"Das weise Band" von Haneke!
Ich finde nach wie vor, dass Michael Hanecke ein der besten Regisseure im deutsprachigen Raum ist.
toska5 hat geschrieben: "Das weise Band" von Haneke!
Ich finde nach wie vor, dass Michael Hanecke ein der besten Regisseure im deutsprachigen Raum ist.


Hallo Toska,
wo läuft der Film denn; soern er noch läuft?
Danke
Bild
Gerade habe ich mir aus der Stadtbücherei "Wolke 7" angesehen. Gleich beim Intro habe ich mich etwas komisch gefühlt, weil eine auf die siebzig zugehende Frau und ein knapp 80-jähriger Mann miteinander leidenschaftlich Sex gehabt haben. Der Regisseur Andreas Dresen hat es aber geschafft, durch die Helligkeit des Raums und die Aufnahme in der Halbtotalen die Leichtigkeit des Seins gut rüberzubringen.
Ich kann den Film nur empfehlen, wenn ein Blickwinkel weg vom weichgespülten Hochglanz-Movie zum ganz natürlichen Filmereignis gewünscht wird. Oder wer hat die letzten 50 Jahre nackte Menschen über fünfzig noch dazu beim Sex im Kino zu sehen bekommen? Nicht nur für Cineasten ein Muß!
cybris hat geschrieben: Gerade habe ich mir aus der Stadtbücherei "Wolke 9" angesehen. Gleich beim Intro habe ich mich etwas komisch gefühlt, weil eine auf die siebzig zugehende Frau und ein knapp 80-jähriger Mann miteinander leidenschaftlich Sex gehabt haben. Der Regisseur Andreas Dresen hat es aber geschafft, durch die Helligkeit des Raums und die Aufnahme in der Halbtotalen die Leichtigkeit des Seins gut rüberzubringen.
Ich kann den Film nur empfehlen, wenn ein Blickwinkel weg vom weichgespülten Hochglanz-Movie zum ganz natürlichen Filmereignis gewünscht wird. Oder wer hat die letzten 50 Jahre nackte Menschen über fünfzig noch dazu beim Sex im Kino zu sehen bekommen? Nicht nur für Cineasten ein Muß!


Ich hatte diesen Film schon vor einiger Zeit gesehen. Die Emotionen schwappten überall über diesen Film über. Was da alles gesagt wurde ..... und es wurde sich über "das Verhalten der Frau" negativ geäussert!
Mir hatte der Film gut gefallen und der Inhalt ebenso. Ich würde diesen Film auch nicht nur auf "Sex im Alter" reduzieren. Da gab' es viel mehr zu beachten und ich war auch erschreckt (u.a. über das Ende).
Ich werde ihn mir ganz sicher im Fernsehen nochmal ansehen.
"Antichrist" von Lars von Trier.

Elfriede Jelinek und Daniel Kehlmann haben ihn auch gesehen.
Ein Artikel über das was die beiden dazu schreiben. Fast interessanter als der Film selbst.

http://www.sueddeutsche.de/kultur/23/486439/text/
institoris
leider versäumt, aber hochinteressant.
Auch ich sehe die " Macht " an sich in und hinter jeder privaten und öffentlichen Beziehung als Thema.

Wer war in " Die Päpstin"?
Ich war gestern in "Das weisse Band". Ein beachtenswerter Film, einfach sehenswert! Keine leichte Kost!
Der Film dauert ca. 2 1/2 Stunden, doch jede Szene ist notwendig und unheimlich beeindruckend, so dass bei mir nie das Gefühl auftrat, dass etwas gekürzt werden sollte.
Ich werde ihn mir bestimmt noch einmal ansehen!
Bild
Quelle: blogs.amctv.com

Avatar mit der ganzen Familie am 2. Weihnachtsfeiertag
soul kitchen
"Ein Heimatfilm der besonderen Art, denn die Welt ist nicht mehr so heil und das Dorf ist ein Restaurant."
Ziemlich komisch, interessante Typen, irre aber mögliche Geschichte, unbedingt sehenswert.

http://www.soul-kitchen-film.com/
rheinnixe hat geschrieben: soul kitchen
"Ein Heimatfilm der besonderen Art, denn die Welt ist nicht mehr so heil und das Dorf ist ein Restaurant."
Ziemlich komisch, interessante Typen, irre aber mögliche Geschichte, unbedingt sehenswert.

http://www.soul-kitchen-film.com/


Also -

dieser Film ist sehr empfehlenswert.
Ein kleines Highlight auf der kommerziellen Leinwand.

Hebbe :D
Der Solist

"Die authentische Begegnung zwischen dem amerikanischenJournalisten Steve Lopez
und dem schizophrenen Cellisten Nathaniel AnthonyAyers, der als Obdachloser in Los Angeles lebt,
wird für beide zum entscheidenden Wendepunkt in ihrem Leben."

"Anhand von wahren Begebenheiten wurde hier eine hoch spannende, wundervolle Parabel über die transzendierende Kraft der Musik,
über Einsamkeit und Freundschaft, über Solidarität und zwischenmenschliche Verantwortung geschaffen. "

Hervorragend gespielt --- beeindruckende und packende Handlung
Fragen, die auftreten:
Wie weit darf ich gehen bei meinem Versuch zu helfen?
Ab wann ist Hilfe Einmischung?
Giulias Verschwinden


ein wunderbarer, amüsanter Film übers Altwerden.

Ich habe mich köstlich amüsiert
Rangie hat geschrieben: Giulias Verschwinden


ein wunderbarer, amüsanter Film übers Altwerden.

Ich habe mich köstlich amüsiert


Dieser Film steht auch auf meiner Liste!
Altwerden ist eigentlich nicht amüsant, aber der Film!!
Ausserdem hat Martin Suter das Drehbuch geschrieben! Noch ein weiterer Pluspunkt für mich, da ich seine Bücher toll finde!
institoris hat geschrieben: "Antichrist" von Lars von Trier.


http://www.sueddeutsche.de/kultur/23/486439/text/


Hatte ich auf DVD,
musste ihn ausmachen, war mir einfach zu pervers
"In meinem Himmel"
Ich hatte erst das Buch von Alice Sebold gelesen und
danach den Film gesehen - ich fand ihn sehr sehenswert und außerordentlich
beeindruckend.

Mehr darüber gibt es
Hier :)