Es gibt genügend vertrauenswürdige, wissenschaftliche Informationen zu den mRNA Impfstoffen. Im glaube mehr der Wissenschaft als den Virologen. Denn gerade letztere widersprechen sich in ihrer Risikoabwägung nicht selten.

YouTube Filmchen und die Querdenker Szene zählt nicht zu meinen Informationsquellen, auch nicht die Schreckensbilder der Sondersendungen im TV zu dem Thema.

Es gab immer schon Impfungen, die am Anfang enger getaktet verabreicht wurden und werden. Ich rechne mit einer jährlichen Auffrischungsimpfung wie bei der Grippe auch. Meine dritte Impfung bekomme ich in 4 Wochen. Ich sehe dem gelassen entgegen.
maybe ... sind Virologen keine Wissenschaftler - ???
Richtig Heidschnucke, da war wohl Android zu schnell oder mein Hirn zu langsam.

Fakt ist, ich habe ein Problem mit den sich nicht selten widersprechenden Aussagen der Virologen.
Melissa56 hat geschrieben: Bei uns hat heut irgendein Politiker gesagt, daß alle, die können, impfen sollen,
auch die Tierärzte. Ich stell mir grad vor, vor mir kommt der Hund, hinter mir die Katze....usw....



Ich lache grad immer noch und glaube nicht, dass Du die Fähigkeit des Tierarztes zum Impfen infrage stellen wolltest, sondern das Du das beschriebene Bild vor Augen hattest.

Ich seh mich auch grad zwischen Hund, Katze, Hamster und allen anderen netten Tieren in der Reihenfolge der Behandlung. Gleich ruf ich den Tierarzt an ;-)

3/3
Tierärzte!? Aber bitte sagt den auch eindringlich dass nicht das Standardprogramm Sterilisieren + Impfen + Entwurmen am Dienstplan steht :roll: :shock:
Noch besser...
wenn nach dir ein Hai kommt zum impfen, da kannst nur überlegen...
Hai oder Corona... :lol: :lol:
Kann man Virologen vertrauen? Falsche Frage. Ob ich jemand vertrauen kann, hängt von seiner Persönlichkeit und nicht von seiner Fachkompetenz ab. Was bei Menschen, die man nicht persönlich kennt sondern nur vom Bildschirm eine schwierige Sache ist. Anhaltspunkte sind u. A. das Verhalten in der Vergangenheit, Körpersprache.
Beispiel: Herrn Streeck würde ich nicht vertrauen. Seine Heinsberg-Studie hat die Bild-Zeitung bezahlt und die Ergebnisse entsprachen genau deren Erwartungen. Die für die Studie genutzten Tests waren ungenau und sprachen auch auf Corona-Viren an, die in Europa zum Teil seit Jahrhunderten im Umlauf sind. Sein Auftreten ist nicht nur eitel sondern fast schon narzisstisch. Oder als Bild: Wenn der Regen an sein Zimmerfenster klascht, dann verbeugt er sich.
Beatrixe hat geschrieben:
Melissa56 hat geschrieben: Bei uns hat heut irgendein Politiker gesagt, daß alle, die können, impfen sollen,
auch die Tierärzte. Ich stell mir grad vor, vor mir kommt der Hund, hinter mir die Katze....usw....



Ich lache grad immer noch und glaube nicht, dass Du die Fähigkeit des Tierarztes zum Impfen infrage stellen wolltest, sondern das Du das beschriebene Bild vor Augen hattest.

Ich seh mich auch grad zwischen Hund, Katze, Hamster und allen anderen netten Tieren in der Reihenfolge der Behandlung. Gleich ruf ich den Tierarzt an ;-)

3/3

Dieser "lustigen" Vorstellung kann ich nicht folgen, obwohl ich gerne lache.

Wer einen Spritzenschein hat, darf impfen. Sind die Voraussetzungen gegeben, bekommt man einen Spritzenschein. Kostet einen Tag und 150 Euro.

--------------------------


Am allerwenigsten vertraue ich den Politikern, egal welcher Farbe! :(
Beatrixe hat geschrieben:
Melissa56 hat geschrieben: Bei uns hat heut irgendein Politiker gesagt, daß alle, die können, impfen sollen,
auch die Tierärzte. Ich stell mir grad vor, vor mir kommt der Hund, hinter mir die Katze....usw....



Ich lache grad immer noch und glaube nicht, dass Du die Fähigkeit des Tierarztes zum Impfen infrage stellen wolltest, sondern das Du das beschriebene Bild vor Augen hattest.

