Also Hauke, Deinen Beitrag mußte ich zweimal lesen und wußte nicht, ob ich lachen oder weinen sollte.
In was für einer irrwitzigen Maskenwelt leben wir heute?? Corona ist nicht mit der Pest oder anderer Furcht erregender Krankheit vergleichbar. Wenn Du
vor mir auf der Treppe ins Straucheln geraten würdest,
dann würde ich sofort versuchen, Dir zu helfen, bevor ich überhaupt den Gedanken hege, ob Du auch eine Maske trägst. Ich bin entsetzt über die Verrohung der Menschen in dieser Zeit. Natürlich trage ich auf Plätzen, wo sich viele Menschen begegnen, wie zB am Bahnhof , eine Maske, aber wie Valentin richtig erkannte, war mir diese beim Stolpern verrutscht und ich war erst mal froh, dass ich mir nichts gebrochen hatte. Als der Mann sich zu mir umdrehte, rechnete ich mit einer mitfühlenden Frage und war mehr als irritiert, dass er den Sitz meiner Maske bemängelte.
Ein passendes Zitat zu Masken habe ich neulich ge-lesen:
Unser Leben ist wie ein Maskenball,
keiner zeigt sein wahres Gesicht.

Die Maske schützt uns, das ist richtig, aber nicht wenige Menschen freuen sich, dass auch ihre Mimik verdeckt bleibt, so daß mancher Griesgram nicht auf den ersten Blick als solcher erkannt wird...
Nix - kann ja nicht ständig immer nur meckern :-)
und ich hab mich schon gewundert als ich gesehen habe, dass Du im Mecker-Thread einen Beitrag geschrieben hast..... :wink: