Ich würde unseren Aufenthalt hier bei 50plus gern mit einer Zugreise vergleichen.

Allerdings mit einer Zugreise, bei der man weder das Ziel noch den Fahrplan kennt.

Man steigt ein – voller Erwartung auf das Unbekannte – und lässt sich überraschen oder überrascht andere Fahrgäste…

Und das Schönste daran ist, man kann von Abteil zu Abteil wandern und versuchen sich dort niederzulassen, wo man möchte oder wo man vielleicht sogar einen Platz angeboten bekommt.

Man kann sich in Großraumwaggons aufhalten oder sich in die Vertrautheit kleiner Abteile zurückziehen…

In unserem 50+ Zug ist Platz für alle und neue Fahrgäste sind gern willkommen.

Und ist es nicht auch angenehm, dass niemand in unserem 50plus- Zug eine "Maske" tragen muss – hier kann jeder sein, wie er gern sein möchte.

In dem Sinn: „Bahn frei für 50plus !“ :)
Sehr schön beschrieben
....... und manche Leute sind eine Weile mitgefahren und steigen dann aus, bei manchen tut es uns leid, andere werden wir nicht vermissen....
Das Beste ist, man kann jederzeit aus dem Zug aussteigen und bei Bedarf wieder mitfahren. Man wird immer wieder mitgenommen.
(aus- und wieder einloggen)
In diesem Zug kann man immer wieder alte Bekannte treffen.
Und mancher dieser alten Bekannten kommt gar in neuem Gewand daher.
Die Nachtbesetzung ist allerdings sehr dünn.
Filippa1 hat geschrieben: ...
Die Nachtbesetzung ist allerdings sehr dünn.


Man kann sich ja nachts durchaus in einem der Schlafwagen unseres 50plus-Zuges verabreden…. :wink:
Und wie ist das mit der Bahncard?
Naja @boris, während Weihnachten, Ostern etc. kriegst die fifty-Bahncard etwas preiswerter - genau wie bei der DB! :mrgreen: :mrgreen:
Ragusa hat geschrieben: Naja @boris, während Weihnachten, Ostern etc. kriegst die fifty-Bahncard etwas preiswerter - genau wie bei der DB! :mrgreen: :mrgreen:



Vielleicht sollte man aber nicht zu lange mit der "Bahncard" warten – es soll Fälle geben, wo der „Zug dann schon abgefahren ist“.

Rechtzeitiges Einsteigen sichert nun mal die besten Plätze – auch in unserem 50plus-Zug…
es wurden aber auch schon einige aus dem Zug geworfen
- trotz Bahncard !
Mit manchen Teilnehmern fahre ich schon seit 10 Jahren durch die Gegend :lol:
sMohrle hat geschrieben: es wurden aber auch schon einige aus dem Zug geworfen
- trotz Bahncard !




Tja, auch die Bahn hat AGB und Hausrecht.
Früher gab es bei 50plus Mottozugabteile, da war eine angenehme Unterhaltung möglich ohne das man die Chatgemeinde störte.

Schönen Sonntag
Man kann das durchaus mit einer Zugfahrt vergleichen, ein nettes Bild.

Wobei ich ja beim Reisen gern aus dem Fenster schaue, aber die Realität, die in 50plus an mir vorbeizieht, ist die der Mitreisenden und nicht unbedingt meine. Da erweitert sich die Plattform (auf Englisch wäre das der Bahnsteig) mitunter zu einem ausgewachsenen Paralleluniversum. Kleine grüne Männchen sind da noch das harmloseste.

Aber ich trag auch einen Berg von Bildern mit mir rum (dieser Zug hat einen Gepäckwagen), von dem was mal war, und zumindest in einigen Freds bis heute nachgelesen werden kann. Nicht immer, weil das Internet vergisst sehr wohl, und der Wald auch.

Gestern hab ich den Zug auf Gleis 13 verpasst, weil ich ihn mit Waggon 13 verwechselt habe (oder war's umgekehrt?). Wenn man es nimmt wie's kommt, ist es immer noch sehr unterhaltsam.
Fiftie ist auch manchmal ein Zug der nie ankommt, er fährt und fährt und die Fahrgäste sind so unterschiedlich wie die Strecken... mal steil, mal eben, mal holprig,manchmal stellt man die Weichen verkehrt, dann gibts nen Crash, Verletzte. Manche steigen dann nie mehr ein, manche gleich wieder und einige versuchen immer wieder reinzukommen, aber der Schaffner lässt sie nicht, weil sie das verkehrte , oder ein abgelaufenes Ticket haben.
Ja, 50+, ein Zug des Lebens, spannend !!
Lieber Patriarch,
alles, was du geschrieben hast, stimmt, 50plus ist eine Zug mit verschiedene Abteilungen und Mitfahrende.