Ob es dieses Jahr bei mir noch was wird mit einer Reise oder erst nächstes Jahr wieder, kann ich noch nicht sagen. Sehnsucht nach dem Meer habe ich auf alle Fälle und beim Stöbern im Netz hätte ich sogar gute Flüge vom Flughafen Linz aus auf die Kanaren gefunden. Gebucht habe ich noch nicht, ich muss aber sagen, dass es mich durchaus in den Fingern jucken würde.

War von euch schon mal jemand auf den kanarischen Inseln? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und welche Insel oder Inseln würdet ihr einer Kanaren-Einsteigerin empfehlen?
Hallo feigenbaum,
für mich kommt Gran Canaria vor Tereriffa.
In Gran Canaria kann man von Maspsloma bis Playa Ingles den Strand entlang wandern, in Tereriffa meistens (bes. im Süden) Steilküste, schwimmen nur im Hotelpool möglich.
Fuerteventura eine karge Insel aber mit Traumstränden im Süden.
LG travelheidi
... jede der Kanareninseln hat einen ganz eigenen Charakter. Grundsätzlich kannst du für ein, zwei Wochen nichts falsch machen, egal, auf welche Insel es dich verschlägt. Wenn du aber bestimmte Interessen, Präferenzen oder Erwartungen hast, die für dich wichtig sind, solltest du das hier erwähnen. Dann gibt es sicher auch begründete Empfehlungen über ein "mir gefällt" hinaus.

Nochmals, jede Insel ist anders und jede der Inseln hat ihre Fans. Bis auf El Hierro kenne ich alle Inseln, Teneriffa ist für mich persönlich die Nr.1. Aber das hilft dir sicher auch nicht weiter.
Bis auf Fuerte (geplant Jan 21) habe ich alle kanarischen Inseln besucht und "erforscht". Schreib was dich interessiert, dann kann ich gerne ein paar Tipps geben.
Hallo
Bis auf El Hierro habe ich alle Canarischen Inseln bereist.
Für mich kommen nur 2 Inseln in Frage.Gran Canaria und Teneriffa.
Lanzarote und Fuerteventura sind Wüsten,La Palma ist ein Berg,entweder geht es hoch oder runter.
Gomera ist mir zu eng und zu klein.
Im Winter solltest Du immer nur in den Süden der beiden Inseln gehen,weil Du dort Sonne und Wärme findest.
Ich hoffe,dass ich dir helfen konnte.
Lg Joachim
Hallo feigenbaum,

Jede Kanareninsel hat ihren eigenen Charakter.
Man kann sie nicht in einen Topf werfen.
Sol y Mar oder Berge? Oder das Leben mit den Bewohnern?
Was suchst du im Urlaub?

Wir leben seit 15 Jahren im Winter ein paar Wochen auf den Kanaren. Seit 5 Jahren auf Teneriffa in der Hauptstadt Santa Cruz de Tenerife

Grüsse
Buzico
Ich war auch schon in GranCanaria, LaGomera und Teneriffa - und für mich ist Teneriffa genau das was ich gerne immer wieder erlebe.
Leider habe ich wegen Corona - noch nicht für 2021
Teneriffa / Puerto dela Cruz - im Februar gebucht.
Mal schauen wie sich alles weiterentwickelt.
Hallo Feigenbaum, ich kann den anderen nur zustimmen: Jede kanarische Insel hat so ihren ganz eigenen Charakter und es kommt immer darauf an, wonach man konkret sucht. Ich für meinen Teil habe die Zeit in Gran Canaria am meisten genossen. Wir sind gemeinsam mit den Kindern bis vor wenigen Jahren noch immer wieder in den Wintermonaten nach Gran Canaria geflogen und sind uns alle einig, heuer nochmal hinzufliegen. Hier hat man einfach die Vielfalt von Entspannung, Natur und Kultur - also für jeden von uns was dabei. Wir werden zur Weihnachtszeit vom Flughafen Linz aus nach Gran Canaria fliegen. Laut Bekannten geht es am Flughafen auch sehr professionell zu, alle halten sich an die Vorschriften und Sicherheitsmaßnahmen. Da es sich ja auch um einen Direktflug handelt ist die Aufenthaltsdauer im Flughafen und im Flugzeug geringer als mit Zwischenstopps, deswegen machen wir uns da keine große Sorgen und freuen uns einfach auf die gemeinsame Zeit in Gran Canaria.
Ich kenne Lanzerote sehr gut, Gran Canaria ein wenig und La Palma ein wenig.
Gran Canaria ist mir persönlich viel zu touristisch, viel zu viel auf Touristen abgestellt und daher finde ich nicht so richtig typisch kanarisch, aber vielleicht habe ich einfach nur die falschen Ecken gesehen, obwohl ich versucht habe mir die ganze Insel anzuschauen.
Lanzerote - ist für Menschen, die Vulkane lieben. Ich habe mit meinem Sohn hier schon oft Urlaub gemacht, wir lieben die Vulkanwanderungen, die gut allein zu meistern sind, inzwischen auch gut ausgeschildert werden und diese Kontraste zum Meer so spürbar machen. Lanzerote ist eine günstige Insel, vor allem Mietwagen sind sehr billig zu mieten und auch Unterkünfte wie z.B. Ferienappt gut und billig anzumieten. Wir haben vormittags am Pool gelegen, dann Vulkane erobert und die Insel und am Abend am Strand verbracht. Da die Insel relativ klein ist, ist alles immer gut zu fahren.
La Palma - ist eine völllig andere Insel - sie hat unterschiedlichen Wetterzonen, ist daher auch sehr viel grüner und ist eine klassische Wanderinsel. Ich finde diese Insel toll, weil sie so unterschiedlich ist - Vulkane und Urwald - beides findet sich hier. Und sie hat eine tolle Sternenwarte, weil auf La Palma Streulicht eingeschränkt ist, kann man hier wunderschöne Sternennächte erleben.
Teneriffa steht noch auf meiner Liste - da war ich noch nicht, genauso wie La Gomera.
Die kanarischen Inseln sind in ihrer Vielfalt fast einzigartig. Um deine Frage zu beantworten, wären einige Vorgaben hilfreich.
Ich bevorzuge Gran Canaria. Die Bergdörfer im Norden, die Altstadt von Las Palmas, die Bergwelt rund um den Roque Nublo, die Westküste bei Agaete oder die Strände im Süden sind immer wieder ein Highlight.
Zur Zeit sieht’s wieder schlecht aus … am 16.09. werden das Abora Catarina und das Abora Buenaventura geschlossen. Bootsflüchtlinge aus Afrika werden in einer Bungalow-Anlage in Maspalomas einquartiert …
Wenn Gran Canaria - nach Corona- interessant für dich ist, schau doch mal im Forum unter „Gran Canaria … immer wieder gerne“ vorbei.
hasta luego
amadores