MisterFritz hat geschrieben: Zum Abschluss hab ich noch eine kleine Info, die virtuellen Welten haben wohl jetzt einen Durchbruch. So gibt es nicht nur die Zeitreise ins Jahr 1890 in Frankfurt, wie FrauBlau in ihrem Blog so schön beschrieben hat, sondern auch eine „Moon to Mars“ eine Reise als Astronaut, oder "Horror Nights - Traumatica „ eine gruselige Sache, oder "ARTiality", auf den Spuren berühmter Maler usw!
Wie in allen Krisen, Kriegen und Revolutionen, waren gesellschaftliche Veränderungen Beschleuniger für neue Erfindungen und Techniken.
Corona ist wohl der Beschleuniger der Gegenwart.
Neben den kommerziellen Veranstaltungen, wird es auch Seriöses geben. Lehrveranstaltungen, berufliche Treffen.
Ein Sprachkurs als virtueller Spaziergang durch Paris schreit geradezu nach Umsetzung...(Ach Fritz, gib Frieden und geh in Rente) !
Oder 50plus Stammtische :-)
und es wird virtuelle Wanderungen geben. Wir haben hier Anfang des Jahres einen kleinen Stein in die Zukunft geworfen. Unbeholfen, aber die ersten Flugzeuge sahen auch lustig aus.
Hier der link: https://yullbe.com/
Wow, das ist ja mal spannend. Sich auch noch durch den VR-Raum bewegen und darin handeln (wenn auch begrenzt) zu können, ist bestimmt nochmal interessanter als nur passiv zuzuschauen. Danke, MisterFritz, für den Link. Das behalte ich im Auge.

Hier noch "was vom Pferd" für Marie021957 :)
Bild