Computern, das ist die sicherste.


Oswald Dreyer-Eimbcke, Unternehmer und Honorarkonsul (D)
Das Kriegsbeil ist erst begraben,
wenn man nicht mehr weiß,
wo es liegt.

Native American
Hüte dich vor dem Imposanten!
Aus der Länge des Stiels kann man nicht
auf die Schönheit der Blüte schließen.

Peter Altenberg
Kein Verrückter ist verrückt,
wenn man seine Gründe gelten lässt.

Gabriel García Márquez
Angesichts der Vielzahl von Bedürftigen
muss man sparsam sein mit seiner Verachtung.

François-René de Chateaubriand
Das Schicksal prolongiert einen Wechsel meistens zweimal,
bevor es ihn präsentiert.

Émile Zola
Ich habe immer mehr den Eindruck,
dass man Freiheit mit Frechheit verwechselt.

Gino Cervi
Aus der Kriegsschule des Lebens.
Was mich nicht umbringt, macht mich stärker.

Friedrich Nietzsche
"Im Leben geht es nicht darum, sich selbst zu finden.
Im Leben geht es darum, sich selbst zu erschaffen.“

George Bernard Shaw
Gedächtnis ist die Fähigkeit, sich das zu merken,
was man vergessen möchte.

Daniel Gélin
Stil ist das Weglassen des Unwesentlichen.