"Jeder muß einmal den Schritt tun, der ihn von seinem Vater, von seinen Lehrern trennt, jeder muß etwas von der Härte der Einsamkeit spüren, wenn auch die meisten Menschen wenig davon ertragen können und bald wieder unterkriechen.
Hermann Hesse, Demian, Gesammelte Werke Bd. 5"
Lass den Helden in deiner Seele nicht sterben ( Nitzsche
„Nein: ich will nichts.
Ich sagte bereits, dass ich nichts will.
Kommt mir nur nicht mit Schlussfolgerungen!
Die einzige Schlussfolgerung ist der Tod.“
(Alvaro de Campos)
"Komm' i heut ned, komm' i morga" (alte schwäbische Weisheit)
Nette Zitate- Sammlung..gibt ja wohl jede/r das Beste zum Besten, was er meint, von dem/ der, den/ die er zitiert verstanden zu haben, oder auch nicht..

..wird immer unterhaltsamer, hier.

" kräht der Gockel auf dem Mist, ändert sich das Wetter,
oder es bleibt, wie es ist.. ( Laotse versus Lacoste)
Ein filosofisches Zitat erstes Güte und sehr nachdenkenswert:

"Lieber Ratten im Keller als Verwandschaft im Haus"

Und noch ein Zitat von dem schwäbischen Filosofen Oskar Heiler (keine Sorge, Willi Reichert kommt auch noch):

Der Oskar soll mal gesagt haben: "Wer mich besucht, der ehrt mich. Wer mich nicht besucht tut mir einen grossen Gefallen."

Ich stehe 100% hinter dieser Filosofie :mrgreen:
ES IST NICHT GENUG, ZU WISSEN, MAN MUSS AUCH ANWENDEN, ES IST NICHT GENUG ZU WOLLEN, MAN MUSS AUCH TUN!! (Goethe)
Der Landwirt hat längst begriffen, dass man auch von zweibeinigen Rindviechern gut Leben Kann
Und nicht nur der Landwirt. Woll.
Eines meiner Lieblingszitate:

„Δεν ελπίζω τίποτα. Δε φοβούμαι τίποτα. Είμαι λέφτερος.“
Oder das hier:

Fata volentem ducunt, nolentem trahunt
WalliSchwalli's Übersetzungs-Büro meint dazu: "Ich erhoffe nichts. Ich fürchte nichts. Ich bin frei."
Oder so:
Quand le vin est tiré, il faut le boire.
nur um das Englische nicht aussen phor zu lassen..

A cynic is a man who knows the price of everything but the value of nothing
W-Schwalli, hast ein kompetentes backoffice!