das ist mir seit längerem nicht mehr passiert....habe dieses Buch in einer Nacht durchgelesen....
Thriller ? Science Fiction ? mit Frage nach der Identität eines jeden Menschens....

Blake Crouch - Dark Matter
der Zeitenläufer
Clifton Saga Bd.4
Ich lese gerade von PETER WECK......War's das?
ein super gut geschriebenes Buch über sein Leben......ich mag ihn und sehe ihn so oft und er ist einfach ein so fescher Mann mit seinen 90 Jahren.......
Gerade ausgelesen

Kai Lippens : Das Herz kriegt keine Falten
Clifton Saga Band 4
Harper Lee - Wer die Nachtigall stört
"Alles ist besser als noch ein Tag mit dir" von Jan Fleischhauer,

Es ist die Autobiografie eines der meistgelesenen Journalisten Deutschlands von den Scherben seiner Ehe.
Er berichtet über die Liebe, ihre Ende und das Leben danach.

Das erste Kapitel trägt den Titel: Männer sind von heiliger Einfalt. Er müsste/könnte es wissen, er ist ja einer.
In Partnerschaftsfragen sind nach meiner Erfahrung gar nicht so wenige unbedarft.

Ich könnte das Buch gleich in einem durchlesen, so gut liest es sich, aber dann riskiere ich wieder Augenmigräne. :(
Danke - das klingt interessant.

Ich kenne ja unzählige Erzählungen von gedateten Männern, die mir ihre schrecklichen Erfahrungen mit ihren schrecklicen Frauen erzählt haben - lach!

Ist Jan Fleischhauer einer, der sich nicht nur als Opfer seiner bösen Frau sieht?
Es heißt, dass zum perfekten partnerschaftlichen Glück wie auch zum perfekten Unglück immer zwei gehören.

Die Mechanismen der Desillusionierung sind bekannt - wenn jeder der beiden glaubt, nur das perfekte Gegenüber könnte sie restlos glücklich machen, läuft das irgendwann aus dem Ruder.

Berichte von Frauen dazu gibts viele - die männliche Sicht wäre nicht uninteressant.

Kannst du das Buch empfehlen?
Kann der Autor mehr als nur anklagen?
Ich bin noch am Anfang, habe das Buch erst heute auf einem Grabbeltisch im Buchladen entdeckt; sämtliche Remittenden zu 2,99 €.
Für eine Empfehlung ist es noch zu früh.

Was ich bisher sehe ist, dass er analysiert und sich selbst die Augen öffnet.
Das gefällt mir sehr und natürlich sein Schreibstil.
Momentan lese ich:
Sean McMeekin
Juli 1914. Der Countdown in den Krieg

Beschreibung:
Wie eine Hand voll Männer in einem einzigen Monat die Welt in Brand setzte: Am 28. Juni 1914 wird der österreichische Erzherzog Franz Ferdinand erschossen. Zunächst nicht mehr als eine Randnotiz für die Weltöffentlichkeit, entzündet sich an diesem Mord ein Konflikt, der in den Ersten Weltkrieg mündet. Wie konnte der Krieg praktisch über Nacht ausbrechen? Wer waren die wirklichen Drahtzieher? Der US-amerikanische Historiker Sean McMeekin stieß bei seiner Forschungsarbeit u. a. in Berlin auf bisher unbekannte Aktennotizen und Depeschen. Er beweist, dass es vor allem russische und französische Interessen waren, die die Welt in die Katastrophe stürzten. Die entscheidenden Wochen zwischen Juni und August 1914, minutiös recherchiert und dokumentiert, spannend wie ein Thriller.
etwas fürs Herz und für diejenigen, die dieses Jahr nicht ans Meer und auf keine Insel kommen konnten.... :wink:

Janne Mommsen - die kleine Inselbuchhandlung
noch ein Herz- und gute-Laune-mach-Buch
eigentlich ist es für den Oktober noch zu früh Winter-Blues....doch in Corona-Zeiten kann man nicht früh genug anfangen gegenzusteuern.... :wink:

Lucy Diamond - das Jahr, in dem wir alles wagen
Ich lese gerade von Katharina Fuchs: Zwei Handvoll Leben.
Sehr gut geschrieben - und auch empfehlenswert für lange Herbst- und Winterabende.

Ich lese gerade ein kompetentes, aufschlussreiches und letztlich hilfreiches Buch - nicht ganz ohne pointierten Witz - , das ich nur weiter empfehlen kann:

Sebastian Herrmann (*1974, Wissenschaftsredakteur der SZ):

"Starrköpfe überzeugen -  Psychotricks für den Umgang mit Verschwörungstheoretikern, Fundamentalisten, Partnern und Ihrem Chef"

rororo-TB, 2013 (3. Auflage 2020)


Auszug: 

Fazit aus dem Kapitel 
"Verschweige den Mythos", S. 79:

>> Sobald die direkte Erinnerung verblasst, verlassen sich Menschen wieder unbewusst auf die Faustregel: "Was sich vertraut anfühlt, wird schon stimmen."  Wiederhole niemals, was dem Starrkopf nicht vertraut erscheinen darf. Stattdessen sollte man sich auf die Fakten konzentrieren und diese wiederholen - und so vertrauter machen. Die Fakten sprechen, der Mythos schweigt.<<




Liane Moriarty - ein Geschenk des Himmels....

dieses Buch möchte ich heute Nacht fertig lesen, weil ich diese schöne Erzählsprache mag und weil ich das Geheimnis lüften will, das in diesem Buch verborgen ist
(ja - es ist eher leichte Kost - dennoch)