Frauen verlieren viel schneller die Lust auf ihren Partner als Männer,......

Dieser Satz Stimmt! Wenn man die Behauptungen der Frauen, sie könnten so lügen, das die Männer es nicht mit bekommen hört, dann fragt man sich doch warum sind sie so Stolz auf dieses negative Partnerverhalten?
Es lässt doch nur vermuten, das sie es dann auch (und gerade) in einer Beziehung nutzen um den Mann zu "betrügen"!

Wir Männer sind da eindeutig im Nachteil, weil wir dieses "Lügen-Gen" nicht besitzen und so immer wieder Männer damit auffliegen.
Die "Szenen" die dann gemacht werden sind dann ebenfalls Bühnenreif, aber nicht die Spur ehrlich!....waren Sie doch erst vor kurzem bei....oder haben sei doch bald ein Treffen mit....ihrem Liebhaber! :wink: :lol:

Für mich ist es eindeutig, das sowohl bei der Frau, als auch bei dem Mann Monogamie (wenn überhaupt) nur parziell möglich ist und wir eigentlich nicht auf Dauer dafür geschaffen sind!
Och Mikkaele, da widerspreche ich Dir aber.
Mit dem Richtigen kann man jahrelang Spaß haben. Und das nicht nur ausserhalb der Schlafstube.
Ich weiß, wovon ich spreche.
Und dann bin ich treu wie Gold !
Und das sollte er auch sein.
Wenn nicht, wäre ich schneller weg, als er gucken kann.
Und ab sofort nicht mehr monogam. Zumindest vorrübergehend nicht.
Dann aber wieder !
Diana_Maria hat geschrieben: Och Mikkaele, da widerspreche ich Dir aber.
Mit dem Richtigen kann man jahrelang Spaß haben. Und das nicht nur ausserhalb der Schlafstube.
Ich weiß, wovon ich spreche.
Und dann bin ich treu wie Gold !
Und das sollte er auch sein.
Wenn nicht, wäre ich schneller weg, als er gucken kann.
Und ab sofort nicht mehr monogam. Zumindest vorrübergehend nicht.
Dann aber wieder !


Dann ist es vielleicht mit abnehmender Jugend eine andere Sichtweise der Dinge!?
Aber was hier so von manchen geschrieben wird, lässt dann doch daran Zweifeln.... :wink: ....wobei es hier dann evtl. auch noch andere Gründe für diese Art von Texten gibt... :?: :shock:
@Mikkaele, das ist mir neu, dass bei Männern kein Lügen-Gen vorhanden ist! :wink:

Monogamie sollte immer eine freie Entscheidung sein und fällt um so leichter, wenn man dem/der Richtigen begegnet ist. Ich würde das nicht unbedingt als Auslaufmodell ansehen.

Ganz anders sieht es aus, wenn Mann/Frau Monogamie nicht leben will, dann wird entweder zur Lüge gegriffen oder das Gegenüber ehrlich davon in Kenntnis gesetzt, das ist wiederum typabhängig!

Ganz abgesehen davon, ist Monogamie auch manchmal ein Mangel an Gelegenheiten und kein Grund um sich auf die Schulter zu klopfen.
fragola hat geschrieben: @Mikkaele, das ist mir neu, dass bei Männern kein Lügen-Gen vorhanden ist! :wink:


Das wollte ich damit auch nicht sagen, wir sind nur nicht so geschickt, was dass Lügen betrifft.... :wink:
Mikkaele hat geschrieben: Frauen verlieren viel schneller die Lust auf ihren Partner als Männer,......

Sollte es jemals gelingen, des Pudels Kern zu finden, sind "andere Gretchenfragen" auch gelöst.
Stimmt's oder habe ich recht?
:wink:
Ein Mann mit Verve und Phantasie wird es seiner Partnerin leicht machen, monogam zu bleiben!
Einr Frau, die zugänglich bleibt und seine Neugierde erwidert, wird ihm kaum langweilig werden.
Ich gehe dabei davon aus, dass sich beide echt zugetan sind.
Auch wenn das altmodisch klingt.
Mikkaele hat geschrieben:
fragola hat geschrieben: @Mikkaele, das ist mir neu, dass bei Männern kein Lügen-Gen vorhanden ist! :wink:


Das wollte ich damit auch nicht sagen, wir sind nur nicht so geschickt, was dass Lügen betrifft.... :wink:

Mikkaele, du hast doch Recht, wenn du sagst, dass Männer nicht so gut lügen können.
Es handelt sich doch nur um die Frauen und Männer aus dem Norden, schau wir beide sind Kieler, wir können gar nicht lügen weil wir die "Klaren" sind und mit Ostseewasser gestillt wurden.
Wer eine/n wie uns gefunden hat, hat was fürs Leben.
Petrusch hat geschrieben: Mikkaele, du hast doch Recht, wenn du sagst, dass Männer nicht so gut lügen können.
Es handelt sich doch nur um die Frauen und Männer aus dem Norden, schau wir beide sind Kieler, wir können gar nicht lügen weil wir die "Klaren" sind und mit Ostseewasser gestillt wurden.
Wer eine/n wie uns gefunden hat, hat was fürs Leben.


