Wenn ich mich mal kurz vorstellen darf. Erstmal vielen Dank für die Aufnahme hier.
ich bin im Besitz vom SFB Binnen, kann aber im Grunde überhaupt nicht segeln, weil z.Z. meiner Übungsstunden durchweg Flautenbetrieb war. Ausserdem machen mich Jollen nervös.
Meine Wasserbegeisterung hat aber nicht abgenommen, ich hab ein Faltboot und  so suche ich möglichst auf Jollenkreuzer oder Kielboot eine sporadische Mitsegelgelegenheit in Berlin , Brandenburg oder Meck-Pomm und Küste.
 Anders ausgedrückt, ich wäre dankbar, wenn mich Jemand mal mitnimmt.
Gruss an Alle 
Hallo, 
ich lese ja gerade mal wieder ein Buch von Wilfried Erdmann: Erinnerungen--- Ich greife den Wind.
Zugegeben ein recht martialischer Titel, aber wer sein Segelleben ein wenig mitverfolgt hat, dann muss Wind und in seiner stärkeren Variante  Sturm und Orkan, eine starke Lebensprägung und Erinnerung an Grenzsituationen für ihn haben. Wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht musste er auch mal einen Zyklon in der Südsee (bei uns Tornado) abwettern.
Erdmann ist in den 1960iger Jahren der junge Mann, der einer inneren Stimme folgend eine Bestimmung annahm und strikt verfolgte. Nach ein paar Jahren Handelsschiffahrt, womit er sein erstes Boot finanzierte, traute er sich zu, alleine zu einer Weltumsegelung aufzubrechen, ohne weitreichende nautische Kenntnisse und ohne heute nicht mehr wegzudenkendes Equipment. Das Nötigste an Navigation brachte ihm Bernhard Moittessier vor seiner Abreise in Spanien bei. Seine teuerste Investition war der Sextant. Heute würde ihn so kein Hafenmeister mehr weglassen.
Er traute sich etwas zu und er hatte recht. Nirgendwo kam er bei seiner ersten Fahrt in eine ausweglose Lage. Ein Naturtalent, ein Irrer? 
Es folgten die Hochzeitsreise auf der gleichen Route. Später eine Nonstop Umseglung und die alles in den Schatten stellende Reise entgegen der vorherrschenden Windsysteme, so südlich und abseits der Schiffahrtsrouten, dass eine Havarie ohne jegliche Rettungsmöglichkeit definitiv das Ende gewesen wäre. Doch ein Irrer? 
Nein, kalkuliertes Risiko und ein seemännisches Bravourstück mit einem besonderen Schiff und perfekte Seemannschaft.
Ich habe einen Irrsinns Respekt vor diesem Mann.

PS.  
Irgend Jemand kennt immer Jemanden, der Jemanden kennt der ein Segelboot hat und so habe ich wahrscheinlich eine Mitsegelegenheit auf einer 28 feet Yacht hier in Berlin. Yippie :)
Danke :) 
Wind herrlich :D  
auf der Havel mit Daisy 012.jpg


Heute auf der Berliner Havel mit Daisy 
Dateianhänge sehen Sie nur als registriertes Mitglied im 50plus-Treff.
treibsegel hat geschrieben:
PS.  
Irgend Jemand kennt immer Jemanden, der Jemanden kennt der ein Segelboot hat und so habe ich wahrscheinlich eine Mitsegelegenheit auf einer 28 feet Yacht hier in Berlin. Yippie :)
Danke :) 




Hallo Jürgen,

Deine Berichte hier und unser Mailkontakt freuen mich sehr.

Bestätigt es doch, dass dieses Forum absolut tauglich ist für Suchende.
Das Sprichwort: wer suchet der findet
hat sich bei Dir aufs Positivste bestätigt.

Ich freu mich sehr für Dich. :D
Moderatorin
Themengruppe Segeln
zu den Veranstaltungen
zum Forum SegelnBild