o mei, isch das schö....unterwegs mit öV über den Ofenpass bis Sankt Valentin auf der Haide. Schmankerl vom Lädeli: Kaminwurz, Schüttelbrot und e Glaserl Rotwein. Dort in einer allerliebsten Blumenpension bei Regina übernachtet und anderntags hinauf auf die Haiderhalm mit Kabinenbahn und hinübermarschiert zur SchönebenAlm.

Hier lebt schon eine ganz humorvoller und liebenswerter Menschenschlag...hei ei ei...bereits der Buschauffeur mit geschliffenem, charmantem Witz und erst noch singend.
(i bi so traurig , wenn i vom Glas den Boden seh )
Der sexy Bergbursche hoch oben, der die neuen Holzbänke montierte und mich fotografierte als Erste, die draufsass...(hoffentlich erhalte ich das Foto).

Er gab mir den Rat im so wohlklingenden VinschgauerDialekt nach der Wanderung: DÄNN TRINKSCH I ALLER RUHE E BIER ...
o götterli, ganz verliebt ins Vinschgau und den Menschen die dort leben, Herzstück pur so an der Grenze von Oesterreich und der Schweiz und Italien, besonders wirklich mit einem fantastischen, exzellenten Charisma und ja meine fast nigelnagelneuen Wanderschuhe, genau die Farbe der beiden Seen, türkis pur...führten mich über Stock und Stein in der Höhe von 2.200 m.ü. M.
Der TalbahnMann sagte: o mei; die Busse fahren nicht, die streiken ! doch in enorm grosser Mittagshitze über den Asphalt dort bis ins Dorf brachte mich nicht das Taxi um den grossen Durst zu löschen, sondern, der Bus kam trotzdem mit Verspätung und auch hier der Chauffeur, so authentisch und einfach prima:
„ es isch zu heiss zum streiken.“

Herzlichst a Maderl vom Bodensee

https://www.miavalvenosta.it/tourismusv ... ensioniExt
Gratuliere - schön, lebhaft geschrieben, ich kann es mir gut vorstellen, wie das ausschaut und was für schöne Gefühle es wekt.
Grüsse von unterwegs mit dem Womoli... im herrlichen Berner Oberland!
Super lieb geschrieben,

so ist es auch in meiner Erinnerung. Ein Traum - einfach schön!