Wer schreibt hier wohl nicht, um beachtet und wahrgenommen zu werden ?
Ich denke, jeder, der hier einen eigenen Blog verfasst, einen thrad eröffnet, tut dies in der Absicht, in Kommunikation zu treten.
Selbst ein kleiner Satz - so dazwischen geworfen - soll doch die Aufmerksamkeit der anderen auf sich ziehen.
Auf die Person, die da "pieps" gemacht hat.

Selbstinszenierung gehört dazu, wenn ich mit meinem Geschriebenen an die Öffentlichkeit gehe.
Wer will dem Schreiber einen Vorwurf daraus machen ?
Abgesehen davon will man ja auch gern unterhalten werden.
Harmonie ist etwas Wunderbares.
Doch am spannendsten sind die Blogs und Threads, wo es so richtig zur Sache geht.
Da gründen sich schnell Solidargemeinscchaften.
Das gehört dazu.
Und ist drinnen wie draussen so.
Wer aber hier sich schreibend einbringen will, der muss mit beidem leben können.
Mit der Kritik, wie mit dem Applaus.
So ist das eben.
Der eine schreibt aus Spass an der Freud, der andere vielleicht, weil ihm Gemeinschaft fehlt.
Es gibt sicher viele Gründe, sich an die Tastatur zu setzen.
Meiner ist der der Hang zum Widerspruch und die Lust am erzählen, auch mal an der Provokation.
So bin ich. und so werde ich bleiben.
Es bringt mir Spass, die Menschen auf diese ganz neue Weise kennen zu lernen.
Auch mal quer zu schießen.
Zu sehen, was passiert, wenn einer oder eine sich mal gegen die vorherrschende Meinung zu stellen wagt.
Und ja, ich schmeiße auch immer wieder mal das Handtuch.
Hab ja keine Hornhaut auf der Seele.
Aber ....aufstehn,...... Krönchen richten.....immer und immer wieder.
Es macht einfach zu viel Spaß.
Aaah....endlich kommt wieder Leben in die Bude!
War ja irgendwie klar, dass du zurückkommst. Ich hab nur nicht so schnell damit gerechnet. Freu mich aber darüber :wink:

Zum Thema: Ich stelle mich nicht gerne in den Vordergrund. Ich schreibe und vor allem aber lese ich gerne!
Aber nicht alles ist kommentierenswert. Meine 5 Freibeiträge verbrauche ich ganz oft nicht.

Ich liebe mein langweiliges Leben, aber damit es nicht zu öde wird, bin ich hier :D
Juliana2019 hat geschrieben: Wer schreibt hier wohl nicht, um beachtet und wahrgenommen zu werden ?
Ich denke, jeder, der hier einen eigenen Blog verfasst, einen thrad eröffnet, tut dies in der Absicht, in Kommunikation zu treten.
Selbst ein kleiner Satz - so dazwischen geworfen - soll doch die Aufmerksamkeit der anderen auf sich ziehen.
Auf die Person, die da "pieps" gemacht hat.

Selbstinszenierung gehört dazu, wenn ich mit meinem Geschriebenen an die Öffentlichkeit gehe.
Wer will dem Schreiber einen Vorwurf daraus machen ?
Abgesehen davon will man ja auch gern unterhalten werden.
Harmonie ist etwas Wunderbares.
Doch am spannendsten sind die Blogs und Threads, wo es so richtig zur Sache geht.
Da gründen sich schnell Solidargemeinscchaften.
Das gehört dazu.
Und ist drinnen wie draussen so.
Wer aber hier sich schreibend einbringen will, der muss mit beidem leben können.
Mit der Kritik, wie mit dem Applaus.
So ist das eben.
Der eine schreibt aus Spass an der Freud, der andere vielleicht, weil ihm Gemeinschaft fehlt.
Es gibt sicher viele Gründe, sich an die Tastatur zu setzen.
Meiner ist der der Hang zum Widerspruch und die Lust am erzählen, auch mal an der Provokation.
So bin ich. und so werde ich bleiben.
Es bringt mir Spass, die Menschen auf diese ganz neue Weise kennen zu lernen.
Auch mal quer zu schießen.
Zu sehen, was passiert, wenn einer oder eine sich mal gegen die vorherrschende Meinung zu stellen wagt.
Und ja, ich schmeiße auch immer wieder mal das Handtuch.
Hab ja keine Hornhaut auf der Seele.

Aber ....aufstehn,...... Krönchen richten.....immer und immer wieder.
Es macht einfach zu viel Spaß.


Erklärt alles
Ja, das ist sicher ehrlich.
Das Aufstehen, Krönchen richten und weiter hurzen finde ich auch stark.
Aber an Deiner Stelle hätte ich doch auch Angst,
andere zu sehr zu nerven.
Sind ja alles nur Leute wie Du und ich.
Gerade sehe ich, dass dieser Thread doch veröffentlicht wurde.
Als ich ihn vorhin schrieb, war er beim Klicken auf "absenden" verschwunden.
Und blieb es auch.
Darauf habe ich einen zweiten kürzeren geschrieben.
Der steht nun auch hier rum.
Zum selben Thema.
Dumm gelaufen.
Mutzel, das ist doch ganz einfach.
Wer sich genervt fühlt, braucht mich doch nicht lesen.
Jeder ist sein eigener Herr.
Ich lese auch nur dort, wo es mich interessiert.
Und schreibe nur dann wenn mich das Thema in irgend einer Form anspricht.
Manche Blogs und Threads interessieren mich nicht.
Oder der Autor ist nicht mein Ding.
Bleib ich einfach weg.
"Bleib ich einfach weg."
Dann mach es doch mal, wenigstens für eine Woche. :D
Ohewa, warte, warte nur ein Weilchen....
Juliana2019 hat geschrieben: Ohewa, warte, warte nur ein Weilchen....



Jetzt begreife ich und verstehe, warum es so ist und man sagt, wie du bist. :lol: :lol: :lol:
Katinka, meinst Du wirklich ?
Oder findest Du die Kommentare von Ohewa höflich ?!
manchmal ist es schwer ehrlich und zugleich höflich zu sein
.......wie hättest du es denn an Ohewas Stelle formuliert?

ich seh hier übrigens nur einen Kommentar von ihm
Weißt Du, ich hätte erst gar nicht solche häßlichen Kommentare geschrieben.
Aber er wird schon seine Gründe haben.
Wer Höflichkeit und Respekt erwartet, sollte sich so verhalten, dass man Respekt haben kann.
Jacaranda, der andere Kommentar steht in "Selbstinszenierung"


Wohl wahr, inge !
Ich werde mich gleich morgen um einen Personenenschützer bemühen. Hab richtig Angst, vor der Drohung. :)