Hallo, habe letztens auf dem Flohmarkt ein altes Hexenbrett gefunden und gekauft. Laut TLC Mystery Sendungen wie 72 Stunden im Geisterhaus sollen diese ja sehr gefährlich sein und es können Böse Geister erscheinen :) .Hat jemand hier Erfahrungen damit? Würde mich freuen wenn mir jemand seine Erlebnisse schildern würde! Bei mir ist leider nichts außergewöhnliches passiert :( !
@Nightcloud Du schreibst
>> Bei mir ist leider nichts außergewöhnliches passiert :( <<


Das meinst Du aber nur, denn Du hast schon angefangen damit herumzuspielen und jetzt bist Du schon hier im Forum um mehr darüber zu erfahren, wie man ein Hexenbrett erweckt.
Nun alleine mit dem Hexenbrett zu hantieren ist eh nicht so einfach, denn es kommt dabei natürlich auch darauf an, welches Zeigegerät verwendet wird und dann noch darauf , welche Fragen gestellt werden.
Am Anfang zeigen sich Witchboardes immer als freundlich und hilfsbereit, sie können aber schnell tyrannisch werden. Am Anfang meiner Beschäftigung hatte ich auch mal so ein nerviges Exemplar, das habe ich dann aber einfach über den Ofen entsorgt.
Ich dachte man darf die nicht verbrennen, weil sonst eine Pforte offen bleibt? :shock: Was würdest du mir dann für Tipps geben wie ich damit umgehen soll?
Nightcloud hat geschrieben: Ich dachte man darf die nicht verbrennen, weil sonst eine Pforte offen bleibt? :shock: Was würdest du mir dann für Tipps geben wie ich damit umgehen soll?


Das Wichtigste erscheint mir zu sein, das Bord zuerst einmal richtig zu "entoden". Das macht man, indem man es eine Nacht lang dem Vollmondlicht aussetzt, also bei Vollmond rauslegt. Dazu dann das Bord immer in reine Seide einwickeln, denn die isoliert und schützt.
Wenn man es benutzt sollte man nie alleine sein, also mindestens zu zweit, zumindest solange man noch nicht fit ist. Es ist wie beim Tauchen, das soll man auch nie alleine.

Feuer ist immer das Beste, deswegen werden auch Ritualgegenstände immer eingeschmolzen oder verbrannt, alles andere ist Legende.
Ich habe in meiner Jugendzeit mit diesen Methoden herum gespielt und rate auch zur Vorsicht.
Ich selber habe davon Abstand genommen, weil mir das zu dämonisch wurde.
Beispiel: wir haben das meist immer zu mehrt gemacht; eine weibliche Fragenstellerin wünschte sich mit um die 40 Jahren sehnlichst ein 2. Kind und fragte danach. Als Antwort kam: "du trägst den Teufel im Leib".

Die Frau bekam kurz danach eine Krebs-Diagnose.

Ok, du kannst jetzt sagen, das ist doch toll, dass "das Brett" diese Antwort gegeben hat, weil es den Tatsachen entspricht.

Mir hat diese Energie einfach nicht gefallen bzw. es war dermaßen unheimlich, dass ich schleunigst die Finger davon gelassen habe.

Es platzten in dieser Zeit auch immer wieder Glühbirnen bei mir in der Wohnung ohne ersichtlichen Grund, und ich hatte Angstzustände.

Jetzt ist das weg. :)

Und ich habe andere Methoden gefunden, die mir besser tun, wenn ich unbedingt einen Blick in die Anderswelt haben möchte.
Das hört sich ja ganz schön gruselig an! Aber ich würde das doch gerne mal mit Leuten ausprobieren die damit Erfahrung haben, nur wo finde ich die? Und was für andere Methoden hast du denn um mit der "Anderswelt" in Kontakt zu treten?
Es gibt ganz unterschiedliche Wege.
Zum Beispiel könntest du dich einem Schamanen anvertrauen.
Diese Bereiche sind nicht ungefährlich, wenn du dich als Laie oder aus reiner Neugier leichtsinnig mit Energien konfrontierst, die du nicht einschätzen kannst.
Da kann viel Leid und Unheil entstehen, nicht nur für dich selbst.
Nightcloud hat geschrieben: Das hört sich ja ganz schön gruselig an! Aber ich würde das doch gerne mal mit Leuten ausprobieren die damit Erfahrung haben, nur wo finde ich die? Und was für andere Methoden hast du denn um mit der "Anderswelt" in Kontakt zu treten?

