Ich verstehe nicht und suche eine verständliche Erklärung,

warum mein DVBT 2-Empfang plötzlich zeitweise pixelt, einzelne Sender weg sind oder das Gerät sogar überhaupt keinen Ton liefert. Nach meiner Beobachtung tritt es nur abends auf.

Bisher hatte ich ein einwandfreies Programm.
Nun habe ich eine bessere Antenne gekauft und auch mit der ist freitags abends der Empfang gepixelt ohne Ton oder gar nicht. Weiß Jemand eine Erklärung?
@ Kultii!
Bei mir ist das teilweise auch, bisher habe ich mich immer damit abgefunden, ein nicht so tolles Bild zu empfangen und unser Hausverwalter meinte, ich sollte mal meinen Antennenanschluss vom Anbieter überprüfen lasse, das liegt wahrscheinlich bei mir am Anbieter, aber weil ich das selber bezahlen muß, habe ich da bisher noch nichts weiter unternommen! Woran es bei dir liegt, kann ich dir leider aus der Ferne nicht sagen? Vielleicht auch mal den Verwalter, sofern du einen hast, oder deinen Anbieter fragen?
Marie danke - ich habe für dieses Gerät keinen Antennenanbieter. Es ist DVBT -2. Da liegt eher was in der Luft :-))
Bei dir ist der Antennenanbieter verpflichtet, den sauberen Anschluß zu gewährleisten. Dafür zahlst du schließlich.
Liebe Kultii

Die Vermutung liegt nahe, dass dein Problem 'in der Luft' liegt. Ich kenne deine Wohnsituation nicht, aber es ist eine Tatsache, dass je mehr Leute in deiner Umgebung wohnen, umso mehr Hochfrequenzstörungen in der Luft sind. Die grössten Übeltäter sind die LED-Lampen, welche entweder regelbar sind oder direkt (ohne Transformator) am Stromnetz angeschlossen werden. Diese haben einen internen Zerhacker um Spannung und Strom anzupassen. Dieser sendet Störungen im Kiloherz-Bereich aus, welche meistens nicht gefiltert werden, da die Herstellung sonst ein paar Cents mehr kosten würde. Diese Zehacker produzieren wiederum sehr viele Oberwellen, das heisst, ein vielfaches ihrer originalen Frequenz, welche wiederum mit ausgesendet werden. Ein weiteres Problem sind die Regler der Solaranlagen, welche ebenfalls mit Zerhackern ausgerüstet werden.
Bei all diesen Störungen kommt erschwerend dazu, dass die angeschlossene Stromleitung als zusätzliche Antenne wirkt, sodass die ganze nähere Umgebung mit 'verseucht' wird. Ein weiters Übel sind die PLC-Modeme (Netzwerkverbindungen über das Stromnetz) und VDSL-Modeme die heute zur Internetnutzung verwendet werden. Auch bei denen wirkt die Telekomleitung, resp. die Stromleitung als Stör-Antenne.
Alle diese Störsignale machen einen kontinuierlichen Störpegel, in welchen die eigentlichen Nutzsignale drohen, unter zu gehen.. Du kannst es dir so vorstellen, wie wenn du ein Gespräch mit einer Person im grössten Stimmengewirr hast. Das Nutzsignal - dein Partner - wird immer schwächer im Verhältnis zum Störsignal, den Hintergrundlärm.
Dass dein TVBT-Signal am Abend Probleme verursacht, bestätigt mir den Verdacht, dass deine Störsignale 'hausgemacht' sind. Also von Mitbewohnern oder Nachbarn, welche nach Arbeitsschluss ihre Geräte zu Hause einschalten.
Versuche als erstes mal im eingenen Haushalt solche Störquellen zu finden. Schalte deine Geräte ab, ausser dem TV natürlich, und versuche herauszufinden, ob ein Gerät von dir diese Störungen verursacht. Falls ja, reklamiere das beim Händler, der dir dieses Gerät geliefert hat. Er ist nach Gesetz verpflichtet, die Störstrahlungsverordnung einzuhalten. Problematisch ist es einfach bei dem elenden Chinaschrott, der heute bei uns überall verbaut wird.
Ich wünsche dir viel Erfolg!
Danke Funker, ich bin begeistert von deiner Antwort. Ich vermute auch so etwas, da es nur am Wochenende aufritt.
Da gibt es viele Möglichkeiten, nur nicht bei mir, weil ichs im Bett benutze und da ist alles andere aus. :-) .
Ich vermute, Jemanden, der nur am Wochenende seinen Störer betreibt oder mehrere Leute im Haus, die wochentags nicht da sind.
Weiter käme die Baustelle vorm Haus mit ihren Geräten und Strahlern in betracht, nur arbeiten die in der Regel fleißig von früh bis spät. Vielleicht schalten sie am Wochenende ein Aggregat an, was Schuld ist.
Also ich danke dir für deine ausführliche Erklärung, Ich beabsichtige nämlich nach Auslaufen meines Kabelvertrages auch das Hauptgerät nur mit DVBT 2 zu betreiben und da muss ich entscheiden ob es geht.
Vielleicht trifft es Andere auch, deshalb - Funker hat völlig recht. Ich habe alles versucht: stärkere Antenne, andere Geräte - und immer ist am Wochenende teilweise Senderausfall. Da ist wohl Einer am Wochenende am Senden.
Auch wenn er es nicht mehr liest - selbst die "Fachverkäufer" sind nicht so gut informiert.
cron