Ja, tanzen ist der beste Sport für die Beweglichkeit und gegen Alzheimer. Ich bin in einem Tanzkurs in Berlin-Moabit und suche dringend einen Tanzpartner, der mindestens 176 hoch ist und dem es auch Spaß machen würde Mittwoch Nachmittag mit mir das Tanzbein zu schwingen für 1,5 STd. Es entstehen keine Kosten.
Von Foxtrott zu Chattschascha und Wiener Walzer....alles dabei.
Lasst uns Spaß haben am Mittwochnachmittag. Wer ist dabei? :)
Bei mir würde es immer drauf ankommen, welche Musik zu hören wäre,
Rock,Soul,Bluesmusik würde immer bei mir gehen.
Nur keine Schlager,nie,niemals.
Foxtrott und Wienerwalzer tanze ich gerne, doch „Chattschascha“ :shock: kenne ich nicht.
@Inge, ganz einfach
Rück-vor-Tschat-tschat-tscha, vor-rück-Tschat-tschat-tscha....
und Sicherheitsschuhe für den Juppi mit Stahlkappen...! :lol: :lol:
Tscha, dat is was mit de fremde Wörter :wink:

Rumba und Chachacha - einfach wunderbar!
Und seit ich im Line Dance das auch tanzen kann,
macht Tanzen wieder richtig Spaß!

Und so viele Gleichgesinnte, die um des Tanzen willens tanzen,
rumwirbeln, lachen und Spaß haben!
Für mich ist die Gruppe, in der ich jetzt bin einfach perfekt.
Überlege sogar ausnahmsweise mal einem Verein beizutreten, weil die einfach spitze sind!
Tanzen ist für mich die schönste Freizeitgestaltung, Träumen mit den Beinen...., Geselligkeit, Training für Kopf und Körper, Therapie, Lebensfreude pur ....

In meiner Jugend war natürlich die normale Tanzschule am Programm, dann Boogie-Kurse, Standard-Kurse, als ich dann Single war, Bauchtanz-, Samba- und auch Salsa-Kurse. Erst bei den Salsa Kursen - unter lateinamikanscher Leitung - habe ich erlebt, das Tanzen Lebensfreude ist. Es ist nicht wichtig, ob jeder Schritt exakt stimmt und jeder tanzt auch ein bisschen anders, sondern es ist einfach der Ausdruck von Lebensfreude und es hat mir sehr gefallen. Der Lehrer ist Spanier und es gab auch viele Teilnehmer aus südlichen Ländern.. Alle strahlen beim Tanzen und genießen es.

Besonders mochte ich Salsa Rueda. Salsa in 2, 3 Kreisen mit ca. 70 Figuren. Der Lehrer sagt eine neue Figur an und dann wechselt man zum nächsten Partner. Man kann natürlich nicht jederzeit aufhören, da man den Kreis dann stört . Wenn man 1 Stunde Rueda tanzt, erspart man sich das Fitnesscenter - aber es ist sehr lustig.

Wenn ich da die Standardkurse der Wiener Tanzschulen vergleiche - alle schauen finster, sind über-perfektionistisch und ich glaube manche "müssen" hier sein.

Selten gehe ich jetzt noch Boggie tanzen - es gibt da 2, 3 gute Tänzer, die Freude daran haben - doch 90% der österreichischen Männer sitzen an der Bar und halten das Bierglas fest. Schade!

Falls wer in Wien Tanzmöglickeiten auf für ältere Semester kennt - ich freu mich über Infos.
Salsa Rueda habe ich mal zugesehen, weil ein Freund von mir das seit Jahren mit einer Gruppe tanzt. Ist wirklich schön und macht offensichtlich sehr viel Freude!
Der gute Mann geht jetzt auch schon auf die 60 zu und tanzt unvermindert gern.

Na und ich habe für mich Line Dance entdeckt und bin in einer richtig fröhlichen Gruppe untergekommen. Man hilft sich gegenseitig, die Schritte richtig zu setzen und alle haben eine Menge Spaß! Inzwischen gehe ich sogar 2 x die Woche.
Einfach toll!

Wer mal zum Schnuppern kommen möchte, kann mich anschreiben oder in unserem Oberlandforum unter Tanzen um Kontaktaufnahme bitten.
Für 50+ Mitglieder südlich von München wäre das vielleicht eine Idee.
Linedance tanze ich seit September letzten Jahres, inzwischen sitzen 4 Tänze perfekt und es klappt mit der Line, dann macht es richtig Spaß.