Du solltest auch mal daran denken, dass ein Tor zur "Anderswelt" nicht nur hinüber führt, sondern dass auf der anderen Seite auch etwas sein kann das herüber will.
Der wichtigste Tipp um Dich vor Dir selbst zu schützen kann daher nur sein. Mache Deine Experimente mit dem Witchboard[size=200] niemals[/size] in der eigenen Wohnung, suche Dir also auf jeden Fall einen neutralen Ort und wirf dann beim Heimgehen Hirsekörner hinter Dich.
Und wo finde ich einen Schamanen, und wieso soll ich Hirsekörner hinter mich werfen? Irgend wie glaube ich nicht das Geister oder Dämonen (sofern es sie gibt) uns gefährlich werden können wenn man ihnen nicht selber die Macht dazu gibt! Als ich vor einer Woche mit dem Brett gespielt habe bin ich auch in der Nacht aufgewacht weil mein Fernseher auf einmal anging und im Bad brannte Licht (obwohl ich mich immer versichere das alle elektrischen Verbraucher aus sind)! Na und, habe einfach nur gelacht und siehe da es ist nichts mehr vorgefallen. Was sollen die dann tun außer uns zu erschrecken oder Angst zu machen?
Wie kann ein erwachsener Mann nur so naiv sein ?!?
Das meine ich nicht böse, aber es ist erschreckend. wie leichtsinnig Du bist.
Was versprichst Du Dir von diesem “Spiel“ ?
Neugier stillen ?
Hoffentlich verbrennst Du Dir dabei nicht die Finger.
An die Hirsekörner glaube ich weniger.
Allerdings an die Gefahren solcher okkulten Spielereien.
Diana_Maria hat geschrieben: Wie kann ein erwachsener Mann nur so naiv sein ?!?
Was versprichst Du Dir von diesem “Spiel“ ?

Er verspricht sich nichts..., sondern will hier nur mal ein bissel aufmischen... :wink:
(vermute ich zumindest)....
Danke Ysatis.
Da wär ich jetzt wieder nicht drauf gekommen !
Vermutlich hast Du recht.
Diana_Maria hat geschrieben: Hoffentlich verbrennst Du Dir dabei nicht die Finger.
An die Hirsekörner glaube ich weniger.
Allerdings an die Gefahren solcher okkulten Spielereien.


Du glaubst ja nicht wie wichtig gerade die Hirsekörner sind, denn die schmeißt man ja
zum Ersten nicht in der eigenen Wohnung herum
Zum Zweiten wer hat sie greifbar
Und zum Dritten, geht ja die Legende um, dass die "Geister" lebensfähige und verstreute Samen aufsammeln müssen, wodurch der Werfer einen Vorsprung erhält.

(Drei Esslöffel Hirsesamen eingenommen machen das Gleiche im Körper., sie binden Geister um sie dann ausscheiden zu können.)

Ansonsten kann man nur hoffen, dass der Schutzengel des Betreffenden hellwach und und dazu auch TOPFIT ist
Diana_Maria hat geschrieben: Danke Ysatis.
Da wär ich jetzt wieder nicht drauf gekommen !
Vermutlich hast Du recht.


Das mag ja so sein, aber es lesen noch Andere mit, die vielleicht Kinder oder Enkel haben, die auch mit solchen magischen Experimenten herumspielen.
Also aufmischen möchte ich hier garnichts, sondern interressiere mich einfach für das Thema! Und jemanden Naiv zu nennen ist eigentlich nie besonders nett, man könnte es ehr als unerfahren bezeichnen :( !!!!