Mäh, mäh, mäh ... da mecker ich gleich kräftig dazu und schluchze meckernd in mein Kissen :oops:
Habe mich, auf Grund des Eintrags von Melissa in Rat & Lebenshilfe "...was war heute schön ...", auf die Suche nach einem Ochsen für sie, bzw. ihre Krippe begeben. Leider habe ich keine, für die Krippe geeignete Ochsen finden können, allerdings leider sehr viele, aber ebenfalls ungeeignete, Esel (beiderlei Geschlechts) für die Advent und Weihnachtsmarkt in erster Linie aus Punschsaufen besteht ... :oops:
Sind 2 Punsch an 3 Tagen schon "saufen".. Und die Einnahmen an caritative Organisationen gehen?
Natürlich nicht, denn die caritative Organisation freut sich sicherlich über mehr (Einnahmen)! :wink:
Vom Saufen nach 2 Punsch war auch nicht die Rede. Abgesehen davon kann man auch am Punschstand eine Spende geben OHNE den Punsch zu trinken :oops:
Meine Spende geht in Form von 22 Weihnachts-Schuhkartons und eines Flugtickets nach Bukarest :idea:

Ist es nicht so, dass wir im Grunde nur von unserem Überfluss spenden und es nicht wirklich ein Opfer ist, das unsere Lebensumstände wesentlich negativ beeinflusst?
Die Zeit, die ich nicht nur in der Weihnachtszeit, meinen Mitmenschen spende, stammt nicht aus dem Überfluß, sondern aus den 24 Stunden am Tag, die jede(r) von uns zur Verfügung hat. Spenden hat nicht nur mit Geld zu tun, nicht immer nur mit Sachen sondern mit dem Erkennen von Bedürfbnissen unserer Mitmenschen und den Reaktionen darauf. Leider meinen viele unserer Mitmenschen, sich mit einer Geld- oder materiellen Spende ein ruhiges Gewissen erwerben zu können.
Wem sagst du das? Heute ist der internat. Tag des Ehrenamtes.
Und mein 11. Jahr EA in einem NÖ Landespflegeheim.
Ich merkere heute mal, weil ich mich wundere, das Nachrichten bei mir nicht geöffnet werden, obwohl diese online sind, oder noch schlimmer, als ungelesen markiert werden und somit ihre Unhöflichkeit zeigen.
Tatort Baumarkt
soeben habe ich meinen gefalteten Rollstuhl ausgepackt und mich rein gesetzt
da fällt mir ein Mann auf, der seinen Weihnachtsbaum in einen Papiersack
stopfen möchte, was aber leider schief geht
der Sack reißt seitlich auf.......womit bewiesen wäre, daß Papier keineswegs so
geduldig ist wie immer behauptet wird

der Gesichtsausdruck von dem Betroffenen als er es merkt........ :lol: :lol: :lol:
schlicht unbezahlbar

klar lache ich darüber, aber nur gaaaaannz leise, besser gesagt ich grinse drüber

Musikerin - ob die wohl noch da ist ?? - hat vor Urzeiten den passenden Begriff
dafür gefunden......verschärftes Kreisgrinsen
der milde Winter - so las ich kürzlich - begünstige die Ausbreitung von Wanderratten, dazu ein Tip wie man denen evtl beikommen kann


Tip aus dem Net

Red-Bull für Ratten

Ratten & Mäuse fängt man am besten mit Erdnussbutter.

Die Erdnussbutter auf die Ködervorrichtung schmieren und dann klappts auch wieder
mit dem Fangen

Die Viecher fliegen da drauf.
-------------------------------
können Ratten fliegen ? hab ich noch nie gesehn
evtl nur in Vollmond-Nächten, aber da schlaf ich meistens.....
was habt Ihr denn so beobachtet??
ick hab im Lotto wat jewonnen, janze zwe € fuffzich.......dat grenzt an
Beleidichung, sach ick mal
ick hab schon übalecht, ob ick bei Dene anrufe und spende für de
Kaffee Kasse.........oder nöch :?:

wer wees wat Bessers :?: :?:
scherzkeks69 hat geschrieben: ick hab im Lotto wat jewonnen, janze zwe € fuffzich.......dat grenzt an
Beleidichung, sach ick mal


Na, Kleinviech macht ja auch Mist :lol:
Meckern, wundern, kopfschütteln oder einfach nur ignorieren, das ist bei folgender Geschichte, nein wahren Begebenheit, die Frage.

Bekam einen Brief meiner Krankenkasse mit folgendem Inhalt (auszugsweise):

Sehr geehrter Herr ...
Die Österr. Gsundheitskasse ist zur routinemäßigen Überprüfung von Arztleistungsabrechnungen verpflichtet. Gem. §26 Abs.3 der Krankenordnung ist bei Inanspruchnahme von Leistungen eines Zahnbehandlers einer Einladung der Kasse zu einer Nachbegutachtung Folge zu leisten.

Daher ersuchen wir Sie, am ..... usw. zur zahnärztlichen Nachbegutachtung zu kommen. Bitte nehmen Sie dieses Schreiben usw. ... mit. Sollten Sie der Einladung aus gesundheitlichen oder sonstigen Gründen nicht Folge leisten können, betrachten Sie diese bitte als gegenstandslos.

Es folgt noch eine Erklärung über die RFeisekostenerstattung etc. und der Schlusssatz: "... ersuchen wir Sie um Verständnis für diese Maßnahme."

Ja was nun? Muss ich, soll ich oder will ich hingehen, wenn nicht ist es egal warum nicht, es passiert ja eh nichts ... Wofür werden Verfasser solcher Schreiben bezahlt? Mir fehlt allerdings jegliches Verständnis für solche Aktionen.

Schilda wie es leibt und lebt !
...denn sie wissen nicht was sie tun...

Dieses Problem haben wir hier nicht, Zahnbehandlungen sind nicht kassenpflichtig. Die zahlen wir schön brav selber. Darum kriegen wir auch keine so amüsanten Schreiben. Eigentlich schade, lachen ist ja gesund.