Im Juni dachte ich mir: Jetzt haben wir einen Sommer, der irgendwie ganz anders ist. Nicht wirklich eingeengt. Nicht wirklich frei. Daher wäre ich gerade jetzt froh, ein schönes Single-Angebot in Österreich zu kriegen.
Angebote für Kurz-Urlaube, Thermen-Urlaube und Wellness-Hotels kommen via E-Mail und in den diversen Prospekten zuhauf. Doch alles gilt immer nur für die Buchung eines Doppelzimmers.
Ich fragte in den Wellness-Hotels und bei den Thermen-Urlaubsanbietern sowie den Betreibern von Kurzurlaubsplattformen um passende Pauschalen für Single-Reisende.
*
Angeblich gibt es seitens der Hotels für die Kurzreiseangebote nichts für Singles. Auch die persönliche Nachfrage in einem Reisebüro für einen Thermen/Wellnessurlaub bringt kein freudiges Ergebnis. Ich müßte den Preis für das Doppelzimmer in voller Höhe bezahlen. Ein anderes Angebot ist grade mal um 10 Euro günstiger als es für 2 Personen wäre. Laut RB Mitarbeiterin gibt es sehr viele Anfragen für Einzelzimmerbuchungen, aber die Quartiergeber reagieren nicht darauf bzw es kommen keine brauchbar günstige Angebote von ihnen.

Es gibt zahlreiche Singles wie mich. Die gerne auch auf (Kurz)Urlaub fahren möchten. Die Wellness-Tage genießen wollen. Die Thermalwasserplanscherei lieben. Aber die hohen EZ-Zuschläge sind nicht immer finanzierbar (weil wir als Single ja nicht "doppelt" verdienen). Wären diese Zuschläge nicht so hoch, könnten wir sogar öfter als nur einmal im Jahr wegfahren. Wäre das nicht ein Gewinn für die Tourismusbranche?
*
Ich habe im Bekanntenkreis herumgefragt - und ja, fast alle Frauen hatten die Hoffnung, daß durch diese Corona-Einschnitte bei den Quartiergebern, Plattformen, Anbietern ein Umdenken einsetzt. Daß bei den Bemühungen um österreichische Gäste endlich auch an die vielen Singles gedacht wird. Daß es akzeptable Preise und Angebote gibt - und wir nicht weiterhin irgendwie ausgegrenzt werden.

Jetzt im Herbst denke ich mir: Es kamen in den letzten Wochen von den diversen Anbietern mit den Newslettern schöne Angebote für die herbstlichen Wellness-Hotels udgl. Aber weiterhin alles nur auf Basis Zweierbelegung im Doppelzimmer. Auch die Reiseprospekte der Supermärkte haben nichts für uns Singles und im Reisebüro war auch wieder nichts zu bekommen. Wobei das Reisebüro schwor, "diesen vielfachen Wunsch der Kunden/innen weitergeleitet zu haben". Die Unterkunftgeber = Hoteliers würden für Singles kaum etwas zum günstigeren Preis ausschreiben. Und ich hab einen Widerwillen dagegen, als Single einen DZ-Preis zahlen zu müssen.

Wer den Single nicht ehrt, ist das Paar nicht wert.
Ja, da wäre ich auch dafür. Warum sollen wir 100 % Aufschlag bezahlen? Essen wir für zwei? Brauchen wir 2 Betten usw?
Bei verschiedenen Kreuzfahrten sagen die einfach es sei ausgebucht, was nicht stimmt. Denn wenn ich 2 Personen eintippe hat es jede Menge Zimmer.
Ich find einen EZ Zuschlag in Ordnung, da es ja den gleichen Aufwand macht, wie ein doppelt belegtes. Wo sind das bitte 100%?
In Zeiten wie diesen, von der Hotelerie finanzielle Superangebote zu fordern(was sie in ihrer Not sogar machen), und sich dann noch aufs nächste Billigkreuzschiff zu schmeißen, find ich schon sehr vermessen und egoistisch.
Aber nur meine persönliche Meinung.
Dann wünsch entspannten, gesunden, billigen Urlaub.
Einfordern ist eine schlechte Methode, wenn man etwas haben will.

