Betreff 's : Wasserstrassen und Schiffahrswege in Wien

Es schreibt das Magistrar der Stadt Stadt Wien,
Sie haben als Lenker des Kraftfahrzeuges ………gegen Bestimmungen des
Schiffahrtsgesetzes ( SchFH ) idgF verstossen.
Dem zufolge ist das Abstellen eines Fahrzeuges nach der Wasserstrassen
Verkehrsverordnung ( WVO) idgF für andere als in §50.01 Zif. 1 genannte Zwecke
auf dem Treppelweg verboten .?????????????????????????

Zur Wiederherstellung der Ordnung auf den Wasserstrassen und zur Einhaltung
des Schiffahrtsgesetzes mußte ich ,wie ich einsehe , wie folgt, bestraft werden.
Entsprechend § 42 Abs.1 i V.m. § 42 Abs. 2 Zif. 23 i.v.m. § 36 Abs. 2 SchFG i.V.m
und der Wasserstrassenverordnung BGB : II Nr: 31/2019 idgF wurde
eine Geldstrafe von 150,00 €uro oder 4 Stunden Ersatz Freiheitsstrafe ausgesprochen.

Und jetzt die - Erklärung - von wegen parken auf Schiffahrtswegen.

Wollte zum Radfahren und parkte mein Auto auf einer landauf - landab
leeren Strasse ( Treppelweg ) neben der Donau . Genau, das war mein Fehler.

Weil auch normal aussehende Straßen , mit Gehsteigen , asphaltiert
und Strassenbeleuchtung sich plötzlich in Schiffahrtsstrassen verwandeln können.
Man seht es so einer amtlich deklarierten Wasserstrasse einfach nicht an
daß dort vielleicht Paddelboot fahren erlaubt, aber parken verboten ist.
Einfach per Gesetz. In meinem Fall wurde aus einer ganz normalen Strasse
eine > sogenannte < Schiffahrtsstrasse . Ob Moses nach diesem Prinzip den Gehweg
durchs Rote Meer organisierte ?

Ab sofort ist mir klar , Flugzeugträger und PKW dürfen nicht die gleichen Strassen nutzen.
nicht mal zum parken. Mein Fehler .Bin geständig und zahlungswillig Obwohl 4 Stunden
sitzen statt zahlen ? Das hat was ….. Da habe ich schon länger in einer Spitalambulanz
gewartet und keine 150 Euro gespart.

Andererseits ein Strafbefehl für parken auf einem Schiffahrtswege ist auch was dekoratives.
Da ist ja ein Strafzettel wegen parken vor der Feuerwehrausfahrt direkt eine Kleinigkeit.
Suche schon einem passenden Bilderrahmen für dies Rarität .
Ein schöner Platz in meiner Zeugnis / Diplom Sammlung am WC wartet schon.


PS : Treppelweg. Auf diesen Wegen wurden früher Schiffe die Donau aufwärts gezogen..
Mit Pferde , oder auch mit Menschenkraft.
Gott sei dank , haben wir heute Motorschiffe . Aber der Treppelweg muss trotzdem frei sein.
Könnten ja ein paar Teilzeitmitarbeiter oder Neue Selbstständige mit einem Schiff am Seil
auf dem Weg flußaufwärts nach Regensburg sein .
Ninn's mit Fassung, ein gutes Buch und setz dich 4 Stunden in eine Zelle! :lol:
Aber ich glaube, dann giltst du als vorbestraft? Aber der Stundenlohn ist doch nicht übel?
Hello Hawaii75

Das mit dem " Vorbestraft " ist in meinem Alter wahrscheinlich egal.
( Braucht man für's Altersheim eigentlich ein Leumundszeugnis ? )
Nicht dass ich in den nächsten 30 Jahren dorthin wollte .
Ich parke lieber auf Wasserstrassen und Meeresbusen unerlaubt vor mich hin.

Vielleicht sollte ich fragen ob ich die 4 Stunden Ersatzstrafe auch zu Hause mit einer Fußfessel absitzen kann ?
Frag doch mal, ob du die Strafe 4 Stunden auf dem Busen einer Meerjungfrau absitzen darfst. oder habe ich das mit dem Meerbusen falsch verstanden?
So wie ich @robertos (persönlich) kenne, würde er in diesem Falle seine Strafe "abliegen" zu können, sicher zum Wiederholungstäter werden, vorausgesetzt aber die Meerjungfrau entspräche seinen Vorstellungen :lol:
Ach wählerisch ist er auch noch?
Siehst du Sekaninah , ValentinAK hat die maritimen Verrichtungen sofort richtig erkannt.

Man sitzt nicht auf dem Meerjungfrauenbusen . Man liegt - an - demjenigen .

In meinem Fall muss ich allerdings erst nachfragen wieweit das behördlich genehmigt ist . Wenn parken 150,00 € kostet - was kostet dann womöglich
am Meerjungfrauenbusen liegen.
Kommt nur auf dein Verhandlungsgeschick, deine hoffentlich phantasievollen Angebote und letzlich auf die Meerjung(?)frau an :lol:
cron