Mir hat die erste Staffel der Charite auch sehr gut gefallen, danke für den Hinweis.

Ich glaube kaum, dass jemand grundsätzlich ein besserer oder intellektuellerer Mensch ist, weil er/sie ausschließlich Art und Co ansieht, noch ist jemand grundsätzlich schlechter oder geistig minderbemittelter, weil er auch mal bei den Privaten reinsieht :wink:
Darum schaue ich ja auch bei beiden rein, aber halt nur sehr gezielt.
AnneKlatsche hat geschrieben: Bald läuft die 2. Staffel von "Charite" an. Ich hab sie mir bereits in der Mediathek angeschaut und sie gefällt mir ausnehmend gut.

Sie läuft zwar "nur" in der ARD und nicht auf ARTE oder vergleichbar, aber so ein ganz kleines bisserl intellell ist die Serie auch ... Glaub ich ...

AK :D


Danke, AK, du sprichst mir aus der Seele, besonders mit deinem zweiten Absatz :D

Shekinah 11:10...Wer hier mitliest, weiß doch, dass du an dir nichts auszusetzen hast.

3/3
Warum soll ich an mir etwas aussetzen, ich kenne ja meine Unzulänglichkeiten und gebe euch so beste Gelegenheit, immer wieder mal ein bisschen zu stänkern. Seid doch ein bisschen dankbar dafür.
Soll doch jede/r schauen, was sie/er möchte.

Überheblichkeit finde ich armselig.
Wegen KzH (Krank zu Hause, Bundeswehrjargon :-) )
hab ich gestern auch die ganzen neuen Folgen von Charité angeschaut.

Mir haben sie sogar besser als die ersten gefallen, weil sie nicht so rührselig waren,
weil sie die Auswirkungen des Krieges auf Teile der Bevölkerung sehr gut darstellten, natürlich auch auf die Gewissenskonflikte, in die die Ärzte damals verwickelt wurden (wegen Versuchen an behinderten Kinder, Ärztin mit behindertem Kind, Vortäuschung von Selbstverletzung von Soldaten, Schützen von verfolgten Homosexuellen, Verstecken,) aber auch Kleinigkeiten des Alltags.
Und der Wahnsinn der letzten Kriegstage.
Und dann als Hauptakteur Sauerbruch.

Ich fand die Serie sehr unterhaltsam, teilweise sogar spannend und ob sie authentisch ist, kann ich nicht beurteilen, vermute aber, daß gut recherchiert wurde und es so ist.

Hohe Intelligenz wird dem Zuschauer nicht abverlangt :-))))))
aber der Unterhaltungswert ist groß und deshalb sieht man auch fern, wenn man krank ist. Aber auch wenn man gesund ist.


Wie immer im Leben, die Mischung machts.

Man kann durchaus um 18.30 Uhr Exklusiv anschauen, und sich dann vorher oder nachher "bilden", lach.....
Manch Gebildeter ist schon übergeschnappt, munkelt man :.-))))))))))))))
Erstmal dir Melissa, gute Besserung,

man kann auch die Filme auf Arte schauen wenn man nicht zum höheren Bildungsstand gehört.
Wenn man mal das Programm in 3sat und Arte ansieht, dann sieht man, das dort tolle aufregende Filme laufen. Die übrigen Berichte sind super interessant und erfüllen ihren Bildungauftrag aufs Schönste.

Ich glaube schon, dass die Geschichte über Sauerbruch authentisch ist.

Bei einem Festmahl sollte man mit Verstand essen, aber nicht zu gut, und sich aber nicht mit zu viel Verstand unterhalten."
William Somerset Maugham


Wiki :

Sauerbruch – Das war mein Leben ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 1954. Er basiert auf den kurz zuvor in der Illustrierten Revue unter dem Titel Das war mein Leben erschienenen Memoiren von Ferdinand Sauerbruch (Ghostwriter: Hans Rudolf Berndorff). Sauerbruch – Das war mein Leben gilt als einer der erfolgreichsten Arztfilme.


Viel Spaß heute Abend. :D
Falkenjunge hat geschrieben: Zum Thema hier noch ganz was anderes.
Ihr kennt doch alle die Sendung "Exklusiv" (RTL).
Ich habe mir schon mehrfach die Frage gestellt, wie bescheuert man eigentlich sein muss, wenn man jeden Tag den Leuten erzählt,

"wer hat mit wem ? wer ist wieder schwanger ? wer ist auf dem roten Teppich mit seinem Schühchen umgeknickt ? wer lässt sich demnächst scheiden ? wer wurde in der Besekammer erwischt ? wer war wieder eifesüchtig und auf wen ? wem ist auf der Gala das Fingernägelchen abgebrochen ? wessen Kleidausschnitt war zu provokant ? usw. usw."

Ihr könnt sagen, was Ihr wollt, da muss jemand einen Dachschaden haben ! Aber die "Macher" vom RTL senden diesen Mist ja gerne, weil sie offensichtlich wissen, dass es genug Idioten gibt, die sich diesen Müll auch noch angucken
Gruß an Euch alle !


Ich kenne weder die Sendung noch deren Inhalt, aber du scheinst dich ja ganz gut auszukennen :D . Woher wohl :?:
Über diesen Film, der heute abend auf ARTE um 20:15 gesendet wird, wurde sicher schon viel gesprochen, deshalb lasse ich es.

Ich empfehle ihn einfach:

"Der Himmel über Berlin"

Unvergessen sind Otto Sander und Bruno Ganz.
Danke anna, ich hätte den Film verpasst weil ich gestern den Fernseher ausließ.
Ich werde ihn mir heute ansehen.

" Wim Wenders' poetisches Kinomärchen "Der Himmel über Berlin" wurde mit Preisen überhäuft, bekam u.a. 1987 in Cannes die "Goldene Palme" für die beste Regie und 1988 den "Deutschen Filmpreis in Gold". Dem Kritikerlob stand der Erfolg an der Kinokasse in nichts nach.
Für mich war der Film nichts.
Meine Empfehlung für heute:

Arte 20.15: "Wer ist Camille?"

habe diesen Film schon gesehen und genau deshalb schaue ich ihn mir ganz bestimmt heute wieder an
Heute Abend auf Arte
Coco Chanel

Coco Chanels Vermächtnis, das weltweit tätige Unternehmen Chanel, gehört heute mit einem Jahresumsatz von mehr als sechs Milliarden US-Dollar (2012)[2] zu den größten und bedeutendsten in der Modebranche.
Chanel trug ihre eigene Mode und eine moderne Kurzhaarfrisur im Bob-Stil.