Die EU bemüht sich um Einführung eines Standards für Ladegeräte für Smartphones, Handys etc.
Ich meine, das ist unnötig.
Ich habe ein Ladegerät von 230V auf USB, das sind 5V Gleichspannung.
Dieses Gerät passt auf mehrere meiner Geräte:
Smartphone, Handy, MP3 Player, Arbeitsleuchte, Taschenlampe, Fotoapparat. Die User hier werden vielleicht noch mehr Anwendungen kennen.

Wozu also wird teure Arbeit in den Gremien der EU geleistet?
Schön dass du sowas hast. Haben aber längst nicht alle, dafür verschiedene Geräte und genau so viele unterschiedliche Ladegeräte.


Wie sangen schon die Musketiere - einer für alle.

Alles andere als unnötig.
Nun, ja! Der Wahnsinn jedes Gerät mit einem eigens konstruierten Ladegerät auszustatten hat zwar in den letzten Jahren deutlich abgenommen und mittlerweil decken 6 Typen (USB, Mini-USB, Micro-USB, USB-C, Apple 30Pin und Apple Lightning Connector) ca. 95% aller Kleingeräte ab. Noch immer deutlich zuviele verschiedene Kabeln. :-(

Es sollte nur einen geben! ;-)
Wenn man nur neue Geräte hat, dann deckt ein Kabel schon vieles ab. Wenn die Geräte ein wenig älter sind, dann hat man für jedes Gerät sein eigenes Ladekabel.
Da sieht man erst wie wichtig den Herstellern der Umweltschutz ist. Lieber ist ihnen da die Kunden bei sich zu halten in dem sie ihre Geräte eben nur mit ihren Ladekabel kompatibel machen. So kann man auch Kunden binden obwohl sie davon wohl nicht sehr viele beeindrucken lassen.