Fahrradkette:

S: genietetes Metallhakenantriebsendlosband (hätte Karl Valentin wohl so erfunden)

A: Kardanwelle

H: zu einer Doppelbedeutung von "Fahrradkette" fällt mir gerade nix ein, vllt. kann jemand helfen
H: hätte, hätte ... (Fahrradkette)
falls das so giltet.
das giltet, heisst aber auch: Du bist dran :lol:
Ja, klar. Der Blick schweift ins Nahe und findet


Tastaturbelegung
A Satztechnik (Setzerei)

B Touchscreen (afK ;-)

H Keyboard-Fingerspiel


Fingernagel
Vielleicht macht es vorab Sinn, sich selbst zu überlegen, welche S/A/H es zum gewählten Wort gibt :P

Andererseits bieten sich bei Euren Angeboten, kuriose "Verbindungen", sowohl in der Zusammenarbeit als auch in den Wortschöpfungen :D

Fingernagel - ein Synonym
im weiteren Sinne kann eine
Kralle sein

Das Gegenstück wäre der
Fußnagel

aber Homonym :?: Doppelbedeutung :roll:

Höchstens der NAGEL ohne Finger :lol:

Dann biete ich den
Kamm
S: Gipfelverbindung

A: Flachland

H: Frisierutensil

neues Wort:

Doppeldecker
Doppeldecker (Flugzeug/Omnibus)

Zweistöckiges Transportmittel

Panzer

Doppelter Hamburger


Neues Wort: ANZIEHEN
Ich versuche es auch einmal

ANZIEHEN
S: Bekleiden
A: Ausziehen
H: sich den Schuh anziehen oder auch nicht, (Verantwortung übernehmen)
oder auch, die Schraube anziehen
???

Sollte es stimmen, nächstes Wort
Ausrasten
Freya5506 hat geschrieben: Ich versuche es auch einmal

ANZIEHEN
S: Bekleiden
A: Ausziehen
H: sich den Schuh anziehen oder auch nicht, (Verantwortung übernehmen)
oder auch, die Schraube anziehen
???

Sollte es stimmen, nächstes Wort
Ausrasten


Anziehen - egal was an Kleidung - auch Schuhe - ist kein Homonym, aber z.B. Schrauben oder Eisenspäne vom Magneten schon!

Also Ausrasten ist das nächste Wort

S - längere Pause
A - Joggen
H - Die Fassung verlieren, toben

Neues Wort KNIE
.
. . . . ich raste gleich aus . . . . .
bei so viel Unsinn !
Mit "Sich den Schuh anziehen" war nicht die Tätigkeit des Bekleidens, von was auch immer, gemeint.
Wie man bei anziehen auf Schrauben oder Eisenspäne von Magneten kommen kann, erschließt sich mir nicht. :?
Aber egal!
Freya5506 hat geschrieben: Mit "Sich den Schuh anziehen" war nicht die Tätigkeit des Bekleidens, von was auch immer, gemeint.
Wie man bei anziehen auf Schrauben oder Eisenspäne von Magneten kommen kann, erschließt sich mir nicht. :?
Aber egal!


War mit klar, werte @Freya, dass Du das symbolische Schuhanziehen gemeint hast (außerdem hattest Du es in Klammern geschrieben), wollte aber die Gelegenheit nutzen, gleich einmal den Umstand hervorzuheben, dass es sich bei einer Redewendung nicht um ein Homonym handelt.

Schraube anziehen hast Du selbst erwähnt und das ist auch richtig so und gilt als Homonym. Genauso wie der Magnet, der die Eisenspäne anzieht :wink:

Unser @Honeyman scheint verärgert :lol: sonst würde er ja nicht ausrasten.
Aber wie gesagt, wenn es keinen Spaß macht, dann einfach lassen. 8)

Wenn aber jemand weitermachen möchte, dann wäre das neue Wort immer noch das KNIE
S: Beingelenk

A: Ellenbogen

H: Schweizer Zirkus

BLÜTE
Ich raste zwar grad aus - im herkömmlichen Sinne gedacht - bin aber zutiefst verstört. Mir fehlt nämlich ein Stück :shock:

Ich finde mein Beingelenk nicht, wo sollte das denn normalerweise sein ? :lol: