Gesellschaft

Wer glaubt, dass die meisten Deutschen ihr Erspartes auf einem Konto, Sparbuch oder in einem Fonds „deponieren“, der liegt damit nicht ganz richtig. Offiziellen Erhebungen zufolge werden in Deutschland rund 110 bis 120 Milliarden Euro an Bargeld in Privathaushalten aufbewahrt. Und das ist eigentlich nicht erstaunlich, denn sein Erspartes zur Bank zu bringen lohnt sich kaum – die Zinssätze sind unattraktiv und in Zeiten von Banken- und Immobilienkrisen haben viele kein gutes Gefühl, ihr Geld den Finanzhäusern anzuvertrauen. Doch wer sein Erspartes oder auch wert... mehr ...
„Man wird ja wohl noch seine Meinung sagen dürfen!“ – Wer kennt diesen Ausspruch nicht? Political Correctness ist in aller Munde. So heißt der „Mohrenkopf“ nicht mehr „Mohrenkopf“, sondern Schaumkuss. Liest man aus einer alten Pipi Langstrumpf Ausgabe dem Enkelkind etwas von den Abenteuern des „Negerkönigs“ aus Taka Tuka Land vor, in welchem natürlich nur die „Negersprache“ gesprochen wird, so erntet man ein entsetztes Aufkeuchen der Eltern. Seit dem Jahre 2009 heißt der Monarch in Astrid Lindgrens Kla... mehr ...
Die traurige Wahrheit ist, dass viele Ehen nicht ein Leben lang halten. Liebe ist nicht in allen Fällen unendlich. Partner können einen enttäuschen, Menschen können sich auseinanderleben. In solch einer Situation ist es für beide Parteien eigentlich besser, wenn sie nicht nur emotional, sondern auch tatsächlich getrennte Wege gehen. Doch wenn Kinder mit im Spiel sind, ist das oftmals gar nicht so einfach und man zwingt sich dazu, bei seinem Partner zu bleiben, selbst, wenn man sich am liebsten trennen würde.  Zum Wohl der Kinder Am Anfang ist j... mehr ...
Es gibt vielfältige Gründe, das eigene Geschlecht nicht eindeutig festzulegen. Die Ursachen können biologischer oder subjektiver Art sein. Manche Menschen lassen sich in medizinischer Hinsicht keinem eindeutigen Geschlecht zuordnen, andere möchten es aus Gründen ihrer persönlich empfundenen Geschlechtsidentität nicht. Der sprachliche Umgang mit Zuordnungen konstruiert die Wirklichkeit und die Wahrnehmung einer Gesellschaft. Ein differenzierter und akzeptierender Umgang mit Sprache und ihren Definitionen ermöglicht nicht nur ein Verständnis f&uu... mehr ...
Der Fasching ist ja nun nicht jedermanns Sache. Die einen lieben ihn, fiebern auf die ausgelassene Zeit hin, bereiten ein tolles Kostüm vor und freuen sich darauf, dieses auszuführen. Für die anderen ist der Fasching nur ein lästiges Übel, das man lieber zu Hause aussitzt. Wie sieht es in den 50plus-Treff-Regionalgruppen im Fasching aus? Wird da kräftig mitgefeiert oder nicht?  Dort, wo der Karneval mit ausgelassener Professionalität betrieben wird, ist die närrische Zeit ein besonders beeindruckendes Ereignis. Traumhaft schöne oder au&szl... mehr ...
Asexualität ist der breiten Öffentlichkeit bisher noch wenig bekannt. Dabei gibt es viele Menschen, die kein Verlangen nach Sex haben und damit zufrieden sind. Die Liebe präsentiert sich in den unterschiedlichsten Facetten. Auch asexuelle Menschen empfinden Liebe und den Wunsch nach einer intimen Beziehung.   Was ist Asexualität? Als asexuell werden Menschen bezeichnet, denen das Verlangen nach sexueller Interaktion vollständig fehlt. Sie werden von keinem Geschlecht sexuell angezogen. Eine Libido im Sinne von sexueller Erregung oder dem Bedürf... mehr ...
Zum Jahreswechsel haben die guten Vorsätze wieder Hochkonjunktur. Alles, was im vergangenen Jahr nicht so gut gelaufen ist, soll im neuen aber endlich besser werden! Zumindest diesen Vorsatz fasst wohl jeder. Mehr als die Hälfte aller Deutschen lässt diesem Vorsatz keine weiteren Überlegungen, geschweige denn Taten folgen. Aber auch diejenigen, die ernsthaft einen guten Vorsatz realisieren wollen, scheitern mit einer erstaunlich hohen Quote. Warum schaffen wir es nicht einmal, wenigstens eine schlechte Gewohnheit abzulegen oder ein klar definiertes persönliches Ziel zu... mehr ...
Wenn Rudolph das rotnasige Rentier wieder den Schlitten des Weihnachtsmannes anführt oder am Weihnachtsbaum die Lichter brennen, glänzen Millionen von Kinderaugen und auch die vieler Erwachsener. Doch woher kommt eigentlich der Weihnachtsmann und wieso stellen wir uns zur Weihnachtszeit einen Nadelbaum ins Wohnzimmer? Was hat es mit dem Adventskranz auf sich und warum bringt vielerorts das Christkind die Geschenke?  Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen... Soweit dies schriftlich festgehalten ist, wurden die ersten Weihnachtsbäume in der ersten Hälfte des 16... mehr ...

Der Wert der Zeit
5 | 4393 Aufrufe

Die Art und Weise der Wahrnehmung von Zeit ist in hohem Maße kulturell geprägt. Die meisten Menschen wachsen heute mit der Vorstellung auf, dass sie ihre Zeit sinnvoll nutzen und aktiv ausfüllen müssen. Zeit darf nicht verschwendet werden und wird entsprechend vor allem in Bezug auf Handlungen und Aktivitäten interpretiert.Gleichzeitig erleben Individuen Zeit auf sehr verschiedene Art und Weise. Bereits der Tagesablauf zeigt, dass Menschen in unterschiedlichem Maße mit zeitgebundenen Verpflichtungen konfrontiert sind. Zeit wird im Rahmen einer intensiven berufli... mehr ...
Gerade erst hat man sich an das graue Herbstwetter gewöhnt, da steht auch schon Weihnachten wieder vor der Tür. Wer sich nicht im Dezember durch überfüllte Einkaufszentren quälen möchte auf der Suche nach Geschenken, um im letzten Moment doch wieder nur nach Socken, Krawatten und Parfüm zu greifen, sollte sich jetzt schon Gedanken machen. So hat man noch  Zeit, das richtige Geschenk zu finden. Doch das ist gar nicht so leicht: Wie kommt man auf Ideen für einfallsreiche Geschenke mit persönlicher Note? Anregungen bietet der folgende Artikel.&nbs... mehr ...