Tod ohne Gott
von Franz Josef Wetz

Eine philosophische Einführung über den Tod. Dieses Thema findet sich in allen Zeiten und Kulturen!
Hans Jürgen Balmes: Der Rhein - Biografie eines Flusses

Eine poetische Natur - u. Kulturgeschichte über den Rhein und die Seele seiner Landschaft.

Hans Jürgen Balmes nimmt uns mit auf eine Reise entlang des Flusses.Wir begegnen Menschen, die wie William Turner den Rhein zu ihrer Sehnsucht und Lebensaufgabe machten. Wir sehen Wälder und Tiere,die in traumhaften Naturbetrachtungen und meditativen Bildern gegenwärtig sind.
Ein Buch über den Rhein, der uns mit dem unerschöpflichen Fließen seiner Geschichten gefangen nimmt wie mit seiner Stille.

Weitere Infos unter www. Fischerverlage.de
@ stillwater

der Titel dieses Buches passt genau zu deinem Nickname :)
zwei sehr gut geschriebene Thriller - wobei mir der zweite noch besser gefallen hat....
ich habe mir beide Autoren notiert und bin auf den jeweils 2. Band gespannt.....

Mark Roderick - post Mortem Tränen aus Blut

Anne Mette Hancock - Leichenblume
Alvaro Soler

"unter derselben Sonne"

das erste Buch des deutsch-spanischen Popstars
Bis ich völlig fasziniert diesen Film über den mysteriösen Ghostwriter Shakespeares sah, hatte ich Roland Emmerich in der Schublade für Katastrophen-Action abgelegt. Wie man sich doch irren kann! Wie immer sehenswert die großartige Vanessa Redgrave als alternde Elisabeth I Hier mehr dazu: https://de.wikipedia.org/wiki/Anonymus_(Film)
nachdem ich mehrere Bücher des Thriller Autors Arno Strobel gelesen habe - muss ich glaub jetzt aufhören - sonst krieg ich vielleicht doch Albträume.... :wink:
Thomas Piketty
Der Sozialismus der Zukunft
Interventionen

Statt einer Beschreibung, ein link: :wink:
https://www.osiander.de/shop/home/artik ... gJNUfD_BwE
Sprotte1946 hat geschrieben: Thomas Piketty
Der Sozialismus der Zukunft
Interventionen

Statt einer Beschreibung, ein link: :wink:
https://www.osiander.de/shop/home/artik ... gJNUfD_BwE


solche Bücher könnten uns aus unserem derzeitigen Dilemma raushelfen...
Max und Moritz von Wilhelm Busch :lol:
Unerwünschte Wahrheiten - Was Sie über den Klimawandel wissen sollten

Verfasser : Fritz Vahrenholt / Sebastian Lüning
Der Zug der Waisen
Von Christina Baker Kline

Tatsachen einer amerikanischen Haltung gegenüber Waisenkindern in Romanform. Erschreckend bis erschütternd.

Auf dieses Buch bin ich beim Stöbern in der Stadtbücherei gestossen. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Von dieser Seite der amerikanischen Geschichte hatte ich noch nie gehört.

Amerikas Waisenzüge, die andere Form der Sklaverei
Mehr als 250.000 Waisenkinder wurden zwischen 1854 und den 1920ern per Eisenbahn aus den Slums New Yorks in den Westen gebracht. Eine Studie zerstört die Fassade dieser „Erfolgsgeschichte“.


https://www.welt.de/geschichte/article1 ... verei.html
Sebastian Fitzek: Playlist
Oda
Ketil Bjørnstad erzählt die Geschichte von der norwegischen Landschafts- und Porträtmalerin Oda Krohg (1860-1935), die aus dem starren Schema von Ehe und Familie ausbrach, um die Wahrheit ihrer Gefühle zu leben. Die Beamtentochter wurde zur Protagonistin der Bohémebewegung in Oslo, die viele zeitgenössische Künstler und Schriftsteller inspirierte und beeinflusste wie Edvard Munch, Hans Jæger oder Gunnar Heiberg.
(Text aus der Buchbeschreibung kopiert)
Der Buchspazierer von Carsten Henn

Klappentext

Es sind besondere Kunden, denen der Buchhändler Carl Christian Kollhoff ihre bestellten Bücher nach Hause bringt, abends nach Geschäftsschluss, auf seinem Spaziergang durch die pittoresken Gassen der Stadt. Denn diese Menschen sind für ihn fast wie Freunde, und er ist ihre wichtigste Verbindung zur Welt. Als Kollhoff überraschend seine Anstellung verliert, bedarf es der Macht der Bücher und eines neunjährigen Mädchens, damit sie alle, auch Kollhoff selbst, den Mut finden, aufeinander zuzugehen …

„Ein Buch zum Einkuscheln, ein Buch das wärmt und Zuversicht spendet. Genau das Richtige für alle, die wissen, wie wichtig ein gutes Buch sein kann.“ BRIGITTE