Siegfried... klemmt Deine Hochstelltaste?
Muntifi hat geschrieben: Siegfried... klemmt Deine Hochstelltaste?


Da gehen MEINE Vermutungen in eine andere Richtung!
:lol:
Muntifi hat geschrieben: Siegfried... klemmt Deine Hochstelltaste?


Ich bin mir sicher, daß bei ihm infolge seiner einseitigen Ernährung eher ständig die verbliebenden, restlichen Synapsen verkleben und klemmen. Was jedenfalls noch bestens zu funktionieren scheint, ist seine Sperrtaste :wink:
Was passiert eigentlich mit den Tieren, Kühen, Schweinen, Fischen, wenn alle sich vegan ernähren?

Werden dann die zooologischen Gärten erweitert? Können unsere nachfolgenden Generationen diese dann nur noch im Zoo erleben, oder verschwinden sie ganz, wie alle Tiere, die heute unsere Nahrung produzieren, Bienenhonig z.B.
Kein Landwirt hält sich doch zum Spaß noch Tiere.
Muntifi hat geschrieben: Siegfried... klemmt Deine Hochstelltaste?


Hey, du siehst, deine Frage regt die Fantasien der einsamen Männer an. Wenn die Hochstelltaste klemmt, hilft vielleicht nur noch Viagra. Und was mag der Grund dafür sein, dass die Taste klemmt: Etwa die vegane Ernährung? Vielleicht geht damit ja auch die Fleischeslust komplett verloren.
WER
SICH ALS
GESUNDER
MENSCH
TESTET OB
ER ODER
SIE NOCH
GESUND IST
SOLLTE AUCH
BEIM
FRIEDHOF
VORBEISCHAUEN
OB
MAN
SCHON
IRGERDWO
LIEGT !!!
[quote="siegfried37"]ES BESTEHT EIN
GENERELLER
ZUSAMMENHANG
ZWISCHEN DEM
BERZEHR VON
TIERISCHEM
EIWEISS
UND DER
ENTSTEHUNG VON
K R E B S.
usw.....

Das bedeutet, dass viele Kariovoren an Krebs verenden, nur seltsam, dass dies bis jetzt noch nie aufgefallen ist ..... :oops:
Die Erklärung ist wahrscheinlich, dass wir carni nicht verschlingen, sondern genießen, was anderes lassen unsere Verdauungsorgane gar nicht zu. :wink: :wink:
Nicht alle Karnivoren verschlingen ihre fleischige Nahrung, da sie dazu auf Grund ihrer "Bauart" gar nicht in der Lage sind. Das betrifft viele Kleintiere, aber auch Pflanzen (Sonnentau, Venusfliegenfalle etc.).
ValentinAK hat geschrieben: ................ aber auch Pflanzen (Sonnentau, Venusfliegenfalle etc.).

Als bei den fleischfressenden Pflanzen ist es klar: Das sind die Jesuiten unter den Pflanzen :shock: :P
DAS MEISTE
FLEISCH ENTHÄLT
HEUTE
SYNTHETISCHE
HORMONE
ANTIBIOTIKA
FARBSTOFFE
KONSERVIERINGSMITTEL
UND VOM
VIEH
AUFGENOMMENE
INSEKTENGIFTE.
REGELMÄSSIGER
FLEISCHKONSUM IST
EBENSO
KREBSFÖRDERND WIE
DER VOM
TABAK.
DER
GLAUBE AN DIE
WICHTIGKEIT DES
FLEISCHES IST EIN
WISSENSCHAFTLICH
UNBEGRÜNDETER
MYTHOS !!!