Höflich direkt im Hotel anfragen ist die weit bessere Methode, um günstig zu übernachten.
Wenn genügend Doppelzimmer frei sind, kann man ein solches auch als Single zu einem günstigen Preis bekommen.

Reden muss man mit den Leuten und höflich fragen - mit dieser Methode kriegt man mehr als mit der unhöflichen Art des Einforderns.

Wenn Touristen, die wie Gäste behandelt werden wollen, etwas einfordern, benehmen sie sich nicht wie Gäste, sondern wie Kolonialisten.
Und so werden sie dann auch behandelt.
Selber schuld.
Genau so sehe ich das barbera.
Wir haben doch alle schon als Kind das Zauberwort gelernt.
" Bitte "
das "Bitte" wurde bei mir als Kind auch oft "eingefordert"
..........von wegen "Zauberwort' :?
bei meinen Rad-Gruppen-Touren waren Paare dabei - jedoch auch Einzelpersonen wie ich....
das Problem der Hotels ist, dass sie oft nicht genügend Einzelzimmer haben....

man kann natürlich auch mit einer Bekannten ein Doppelzimmer belegen - doch ich bin eine schlechte Schläferin.....deshalb zahle ich gerne den Aufpreis für ein Doppelzimmer....hab mein Bad für mich und kann nachts lesen, wenn ich wach werde - muss keine Rücksicht nehmen von wegen leise sein.....
Wie lange ist eine Single Frau Single? Man sieht doch immer wieder dass sie Abends nicht alleine im Zimmer sind. Was ist mit dem Damen mit Hunden ?
In der Schweiz bekommen Single sowieso mehr Rente als Paare.Also nicht immer jammern !
naja ich werde sicher viele Jahre Single sein. Aber ich hab bisher kein Problem gehabt ein Einzelzimmer zu bkommen. Nur eben nicht bei den Angeboten. Aber ich buch sowieso immer direkt und nicht übers Reisbüro oder die vielen Anbieter. Und ich zahl erst vor Ort. So vermeide ich Betrug. Ich bin ofzt allein unerwegs und es klappt recht gut. IOch versteh die Hoteliers ja. Ob ein Einzelzimmer oder ein Doppelzimmer. Das Bad ist das gleiche und muss geputzt werden.
Dafür müssen sie nur ein Bett machen und beziehen !!!
Ich bin - obwohl 40 Jahre verheiratet gewesen - von Jugend an und auch während meiner beiden Ehen öfter alleine verreist. Das waren meine persönlichen Auszeiten oder ganz einfach, weil der Mann keine Zeit hatte. Die letzten Jahre meiner letzten Ehe haben wir uns auch manchmal zwei Einzelzimmer genommen. Je nachdem, wo wir waren und wie die persönlichen Interessen waren.
Ich kann also mit Fug und Recht behaupten, daß ich genügend Erfahrung mit Einzelzimmern habe.

Der Gipfel ist ja, daß man oft wesentlich mehr bezahlt und dafür ins hinterste Eck verbannt wird, ganz kleines Zimmer, oft ohne Balkon, "Resterampe" sozusagen.
Das eruiere ich aber schon längst im Vorhinein. Schön ist es, wenn man ein Doppelzimmer alleine bekommt, was oft der Fall ist.

Bei den Reiseanbietern ist es ziemlich verschieden, wie hoch der Einzelzimmerzuschlag ist. Manchmal gibt es auch "Singlewochen" ohne Zuschlag, aber in der absoluten Nebensaison. Gut, manche lieben diese Jahreszeiten eh.

Viele Internetportale verkaufen eh über den Zimmerpreis. Da kostet das Zimmer so und so viel, egal ob mit einer oder zwei Personen belegt.

Allerdings findet man, wenn man sich ein bißchen Mühe macht, doch ab und zu Hotels mit akzeptablen Zimmern, die nur zwischen 10 - 30 Euro Aufpreis pro Nacht verlangen.