Alle 16 Teilnehmer bekamen zu jedem Tanz einen Zettel mit der Schrittfolge und der passenden Musik, so konnte man auch zu Hause üben. Zusätzlich kann man sich auch Lerntanzvideos bei Youtube ansehen.

Es wird auch viel gelacht und jeder freut sich auf die nächste Stunde.
Da bin ich dann hier die Dritte im Bunde mit Linedance.
Männer sind eher selten anzutreffen. In unserer Runde gibt es zwei Männer - und einen männlichen Trainer, der das sehr gut vermittelt.

Was soll ich sagen: es macht viel Spaß! :)
Toll, hier gibts ja doch einige Tanzbärinnen :lol: Da so wenig Männer tanzen, haben sich ja darus die Kreis,Block und linedance entwickelt! ich muß euch einfach beistimmen, es ist's fast das Beste , was es gibt! :P

Ich finde alles was tanzen macht , ist gut für Hirn , Geist und Seele! ich bin auch in meherern Gruppen,Mal Tänze aus aller Welt, Meditanz und biodance...das ist freies Tanzen..fünf Rythmen und wie sie alle heißen!
Es tut so gut und die Leute sind sowas von locker und vergnügt!

Ich wünsche euch allen weiter ganz viel Spaß,und Freude und nicht nur Körper und Beine sind gefragt..auch der Kopf muß arbeiten! :wink:
Ich finde es toll, wenn jemand gut tanzen kann.
Dadurch dass wir/ ich immer Musik gemacht haben, konnte ich den Tänzern nur zuschauen.
Deshalb beschränken sich meine Tanzkünste nur auf den Tanzkursus, der für uns Pennäler damals zum "guten Ton" gehörte.
Heute gibt es für mich nur selten Gelegenheiten, diese alten Erinnerungen aufzufrischen.
och, liebe nettestierfrau,daß kannst du auch!
ich habe zwar nie einen Tanzkurs gemacht , außer einmal in einem Single,den habe ich aber total vergeigt,weil da so Paare waren , die sich als Einzeltänzer angemeldet hatten,ganz schön graß und ich dadurch immer wieder mit mehr oder weniger fähigen Tänzern zutun hatte! :shock:

Dieses Tanzen von dem ich schrieb,kann jede Frau ,ein Mann ist immer öfters mal dabei, lernen , die ein bisserl Rhytmus- gefühl im Blut hat und dies hast du auch! :lol:
Dieses Erlebnistanzen hat sich schon sehr weit verbreitet, ebenso das medidative, ich finde es einfach genial! :D
Wenn Du suchst, wirst du finden!
Ich freue mich ,mal zu hören,wenn du überhaupt magst,geklappt hat!
Wenn Unterwasser zu Countrytown wird, mangelt es nicht an männlichen Linedancern, eher an weiblichen. Liegt wohl daran, dass im OK ein (unterdessen ehemaliges) Mitglied einer regionalen Countryband sitzt und bis zu diesem Jahr auch ein Countryclub existierte. Ausserdem gibt es in nicht allzuweit entfernt ein Countrylokal von Johnny Hill, das auch Linedancer anzieht.
@ Shekinah Deine Worte lese ich, doch erschließt sich mir nicht der Sinn. Es will einfach kein Licht in das Dunkel meines LineDance-Wissens kommen.
Unterwasser - Countrytown….
Wahrscheinlich muss man Insider aus Deiner Region sein, um zu verstehen und wissend mit dem Kopf zu nicken.

Doch als Shekinah-Licht wirst Du uns aufklären können :P
Seit 15 Jahren tanze ich mit wachsender Begeisterung Tango Argentino.
Nach meinen Beobachtungen liegt hier das Alter bei 40-80 Jahren.
Die Mehrheit der Tänzer/innen sind Single.
Bin über 70 Jahre und gehe 2-3 mal in der Woche zur Milonga ( so wird
der Tanzabend genannt ).
Tango Argentino wird fast in jeder größeren Stadt angeboten.
Infos gibt es reichlich im Netz.
In meiner Region: Tango-Ruhrgebiet.de
Dieser Tanz ist gerade für das fortgeschrittene Alter ideal.
cron