Wohin sind die letzten Worte von Steve Jobs nur verschwunden? Das wird doch nicht etwa eine Verschwörung sein? Der ist doch schon so lange tot, dass er an Corona nicht schuld sein kann. Und profitieren kann er auch nicht mehr davon - sagt zumindest die Schulmedizin.
Möglichweise beruhen Steves letzte Worte auf Missverständnissen. Anderen großen Geistern vor ihm ging es ähnlich, beispielsweise unserem Dichterfürsten. Auf seinem Totenbett wurde er vom Arzt Carl Vogel betreut. Nun, wir kennen es von unseren Medizinern, Zeit haben sie nie und Zuhören ist für sie ein Fremdwort. Und als Goethe zu Vogel in seinem Frankfurterisch sagte: „ Mer liescht hier ganz bequem“, war Vogel schon wieder fast aus dem Zimmer. Tja, dann war der Dichter tot. Und was hatte Vogel verstanden und als letzte Worte weltbekannt gemacht – „Mehr Licht!“.
Dieser Teufelskerl hat es geschafft, von dort drüben den delete-button zu drücken!

Genial bis über den Tod hinaus!
Oder Bill Gates ist wiedermal schuld. Dann war's wohl eher ein schwerer Ausnahmefehler. 8)