Ich seh mich auch grad zwischen Hund, Katze, Hamster und allen anderen netten Tieren in der Reihenfolge der Behandlung. Gleich ruf ich den Tierarzt an ;-)

3/3



Genau so war es, Beatrixe. Ich stellte mir das bildlich vor.
Ich hab inzwischen aber einen Impftermin am 7. Dezember im Impfzentrum.
rheinnixe hat geschrieben:
Beatrixe hat geschrieben:
Melissa56 hat geschrieben: Bei uns hat heut irgendein Politiker gesagt, daß alle, die können, impfen sollen,
auch die Tierärzte. Ich stell mir grad vor, vor mir kommt der Hund, hinter mir die Katze....usw....



Ich lache grad immer noch und glaube nicht, dass Du die Fähigkeit des Tierarztes zum Impfen infrage stellen wolltest, sondern das Du das beschriebene Bild vor Augen hattest.

Ich seh mich auch grad zwischen Hund, Katze, Hamster und allen anderen netten Tieren in der Reihenfolge der Behandlung. Gleich ruf ich den Tierarzt an ;-)

3/3

Dieser "lustigen" Vorstellung kann ich nicht folgen, obwohl ich gerne lache.

Wer einen Spritzenschein hat, darf impfen. Sind die Voraussetzungen gegeben, bekommt man einen Spritzenschein. Kostet einen Tag und 150 Euro.

--------------------------


Am allerwenigsten vertraue ich den Politikern, egal welcher Farbe! :(




Keine Ahnung, wie man dazu kommt, impfen zu dürfen. Ich bezweifle auch nicht, daß ein Tierarzt impfen kann. Ich könnte es wohl auch selber, auch ohne Schein :-)
rheinnixe hat geschrieben:
Beatrixe hat geschrieben:
Melissa56 hat geschrieben: Bei uns hat heut irgendein Politiker gesagt, daß alle, die können, impfen sollen,
auch die Tierärzte. Ich stell mir grad vor, vor mir kommt der Hund, hinter mir die Katze....usw....



Ich lache grad immer noch und glaube nicht, dass Du die Fähigkeit des Tierarztes zum Impfen infrage stellen wolltest, sondern das Du das beschriebene Bild vor Augen hattest.

Ich seh mich auch grad zwischen Hund, Katze, Hamster und allen anderen netten Tieren in der Reihenfolge der Behandlung. Gleich ruf ich den Tierarzt an ;-)

3/3

Dieser "lustigen" Vorstellung kann ich nicht folgen, obwohl ich gerne lache.

Wer einen Spritzenschein hat, darf impfen. Sind die Voraussetzungen gegeben, bekommt man einen Spritzenschein. Kostet einen Tag und 150 Euro.

--------------------------


Am allerwenigsten vertraue ich den Politikern, egal welcher Farbe! :(




Keine Ahnung, wie man dazu kommt, impfen zu dürfen. Ich bezweifle auch nicht, daß ein Tierarzt impfen kann. Ich könnte es wohl auch selber, auch ohne Schein :-)





Wie praktisch, da benötigen meine Süße und ich nur einen gemeinsamen Termin zum Impfen :D :D :D
schwabinchen hat geschrieben:
Wie praktisch, da benötigen meine Süße und ich nur einen gemeinsamen Termin zum Impfen :D :D :D

Hoffentlich bringt er die Spritzen nicht durcheinander :roll: :roll: :roll:
Unser Vertrauen wird in diesem Zusammenhang mittlerweile auf eine große Probe gestellt!

Heute war in meinem Briefkasten ein 'persönliches' Anschreiben des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier, in dem er schrieb, dass ich unter den ersten gewesen wäre, die durch die Impfung Corona die Stirn geboten hätte usw.

Dann folgte eine Erklärung, wie wichtig eine Auffrischungsimpfung für diejenigen wäre, deren Zweitimpfung mehr als 6 Monate zurückläge. Nun, meine Zweitimpfung fand durch die durch den Impfstoff bedingten 12 Wochen Abstand am 18. Juni statt und just heute habe ich mir einen Termin im Dezember in meiner Hausarztpraxis geholt.

Ist es nun tröstlich, dass zwar meine persönlichen Daten inkl. Geburtsdatum -was weiß ich, wo überall- herumgereicht werden, aber mein aktueller Impfstatus nicht?

Ich bekam eine ganze Seite mit möglichen Impfstationen, bei denen ich mir die 3. abholen könne.
Gerade gelesen, Der Saarländische Innenminister ist trotz Booster an Corona erkrankt.

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saa ... d-64050337
rheinnixe hat geschrieben: Am allerwenigsten vertraue ich den Politikern, egal welcher Farbe! :(


Das ist aber nicht nett! Wo die sich so bemühen.
In Bayern werden sogar die Corona-Intensivpatienten schon nach Italien verlegt. Sobald sie wieder ansprechbar sind, erhalten sie eine Grußkarte:

Vielen Dank, dass Sie sich für uns angesteckt haben.
Als kleine Anerkennung schenken wir Ihnen einen Flug ins schöne Italien inklusive Unterbringung und Vollpension.
Ihr Markus Söder