Da die Zahl der älteren Verreisenden immer mehr wird, wären die Hotels gut beraten, sich mit ihnen preislich zu verständigen.
Ich fahre im Oktober auf Wanderurlaub.

Heute hab ich gebucht, und wieder einmal war das Reden sehr erfolgreich.
Die Einzelzimmer sind ausgebucht, aber ich krieg ein Doppelzimmer - mit Balkon - zum Preis eines Doppelzimmergasts.

Dann hab ich noch ein wenig geredet und krieg eine Gratisabholung vom Bahnhof dazu.

Ja - und das Ganze um ein gutes Drittel günstiger als über eine Agentur wie boo ...c...
Die anderen Agenturen schlagen noch mehr drauf.

Mein Tipp - geht auf die homepage des entsprechenden Hotels und redet, redet, redet ....
barbera hat geschrieben: Ich fahre im Oktober auf Wanderurlaub.

Heute hab ich gebucht, und wieder einmal war das Reden sehr erfolgreich.
Die Einzelzimmer sind ausgebucht, aber ich krieg ein Doppelzimmer - mit Balkon - zum Preis eines Doppelzimmergasts.

Dann hab ich noch ein wenig geredet und krieg eine Gratisabholung vom Bahnhof dazu.

Ja - und das Ganze um ein gutes Drittel günstiger als über eine Agentur wie boo ...c...
Die anderen Agenturen schlagen noch mehr drauf.

Mein Tipp - geht auf die homepage des entsprechenden Hotels und redet, redet, redet ....



Die Erfahrung habe ich auch schon oft gemacht. Freundlich direkt bei den Hotels anfragen per Telefon oder E-mail und gerade in der jetzigen Zeit kann man mit viel Entgegenkommen rechnen.
Von Vorteil ist es allerdings wenn man die Hotelbetreiber nicht unterschwellig als Halsabschneider einstuft sondern ihnen kaufmännisches Handeln zugute hält.
Ich hab mal eine Unterkunft bei einem dieser Buchungsportale gefunden, und dann dort direkt angerufen. War insofern umständlich, weil das Buchungsportal normalerweise die Telefonnummer der Unterkunft nicht bereitstellt - eben um genau das zu verhindern.

Hab also nach der Unterkunft direkt gegugelt und dort angerufen.
Hab auch erzählt, dass ich durch das Portal auf sie aufmerksam geworden war.
Die Rezeptionistin fragte dann "was kostet das Zimmer dort" und ich nannte den Preis, den ich gelesen hatte.
Darauf sie "na das kann ich ihnen auf jeden Fall günstiger anbieten."
Hat sie dann auch getan.


Weil das Buchungsportal will ja auch verdienen.
Patsy60 hat geschrieben: "... Und ich hab einen Widerwillen dagegen, als Single einen DZ-Preis zahlen zu müssen.

[b]Wer den Single nicht ehrt, ist das Paar nicht wert.


... in vielen Ländern gibt es die bei uns übliche Unterscheidung zwischen Einzel- und Doppelzimmer nicht. Da mietet man ein Zimmer zu einem (festen) Preis an.

Hotels bei uns halten entweder meist kleinere Einzelzimmer mit einem Bett vor, die preislich um x € unter dem der normalen Zimmer liegen. Es gibt aber auch sehr viele Anbieter, die über keine Einzelzimmer mehr verfügen. Betriebswirtschaftlich entstehen bis auf den Verbrauch von Wasser, Seife und Toilettenpapier gleichhohe Kosten bei Abschreibung und der Unterhaltung eines Zimmers für eine Person wie bei Doppelbelegung.

Als anständiger Hotelier möchte ich einem nachfolgenden Gästepaar auch nicht zumuten, den vom Einzelgast nicht benötigten/benutzten Satz zweiter Bettwäsche zu übernehmen.

Vor diesem Hintergrund halte ich die im Auszugszitat vorgetragenen "Sprüche" für unbedacht.