Ja, das ist doch mal eine wahre Aussage! :D Der kann ich nur voll und ganz zustimmen...... wobei....die letzten Wochen war das Ostseewasser etwas verquallt..... :wink:
Aber DAMALS.....da war es das reinste Quellwasser und genau deswegen können wir nix lügen! 8) :!: :wink:
Diana_Maria hat geschrieben: Ein Mann mit Verve und Phantasie wird es seiner Partnerin leicht machen, monogam zu bleiben!
Einr Frau, die zugänglich bleibt und seine Neugierde erwidert, wird ihm kaum langweilig werden.
Ich gehe dabei davon aus, dass sich beide echt zugetan sind.
Auch wenn das altmodisch klingt.


Nö, nicht altmodisch und auch nicht ausgeschlossen, aber es hat so seine Schwierigkeiten...

Thomas Meyer fordert: "Trennt Euch!"
"Die meisten Paare passen nicht zusammen"
In "Trennt Euch!" hat sich Thomas Meyer intensiv mit dem Beenden von Liebesbeziehungen befasst. "Es macht mich betroffen, dass so viele Menschen so sehr leiden in ihren Beziehungen", sagte der Autor im Dlf. Das liege daran, dass in vielen Beziehungen die Partner nicht miteinander kompatibel seien. ...

https://www.deutschlandfunk.de/thomas-m ... _id=392740


Und selbst hier im Forum wird dieser Kampf ausgelebt!
Diana_Maria hat geschrieben: Och Mikkaele, da widerspreche ich Dir aber.
Mit dem Richtigen kann man jahrelang Spaß haben. Und das nicht nur ausserhalb der Schlafstube.
Ich weiß, wovon ich spreche.
Und dann bin ich treu wie Gold !
Und das sollte er auch sein.
Wenn nicht, wäre ich schneller weg, als er gucken kann.
Und ab sofort nicht mehr monogam. Zumindest vorrübergehend nicht.
Dann aber wieder !


Über den schwankenden Wert des Goldes diskutiere ich aber jetzt nicht..... :wink: :lol:
Also ehrlich, Mikkaele, Du enttäuschst mich.
Hast Du noch nie eine Partnerin gehabt, die Dich für lange Zeit fesselte ?!
Diana_Maria hat geschrieben: Also ehrlich, Mikkaele, Du enttäuschst mich.
Hast Du noch nie eine Partnerin gehabt, die Dich für lange Zeit fesselte ?!


Warum bist du enttäuscht von mir? Habe ich da etwas mitgeteilt, von dem ich nichts weiß?
Doch, meine Ex-Frau hat mich jahrelang fasziniert und in der Folge noch 1-2 andere (allerdings nicht so lange).
Ich bin noch auf der Suche für meine Restlaufzeit! :wink:

Kleiner Nachtrag:
"Wer nicht mehr liebt und nicht mehr irrt, der lasse sich begraben."
(Johann Wolfgang von Goethe)
So sehe ich das..... :D
Mikkaele, das schwankende Gold lief mir wie eine Laus über die Leber.
Ich denke tatsächlich, dass eine lustvolle, sinnliche Beziehung auch gegenseitiges Vertrauen beinhaltet. Und das braucht etwas Zeit, sich zu voller Blüte zu entwickeln.
Je besser ich meinen Partner kenne, desto mehr Spaß macht es mir, Grenzen auszuloten. Auch emotionale Sicherheit ist mir dabei wichtig.
Dafür brauche ich keinen Vertrag.
Es muss einfach stimmen zwischen den beiden Polen.
Diana_Maria hat geschrieben: Mikkaele, das schwankende Gold lief mir wie eine Laus über die Leber.
Ich denke tatsächlich, dass eine lustvolle, sinnliche Beziehung auch gegenseitiges Vertrauen beinhaltet. Und das braucht etwas Zeit, sich zu voller Blüte zu entwickeln.
Je besser ich meinen Partner kenne, desto mehr Spaß macht es mir, Grenzen auszuloten. Auch emotionale Sicherheit ist mir dabei wichtig.
Dafür brauche ich keinen Vertrag.
Es muss einfach stimmen zwischen den beiden Polen.


Ich denke da genau wie du! Nur dauert es etwas und leider ist man dann doch dem "Try and Error" ausgeliefert....den wer weiß schon, was im "Gesamtpaket versteckt ist!?

Auch dieser Satz enthält Erfahrungswerte, ist aber keine Handlungs- und Meinungsbildende Grundlage....
cron