ach ach,
sich von scheinbaren pralinen zu ernähren
bedarf eines gesättigten umfeldes,....wohl bekomm's..

bergson und all die anderen.....
das benutzen verschafft momentane be-friedung...

vieles irritiert mehr als die sicherheit,mit der man über alles urteilt,
was irgendwo erfolgreich war.

ein ehrbarer intellekt bedient sich nicht vorgegebenen....

grüß gott...
A.
Es steckt eine paradoxe Sinnlosigkeit in diesen guten Menschen" [...]. "Sie machen aus einem Zustand eine Forderung, aus einer Gnade eine Norm, aus einem Sein ein Ziel!"

Robert Musil, Der Mann ohne Eigenschaften
ich weiß, dass ich nichts weiß - deshalb lese ich, um zu lernen
(von mir)
Nichtwissen ist die höchste Form von Wissen.
@kapriola,

sicher ist ihnen der anfang mit der überschrift auch geläufig....

die ersten zeilen: r.musil

................".woraus bemerkenswerter weise nichts hervorgeht........

über dem atlantik befand sich ein barometrisches minimum;es wanderte ostwärts"....
usw.

gutes buch, je nach druck 1600 seiten... so zusagen lektüre.....
gruß,
A.


wenn ich darf....
@ gund....
......das macht (noch) jeder..nicht's besonderes.
jetzt hoff ich nur, dass keine/r auf die Idee kommt, den Mann ohne Eigenschaften komplett zu zitieren..

das Fliegenpapier was ist damit?
Gundulabella hat geschrieben: ich weiß, dass ich nichts weiß - deshalb lese ich, um zu lernen
(von mir)


50 / 50. :-)

http://de.wikipedia.org/wiki/Ich_wei%C3%9F,_dass_ich_nichts_wei%C3%9F
@Leiolente....halte Dich doch einfach an den Thread-Titel.


Wen Gott im Zorn schuf, macht er zum Lehrer.

Aus Schlesien
wie liebt man doch das gesetzte,
wenn's hilft.
weiteres genügen,
gruß,A
Ich glaube an Spinozas Gott, der sich in der gesetzlichen Harmonie des Seienden offenbart, nicht an einen Gott, der sich mit dem Schicksal und den Handlungen der Menschen abgibt.


Albert Einstein
Der Context wechselt (be)ständig!
Gundulabella hat geschrieben: »Wenn der, der zuhört, nicht weiß, was der, der spricht, meint, und wenn der, der spricht, nicht weiß, was sein Sprechen bedeutet – das ist Philosophie.«
(Voltaire)

Italienisches Sprichwort: »Das ›Warum‹ des Kindes ist der Beginn der Philosophie.«


Capriola, et tu, mia filia?
aussernstande hat geschrieben: weiteres genügen,
gruß,A

Schönen Gruß zurück,
W.
(original)
Mann1958 hat geschrieben:
Gundulabella hat geschrieben: ich weiß, dass ich nichts weiß - deshalb lese ich, um zu lernen
(von mir)


50 / 50. :-)

http://de.wikipedia.org/wiki/Ich_wei%C3%9F,_dass_ich_nichts_wei%C3%9F



ich weiß....... :D
Der Mensch ist eine in der Knechtschaft seiner Organe lebende Intelligenz.
Aldous Huxley

Die alten Leute geben gerne gute Verhaltensmaßregeln, um sich darüber zu trösten, dass sie nicht mehr imstande sind, schlechte Beispiele abzugeben.
Francois Duc de La Rochefoucauld