Man verkauft uns schöne Träume, damit wir nicht erwachen,
denn mit aufgeweckten Leuten wäre manches nicht zu machen.

Liselotte Rauner
Es ist gefährlich, anderen etwas vorzumachen;
denn es endet damit,
dass man sich selbst etwas vormacht.

Eleonora Duse
Ein Zwerg wird nicht größer,
auch wenn er sich auf einen Berg stellt.

Lucius Annaeus Seneca
Die Toleranz ist nicht grenzenlos.
Sie findet ihre Grenze, vielleicht ihre einzige Grenze,
in der etwaigen Intoleranz des anderen.

Helmut Schmidt
Toleranz ist gut.
Aber nicht gegenüber Intoleranten.

Wilhelm Busch
Es muß Herzen geben,
welche die Tiefe unseres Wesens kennen und auf uns schwören,
selbst wenn die ganze Welt uns verläßt.

Karl Ferdinand Gutzkow
Viel von sich reden kann auch ein Mittel sein, sich zu verbergen.

Friedrich Nietzsche
Das größte Übel, das wir unseren Mitmenschen antun können,
ist nicht, sie zu hassen, sondern ihnen gegenüber gleichgültig zu sein.

George Bernard Shaw
In der Politik ist es manchmal wie in der Grammatik: Ein Fehler, den alle begehen, wird schließlich als Regel anerkannt.
André Malraux
Experten sind Leute,
die 99 Liebesstellungen kennen,
aber kein einziges Mädchen.

Dieter Hallervorden
Süß wie die Mutter ist dem Kind nichts auf der Erde.
Ja, Kinder, habt die Mutter lieb!
Das Leben bringt euch keine Liebe, die so wohl tut wie diese.

Euripides
Ein Optimist ist jemand, der sich zwölf Austern kauft, in der Hoffnung, in einer Auster eine Perle zu finden, wo er sie mit bezahlen kann
„Ich möchte gern, dass man Stolz als eine edle Eigenschaft der Seele ansähe; als ein Bewußtsein wahrer innerer Erhabenheit und Würde; als ein Gefühl der Unfähigkeit, niederträchtig zu handeln.“

Adolph Freiherr Knigge: Über den Umgang mit Menschen
Frauen sind die Geliebten der Männer in der Jugend,
die Gefährtinnen auf der Höhe des Lebens,
die Pflegerinnen im Alter.

Francis Bacon
Wissen nennen wir jenen kleinen Teil der Ungewissheit,
den wir geordnet und klassifiziert haben.

Ambrose Bierce