„Bei Zuruf: Liebe!“

41412363_1975995179151021_656928214429466624_o.jpg


So.14.10.2018 Beginn: 19:30 Uhr
Wir treffen uns 19:00Uhr

Kasino Kornmarkt
Kornmarkt 3, 54290 Trier


Eine improvisierte Dating-Komödie von und mit sponTat

Im Internet, im Club oder an der Wursttheke – wo versteckt sich der Partner fürs Leben? Die sponTäter daten und flirten ganz nach dem Geschmack
des Publikums! Während Du diese Zeilen liest, bist Du selbst auf der Suche nach der „besseren Hälfte“? Du hast schon Erfahrungen mit dem „liebenswerten Spinner, der trotzdem mit beiden Beinen auf der Erde steht“ oder mit der „anschmiegsamen Blondine mit kleinen Macken“
gemacht und kannst Dich in die Situation der Partnersuche hineinversetzen?
Oder Du hast den perfekten Partner bereits an Deiner Seite?
In unserer improvisierten Liebeskomödie erkennst Du Dich und andere wieder und gibst aus dem Publikum heraus unseren Protagonisten die entsprechenden Charaktereigenschaften. Während Du Dich genüsslich zurücklehnst,
haben die sponTäter die Aufgabe, die vom Publikum bestimmten Attribute
so zu vereinbaren, dass am Ende die große Liebe steht... oder auch nicht.

Karten muss jeder selbst besorgen!
VVK - Ticket Regional oder im Donna Mia Trier
Normalpreis: 13 €
Senioren: 10 €

Bitte im Veranstaltungskalender anmelden!
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
gloria17
Moderatorin der Regionalgruppe Trier, <zum Forum>
Das Glück kommt zu denen, die lachen.
Piaf - Schauspiel mit der Musik von Pam Gems

Am 03.11.2018 19:30 Uhr
Theater Trier - Großes Haus
encryptedurl.jpg

Um das Leben der Edith Giovanna Gassion ranken sich viele Legenden:
In einer kalten Dezembernacht des Jahres 1915 unter einer Straßenlaterne in Paris geboren, als Kleinkind fast erblindet, früh von der Mutter verlassen und bei einer lieblosen Großmutter fast verhungert. Später von Huren in einem Bordell großgezogen und als Siebenjährige bereits mit dem Vater, einem herumziehenden Akrobaten, unterwegs.
Ab ihrem fünfzehnten Lebensjahr schlägt sie sich als Straßensängerin durch.
Im Sommer 1935 kommt es schließlich zu einer schicksalhaften Begegnung:
Edith singt an einer Straßenecke in Paris ihre Lieder, als der Revue-König Louis
Leplée auf das schmächtige Mädchen mit der großen Stimme aufmerksam wird.
Er holt sie in sein Kabarett und gibt ihr einen neuen Namen. „La Môme Piaf“ macht bald Weltkarriere und ihre Lieder werden ebenso legendär wie ihr ausschweifendes, intensives, von Krankheiten, Drogen und der unaufhörlichen Suche nach Liebe geprägtes Leben.
Sie kam aus der Gosse und eroberte die Konzertsäle der Welt. Eine Meisterin der ganz großen Gefühle und eine einzigartige Künstlerin: Edith Piaf, der Spatz von Paris.
Die britische Autorin Pam Gems zeichnet in ihrem Stück den Werdegang dieser
Ausnahmekünstlerin nach, die weder in ihrem Leben noch in ihrer Musik Kompromisse einging, und erzählt von rauschenden Erfolgen ebenso wie von tragischen Schicksalsschlägen. Edith Piaf wird lebendig in ihren Chansons, für die sie noch heute geliebt wird:
La vie en rose, L’accordéoniste, Milord und natürlich Non, je ne regrette rien.

Tickets ab 16,00 €
Ermäßigung verfügbar
Karten muss jeder selbst besorgen.


https://72.reservix.de/p/reservix/event/1206740

einige Plätze gibt es noch!

Bitte auch im Veranstaltungskalender anmelden!

Herzliche Grüße
Gloria17
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
gloria17
Moderatorin der Regionalgruppe Trier, <zum Forum>
Das Glück kommt zu denen, die lachen.
Liebe(r) Ideengeber(in)!

Vielen herzlichen Dank für die Idee - es war eine tolle Vorstellung mit herrlichem Gesang.
Die Vorstellung läuft noch einige Male im November und Dezember - nicht verpassen!

Viele Grüße aus Luxembourg,
Katarina24
Dem kann ich nur zustimmen liebe Katharina, es war eine tolle Vorstellung.
LG SandyMay
Hallo Ihr Lieben!
Auch ich war ganz begeistert von der Edith Piaf Darstellung. Eine wunderbare Künstlerin, die das Leben von Edith Piaf sehr gut rüber gebracht hat.
Die Begeisterung aller Theater Teilnehmer und der viele Ablaus hat dies am Ende auch gezeigt.
Eine Vorstellung im Theater Trier, die sehr zu empfehlen ist.
Gruß Lucina