= af238108ac80a8f66c225d8b1df7e70d
Leider träume ich noch - und Teneriffa im Frühling wegen Corona - daran glaube ich nicht mehr.
Hoffentlich kann ich trotzdem dann, wenigstens im näheren Umfeld ein wenig Urlaubsgefühle genießen ;-)
Auf Auslandreisen werde ich wohl dies Jahr wieder verzichten.
Aber Nord- und Ostseeurlaube werden hoffentlich bald wieder möglich sein.
Ich habe im Mai eine Woche Usedom, Störtebeker Festspiele auf Rügen im Juli und Herbstzug der Kraniche auf dem Darss im Oktober sind bereis gebucht.
agapanta hat geschrieben: Als Reiseziel würde ich unbedingt eine Gegend wählen, die zu normalen Zeiten sehr überfüllt war und jetzt zu Coronazeiten traumhaft leer ist. Ich habe den Eindruck leer ist es überall in Europa ausser in Deutschland und vielleicht noch in Österreich.

Das ist, glaube ich, wirklich eine gute Idee! Mittlerweile ist der Sommerflugplan von Linz aus online und ich denke gerade ernsthaft über Mallorca nach. Nicht über den Ballermann, sondern mit einem Mietwagen auch die abgelegeneren Ecken und das Landesinnere der Insel erkunden!

Nach Venedig, Dubrovnik und so weiter wird es wahrscheinlich eh wieder Touristenanstürme geben, sobald die Kreuzfahrten wieder Fahrt aufgenommen haben?
Zum Glück ist diese Reise-Lust nicht ansteckend, selbst in Normalzeiten halte ich sie für chronisch übertrieben und fast a bisserl zwanghaft, aber ok, wers braucht.

Ich bleibe im Inland, weiß nur noch nicht, wofür ich mich entscheide, entweder hole ich mir frische Keime im Rahmen einer eigentlich fälligen Hüft-OP, oder es wird Corona beim Besuch einer Querdenker-Demo *lol*

*Ironieoff*
Wenn du dir ein bißchen Mühe gibst, schaffst du beides :roll:
an travelmaid
Überwintern in Asien wäre genau mein Ding. Bisher habe ich es nur einmal in Thailand in 2013 für viereinhalb Wochen geschafft. Danach war ich immer Ende Januar bis Ende Februar für vier Wochen in Ägypten.
Deine Bilder in der Galerie zeigen Ziele, die mich auch interessieren würden.
Deine eventuelle Fahrt zum Nordcup würdest du mit dem PKW machen wollen?
Oder mit einem Wohnmobil?
Ich würde auch super gern wieder verreisen. Wenn es nicht anders geht, dann möchte ich mir deutsche Städte mit Sehenswürdigkeiten ansehen, sobald die Hotels wieder öffnen dürfen.
LG Ruth
Melissa56 hat geschrieben: Wenn du dir ein bißchen Mühe gibst, schaffst du beides :roll:


Das sagst du so einfach, sich Mühe geben alleine hilft gar nix, mein Brennholzverleih z.B. floppte trotzdem :lol:
Also ich habe gerade heute für Juli eine Woche Sylt klargemacht. :D
Das scheint mir realistisch zu sein. Und die Vorfreude soll mir über die restliche Lockdown-Zeit helfen. Danach kommt dann hoffentlich die Impfung und dann würde ich auch gern mal wieder wohin fliegen.
feigenbaum hat geschrieben:
agapanta hat geschrieben: Als Reiseziel würde ich unbedingt eine Gegend wählen, die zu normalen Zeiten sehr überfüllt war und jetzt zu Coronazeiten traumhaft leer ist. Ich habe den Eindruck leer ist es überall in Europa ausser in Deutschland und vielleicht noch in Österreich.

Das ist, glaube ich, wirklich eine gute Idee! Mittlerweile ist der Sommerflugplan von Linz aus online und ich denke gerade ernsthaft über Mallorca nach. Nicht über den Ballermann, sondern mit einem Mietwagen auch die abgelegeneren Ecken und das Landesinnere der Insel erkunden!

Nach Venedig, Dubrovnik und so weiter wird es wahrscheinlich eh wieder Touristenanstürme geben, sobald die Kreuzfahrten wieder Fahrt aufgenommen haben?


Man kann zwar aktuell nach wie vor reisen, auch nach Spanien ohne Probleme aber zur Zeit ist man bestimmt gut beraten die Füsse noch eine Weile still zu halten. Ich nehme an, dass Du eher an den Sommer denkst, oder?

Mallorca ist seit einem Jahr noch viel schöner als sonst, der Insel hat die Pause sichtlich gut getan (also der Natur, den meisten Menschen eher weniger) und den Ballermann wird es meiner Meinung nach nicht mehr geben wie vor der Pandemie. Ich glaube und hoffe, dass sich auf der Insel ein ganz anderer Tourismus etablieren wird.

Für dieses und auch das nächste Jahr glaube ich nicht, dass es in den üblichen südlichen Urlaubsregionen wieder zu einer Art Massentourismus kommt. Deshalb sind z.B. Städte wie Venedig, Dubrovnik, Rom, etc, etc. bestimmt wunderbar zu bereisen. Auch die Strände werden überall viel leerer sein.

Und für die Kreuzfahrtbranche wird sich auch vieles ändern. Ich könnte mir vorstellen, dass zukünftig in der westlichen* Welt keine grossen Pötte mehr nachgeordert werden und die Riesenschiffe, die nun schon mal da sind oder bestellt sind werden vielleicht gar nirgends mehr anlegen sondern nur als Spassboot auf dem Wasser unterwegs sein. Also bis Städte wie Venedig, Dubrovnik oder auch Palma wieder überflutet werden von den Kreuzfahrern wird es lange dauern oder gar nicht mehr stattfinden.
* ausser die Chinesen kommen richtig auf den Geschmack

Das ist meine jetzige Meinung. Vielleicht liege ich auch völlig falsch und schlage die Hände überm Kopf zusammen wenn ich diesen Kommentar in ein paar Jahren lese aber gut ..... z.Zt. ist es schwer in die Zukunft zu schauen.
Mir geht es wie euch, ich habe große Sehnsucht nach dem Meer !!
Ich träume noch!

Ich warte aber erst mal den Frühling ab. Leider habe ich kein Fahrzeug oder Camper, denn damit würde ich auch Kroatien ansteuern. Habe aber von einer slowakischen Freundin den Tipp für Albanien bekommen. Soll kaum überlaufen sein!

Aber eigentlich zieht es mich sehr nach Griechenland, da war ich schon so lange nicht mehr. Was gibt es da über Linz für Angebote @feigenbaum? Das wäre für mich auch eine Option. Über Maxglan oder Schwechat möcht ich nicht fliegen. Da habe ich bisher nicht so feine Erfahrungen gemacht, Linz wäre da für mich weit übersichtlicher, denk ich.

Lieben Gruß
Aus der Presse:
Altmaier hatte der Bild-Zeitung folgendes gesagt: “Ich würde jedem empfehlen, einige Wochen die Situation zu beobachten, um keine Entscheidung zu treffen, die man nachher wieder revidieren muss.”

Für diese Empfehlung wird nun Herr Altmaier von vielen Seiten, hauptsächlich natürlich aus der Tourismusbranche, angegangen. Dabei ist dieses Reservierungs- und Buchungsverhalten das einzige was z.Zt. Sinn macht.

Da sagen die Reiseveranstalter und Reisebüros man könne ja jederzeit wieder stornieren, kostenlos. Das Problem ist, dass Du erstmal bis auf den letzten Drücker hingehalten wirst ob nun eine Reise stattfindet oder nicht und dann kannst Du schauen wie Du Dein Geld wieder zurück kriegst. Irgendwann kommt es schon (höchstwahrscheinlich) aber die Leute brauchen das Geld ja um evt. eine machbare Alternative zu buchen oder vielleicht wollen sie statt Reise ein paar neue Möbel kaufen etc.
Ausserdem wird es in nächster Zeit/diesen Sommer ausserhalb Deutschlands nirgends einen Mangel weder an Hotelbetten, noch Flügen, noch Mietwagen noch sonstiges geben. Es ist alles in grossen Mengen vorhanden und wartet händeringend darauf verkauft zu werden.

Einzige Ausnahme doch zu buchen ist wenn eine Großfamilie nur zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt in den Schulferien von einem bestimmten Flughafen günstig fliegen möchte und schon genau weiss welche Zimmer sie in welchem Hotel möchten ;-)
Vor allem würde ich an keine Firma Geld überweisen, die schon am Rand der Pleite steht oder nur durch Staatsgelder von der Pleite gerade noch mal gerettet wird/wurde.
Da helfen die tollsten Stornobedingungen nichts, wenn dann kein Geld mehr da ist.
Dann kriegst du vielleicht mit ein bißchen Glück nach 3 Jahren noch 10 %.
solang mich meine beiden enkelkinder nicht mal zusammen besuchen dürfen, solange werd ich nen teufel tun und irgendwas buchen
Wenn es soweit ist, werden sie schon Flugzeuge von der Halde holen und fliegen.
Ich sehe es wie agapanta und würde lieber eine Auslandsreise machen. Mallorca stelle ich mir wunderschön vor ohne die überfüllten Strände und Hotels.
Buchen lieber kurzfristig, obwohl die Angebote verlockend sind die jeden Tag eintrudeln.
Mal schau'n wie es weitergeht